Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. So, ich hatte die Tage immer keine Zeit, ausführlich deine Berichte zu lesen. Interessiert haben sie mich dennoch, deshalb habe ich das nun nachgeholt Es ist der Wahnsinn, wie ihr das so schafft! Ich ziehe wirklich meinen Hut, vor dieser Leistung die ihr vollbringt. Und irgendwie scheint Oliver nicht gerne im Flieger zu sitzen, verständlicherweise. Ich hätte ja panische Angst, wenn mein Hund nicht bei mir sein kann, ich glaube deshalb würde ich auch niemals mit dem Flugzeug irgendwo hin, solange ich Hundemami bin. Allerdings bin ich auch eine furchtbare Glucke Ihr habt es ja wirklich wahnsinnig schön dort, ich schreibe dennoch nicht in grün, denn neidisch bin ich nicht Mir würden die Wälder fehlen. Ich liebe unsere Wälder hier in Deutschland. Und den Winter genauso. Ich genieße die kälte hier gerade und den herrlichen Schnee Das würde mir absolut fehlen. Urlaub könnte ich mir bei euch (ohne Hund) gut vorstellen, aber mehr auch nicht Dennoch freut es mich für euch, dass ihr euch soweit wohl fühlt, trotz dieser Unannehmlichkeiten.
  3. Querzahnmolche, die ihr Leben lang im Larvenstadium bleiben. Ich finde ihre Kiemenbüschel soo niedlich! Sie kommen aus Mexico, sind aber so gut wie ausgestorben. Von ihrem Lebensraum ist nur ein stinkender Kanal geblieben. Aber stimmt, einmal ausgewachsen sind sie eher gemütlich. Mein Männchen, der Weiße, soll aber sehr aufgeweckt sein. Aber sie werden ziemlich groß, ca 25cm und können 20 Jahre alt werden. Ganz selten entwickeln sich auch welche und werden dann Salamander. Man kann das durch die Gabe eines Hormons künstlich herbeiführen, das ist aber Tierquälerei, weil sie so eine unnatürliche Metamorphose oft nicht überleben. Halte euch auf dem Laufenden!
  4. Ganz ehrlich - bei dem würde ich nicht lange zweifeln Schau halt, ob du dir vorstellen könntest mit einem HSH oder (!) einem Hütehund klar zu kommen, und wenn du keine grundsätzlichen extreme Bedenke hast (zB wenn du regelmäßig eine gruppe von 5-jährigen im Haus hättest, dann wären beide rassetypen nicht meine 1. Wahl ) und dann schlag zu. Ich sag eh immer: auf das schlimmste gefasst sein. Dann hat man nur positive Überraschungen
  5. Das Sammybärchen
  6. Sorry, ich komme nicht so richtig klar mit den zitatfunktionen. Aber ich kann den ersten Beitrag nicht mehr löschen
  7. Also nach Grenzen testen hört sich das für mich nicht mehr an, aber @gatil deinen Beitarg finde ich grundsätzlich wirklich sehr gut! Aber die Grenze, die bei so einem Verhalten getestet werden soll, mag ich mir nicht vorstellen! Zugegebenermaßen kenne ich mich nicht mit Welpen und Junghunden aus. Aber ich würde ganz, ganz dringend einen Profi ins Boot holen. Und zwar so schnell wie möglich! Offenbar seid ihr hoffnungslos überfordert. Ihr habt ja scheinbar schon getrennt gefüttert. Und habt es dann wieder gelassen und probiert. -> lief offenbar irgendwann wieder aus dem Ruder. Ihr arbeitet mit Hausleine und macht sie dann wieder los, wenn scheinbar Ruhe ist. Offenbar klappt es ja nicht wirklich, oder? Wenn sich ich ein Hund in den anderen verbeißt mag ich es vielleicht irgendwie verstehen, dass das eine Kurzschlussreaktion war, ihm auf den hintern zu klopfen. Falsch war es dennoch. Ich habe aber das Gefühl, ihr habt überhaupt gar kein Gespür dafür, wann so ein "Ausraster" sich anbahnt, oder? Ich bin der Meinung, dass kein gesunder Hund einen anderen Hund angeht, ohne irgendwelche Vorzeichen. Die gilt es zu erkennen, um dann adäquat zu reagieren - bitte nicht mit Hinternklatscher . Wie sieht denn ausschimpfen konkret aus? Ich denke, man muss dem Hund nicht erklären, wie Scheisse man sein Verhalten findet. Auch wenn ich aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann, dass man eeeeecht das Gefühl hat, dass das jetzt mal gesagt werden MUSS. Ein eindringliches "Nein!" tut es aber auch. Im Zweifel geht es dann auf seinen Platz bis er sich beruhigt hat. Wenn er sich dazwischen drängelt, wenn du alia kuschelst, schick ihn auf seinen Platz. Wenn du mit alia fertig bist, musst du aber auch zu ihm gehen und ihn kräftig durchkuscheln. Oder ein kleines Spiel starten, je nachdem, was er gern mag. Es es ist natürlich immer schwer Tipps zu geben aus der Ferne und nur mit dem Eindruck der geschriebenen Worte, aber meine persönliche