Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. Ich hab die Leine immer einmal um den Bauch gewickelt und den Karabiner am Bauchgurt eingehakt. Das hat gut gehalten
  3. Stehen deine Krähen auch auf Hundefutter? Bei uns im Park gibt's ein Pärchen, das nimmt gerne mal ein Bröckchen. Leni hält solche Fütterungen allerdings für gänzlich unangebracht.
  4. Welchen Platz? Dem als Oberberammler?
  5. Das klingt schon mal nicht ganz abwegig. Wie geht ihr damit um? Lässt er sich leicht oder schwer davon abrufen?
  6. Bin leider aus Wien und somit viel zu weit weg
  7. Danke für den Hinweis! So ein Mäntelchen is für Finchen prima, denn ich glaub die kann ihre Rute gar nicht runtermachen.
  8. Vielen Dank für die Erinnerung daran, dass auch ich dringend was für Leni bestellen muss! Wir probieren das neue Modell "Rain Joe" . Freu' mich auf eure Bilder!
  9. Sie ist 40cm und 8,75kg leicht. Zieht niemalsnich. (Ok manchmal is die Leine 5cm zu kurz um da zu schnüffeln wo's toll riecht. Dann drängelt sie ein bisschen) Aber beim Laufen ist sie eh abgeleint, nur die Leine soll dann ja irgendwohin, wo sie mich nich nervt.
  10. Wow, da hattet ihr auch so schönes Wetter heute wie wir! Schöne Bilder.
  11. Wie verhält er sich denn euren Kunden gegenüber, wenn er nicht gerade versucht aufzusteigen? Freundlich? Sucht er Kontakt und Nähe? Oder misstrauisch, abweisend? Was machen die Kunden in den 3-10 Stunden? Rumsitzen, reden? Rumlaufen, irgendeine Aktivität? Könnte es sein, dass die Kunden dich zu sehr in Anspruch nehmen und er sich zurückgesetzt fühlt? Könnte es sein, dass die Kunden /Fremden (?) immer wieder zu tief in "seine" Räumlichkeiten / "Intimsphäre" eindringen?
  12. Er wurde wohl daran hinter dem Auto hergezogen
  13. Nee, das ist ein verranzter Ball, denn der Clifford irgendwo gefunden hat. Sieht der bei dir aus wie ein Pferdeapfel? Lustig.
  14. Wie groß und schwer ist denn der Hund und zieht er/sie an der Leine oder läuft locker nebenher?
  15. Schlimm. Ich dachte, da war vielleicht ein Seil um seinen Hals geschlungen - und das andere Ende am Auto befestigt.
  16. Du wirfst mit Pferdeäpfeln?
  17. Er hat beim Auffinden ein Stachelhalsband getragen. Die Stacheln waren glücklicherweise nach außen gedreht
  18. Weil du deine eigenen Erfahrungen zum Standard für andere machst. Niemand hier geht her und sagt: "Kareki, so darfst du das aber nicht machen!" Anders herum nimmst du dir mit großer Überzeugung selbiges Recht heraus. Es ist immer leicht alles zu kritisieren, ohne in den Schuhen des anderen zu stecken. Und was du sagst, dass das Verhalten des Besitzers auf den Hund abfärben kann bzgl aggressives Verhalten, ist ja völlig richtig. Aber keine Lösung für von einzelnen Usern konkret geschilderte Probleme. Und das sind eben keine konstruierten Fälle, um sein Handeln zu rechtfertigen, so wie du es bezeichnest. Sondern einfach ein kleiner Teil der gelebten Realität. Wenn man diesen Usern dann genau ihr falsches Verhalten vorwirft, sollte man evt mit etwas mehr Eigenrefelxion auftreten, damit man auch wirklich miteinander redet.
  19. Ist natürlich einfach wegzugehen und zu sagen, bei mir hat es immer geklappt. Das heisst ja nicht, dass es bei anderen klappt. Niemand will dem anderen Hund etwas tun, aber es gibt offenbar Situationen in denen es nicht anders geht.
  20. @Susa ja , allerdings muß ich sie manchmal noch dran erinnern,das sie zart sein muß. Ferun setzt gerne die Pfoten ein , da hab ich ab und an schon Angst um die kleinen. Zum Glück ist der Gewichtsunterschied nicht ganz sooo riesig. Die HH der kleinen machen sich oft weniger sorgen als ich.
  21. Ja, ich denke, so viele Züchter mit solchen Hunden wird's wohl in Enschede nicht geben. Da bin ich ja gespannt, was es dann wird und mach uns viele Bilder, ja?
  22. Ich denke auch an Stress, aus dem Grund, dass er keine Ahnung hat, was bei Besuch/ Kunden seine Aufgabe sein soll. Da ist das Rammeln wie eine Art Übersprungshandlung. Jetzt müssten andere vorschlagen, wie man ihm seine Aufgabe - nämlich es ist nicht nötig, dass er in irgend einer Form tätig wird - deutlich macht. Dass die anderen alles für ihn regeln und es mit dem Besuch/ Kunden genau so ok ist. Zeigen und Benennen? "Das ist Frau Sowieso, alles ok, du kannst ruhig auf deine Decke gehen" ???
  23. Du nervst ganz sicher NICHT!!! Wir freuen uns doch mit euch, dass eure Mühen belohnt werden und es dem Buben jeden Tag ein wenig besser geht. Sag mal, die drei Streifen am Hals - ist das, was ich denke? Es ist einfach zum heulen. Dafür saugt dieser Hund jetzt all die Liebe auf, die ihr ihm schenkt
  24. Hallo. Ich mag beim Joggen nich so gerne irgendwelchen schlabbrigen Ballast an mir, aber komm ja mit Hund nicht drumrum, da es immer mal sein kann, dass man anleinen muss. (Verkehr, andere Hunde etc.) Die "schwere" Leine wär mir da nischt, denn die ist 1. schwer und 2. schlabbert die dann irgendwo an mir rum und beeinträchtigt mich beim Laufen. Jetzt hab ich online verschiedene Joggingleinen entdeckt - manche mit Bauchgurttaschendings, manche ohne. Klingt nach einem guten Kompromiss für mich, daher wollt ich mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit den Leinen hat? Vorrangig würde mich interessieren wo die Leine bleibt wenn der Hund nicht angeleint ist? Kann man die iwie aufwickeln oder Flexileinenmäßig aufrollen? Oder hat jemand vllt nen ganz anderen Tipp wie Joggen mit Hund+Leine prima klappt? PS Hände müssen natürlich frei sein!
  25. Es hat sogar mehrmals geklappt und sogar andersrum, wenn meine interessiert waren Frag mich, warum das so angefeindet wird. Ich finds auch für die Hündin besser, da man so Souveränität vermittelt. Aber irgendwie ist das genau die Duskussion wie allgemein beim Hundeabwehren. Ich bin raus. Ich habevmich nur deutlich gegen das Übergriffige ausgesprochen und hoffe