Strategie wäre, konsequente Trennung beim füttern, Hausleine dran, egal wie nett sich der Terrorist benimmt. Die tut ihm ja nicht weh oder schränkt ihn ein und ihr habt jederzeit die Möglichkeit einzugreifen, wenn es nötig ist. Alia schützen, denn sie kann es nicht, weil er sie nicht versteht oder auch nicht verstehen will. Ihm ganz klar zu verstehen geben, dass alia zur Familie gehört - also sie kuscheln, wenn sie will - aber ihm auch zu verstehen geben, dass er ebenso zur Familie gehört - mit anschließendem kuscheln oder was auch immer. Und ganz schnell einen Experten dazu holen, der euch alle beobachtet und dann tatsächlich wirklich hilfreiche Tipps geben kann, weil er die Situation vor Ort sieht und richtig einschätzen kann. Vielleicht magst du ja noch was zu eurem Tagesablauf schreiben. Vielleicht bekommst du dann noch Tipps hinsichtlich der Problematik der unter- oder Überforderung. Was mir dazu nur einfällt bei unterforderung (wie gesagt, bei Welpen bin ich nicht so bewandert) ist zur Auslastung geistige Beschäftigung, wenn die Knochen noch nicht so belastet werden dürfen. Ein gutes Schnüffelspiel - z.b. Leckerlies suchen im Garten, Wald, vor der Haustür, in der Wohnung... oder wo auch immer - schaffen einen Hund so richtig, richtig dolle! Als mein Ömchen mit 18 Jahren körperlich nicht mehr fit war habe ich sie Futter im garten suchen lassen. Natürlich mit Hilfestellung, weil ja auch der Geruchssinn nachlässt im Alter. Aber danach war sie fix und fertig. Doppelter Gewinn... Sie war ausgelastet und die alten Knochen wurden geschont, weil wir ewig weite und anstrengende Spaziergänge vermieden haben. Ob das jetzt auf junge Hunde anwendbar ist, weiß ich nicht, kann es mir aber gut vorstellen.
  8. Juhu! Olga ist mal wieder da. Momentan hab ich bisschen Luft um mal wieder vorbei zu schauen Wie isses? Gruß Olga
  9. Jedenfalls verstehe ich, dass du dich in ihn verliebt hast. Dieser Blick und das Wuschelfell Da könnte ich auch schwach werden. Wenn er ein Mix ist, weißt du ohnehin nicht welche Gene zum tragen kommen.
  10. Heute
  11. Ach wie toll! Ich wollte auch immer schon welche haben aber hier fehlt mittlerweile wirklich der Platz.
  12. Mein Sam ist auch ein HSH Mix (Golden-Retriever-Maremmano-Mix). Er ist ein herzensguter Hund, zu jedem freundlich, Kinder liebt er abgöttisch, will am liebsten alle abschlecken wenn er dürfte. Bewachen tut er z.B. gar nicht. Mit seinen 70cm SH wirkt er auf viele erstmal "gefährlich" und bekommen im 1. Moment Respekt, aber das legt sich super schnell wieder. Es haben schon so viele Leute gesagt "also wenn ich mir wieder einen Hund hole, will ich so einen wie der Sam." Man merkt in gewissen Situationen den Maremmano durch, z.B. das Eigenständige. Nur weil ich rufe, heißt es nicht, dass er sofort kommen muss Für mich ist das ok, weil ich es einfach weiß. Ansonsten sind wir ein Herz und Seele und ich hätte mir keinen besseren Hund vorstellen können, zumal er mein Ersthund ist. Er ist demnach der beste Ersthund für mich Ich will damit jetzt nicht sagen "Egal ob HSH mit drin ist oder nicht, die sind alle harmlos!", denn jeder Hund ist unterschiedlich. Bei dem einen kann der Charakter mehr durch kommen, bei dem anderen weniger. Das weiß man vorher nie so genau. Ich möchte dir einfach nur damit sagen, dass nur weil ein HSH drin enthalten ist, es kein "schlechter" Hund sein muss. (Meine Bezeichnung "schlecht" bezieht sich nur auf deine Aussage, dass du so viel negatives über die HSH´s gelesen hast. Kein Hund ist wirklich schlecht. Ich hoffe ich werde nicht falsch verstanden ) Edit: Der überaus freundliche Charakter bei meinem Sam kommt sicherlich auch viel vom Golden Retriever. Dessen bin ich mir bewusst. Aber gerade bei Mischlingshunden ist es ja nie so gewiss, was man bekommt. Deshalb wollte ich das nur nochmal mit anmerken
  13. Also nach Grenzen testen hört sich das für mich nicht mehr an, aber @gatil deinen Beitarg finde ich grundsätzlich sehr gut! Aber die Grenze, die bei so einem Verhalten getestet werden soll, mag ich mir nicht vorstellen Zugegebenermaßen nenne ich mich nicht mit Welpen und Junghunden aus. Aber ich würde ganz, ganz dringend einen Profi ins Boot holen. Und zwar so schnell wie möglich! Offenbar seid ihr hoffnungslos überfordert. Ihr habt ja scheinbar schon getrennt gefüttert.
  14. Du wirkst wie eine sehr starke Frau und ich glaube, dass alles gut wird.
  15. Wird schon alles gut gehen.
  16. Ohje, das tut mir ganz doll leid für euch Fühl dich mal ganz lieb gedrückt Ich wünsche deinem Mann irgendwie eine gute Genesung. Ich hoffe man kann da was machen.
  17. Schlafen tut er so zwischen 12-14 Stunden... Jetzt schläft er seit neun Uhr circa gleich geht's noch mal kurz raus aber dann schläft er auch gleich weiter. Und dann bis 7-8 Uhr morgen früh...Ist das okay so?!
  18. Axolotl hört sich für mich an wie ein mexikanischer Vulkan. Sind das Molche?
  19. Ich drücke euch auch ganz fest Das wird schon wieder mit dem Mupfelchen. Sie hat noch nicht genug Pfannkuchen gekriegt in ihrem Leben, da ist noch keine Zeit, jetzt schlapp zu machen Ich denke auch, dass sie einfach Ruhe brauchte. Ich wünsche euch alles Liebe
  20. Fürs Fahrrad ist er noch zu jung. Es ist schwierig, die Balance zu halten zwischen Unter - und Überforderung. Wenn er hochdreht, kann er auch durch zuviel Unruhe und Action überfordert sein. Wieviel Zeit verschläft er denn am Tag?
  21. Dass du dünnhäutig geworden bist, kann ich sehr gut verstehen. Es geht ja wirklich schon sehr lange auf und ab. Zudem hat die Pflege euch schon so viel Kraft gekostet. Da darfst du das auch sein. Siehst du, Maruscha liegt aufrecht - und natürlich musstest du sie duschen. Dafür hat sie heute eben Ruhe gebraucht. Muss auch mal sein. Schlaf du jetzt dann auch gut. Morgen ist ein neuer Tag und der wird schön. Wirst sehen.
  22. Während meiner Schulzeit habe ich im Bioleistungskurs diese Viecher gepflegt und sie mit Hackfleisch gefüttert. Abitur ist dieses Jahr 40 Jahre her (OMG). Es war mir aber schon damals eindeutig zu wenig an Verhalten. Würde mich freuen, wenn du hier anderes berichtest.
  23. Diese 4 Musketiere schauen, als ob sie auf ihren Einsatz warten...aber was für einen denn?! (Kuck' ma' da laufen Leckerlieverteiler...)
  24. Glatt und rauh in einem Wurf sollte möglich sein. Es können auch ansonsten mischerbige Eltern in Bezug auf Felllänge gewesen sein. Dann kann alles herauskommen. Wenn ich jetzt nicht irre. "Lucky" aus unserem TH ist geschätzte 30 - 35 cm hoch.
  25. Morgen erfüllt sich ein jahrelang gehegter Wunsch und es ziehen endlich drei Axolotl hier ein. Sind noch andere "Wassermonster" Besitzer hier ?
  26. Achso, wir haben Nino aus einer welpen auffangstation geholt. Er eine Zeit alleine in seinem Käfig weil die Geschwister weg waren und die anderen welpen eine ansteckende Krankheit hatten und somit nicht zusammen spielen könnten. Als wir ihn geholt haben,hatte er das erste mal Rasen gespürt...
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen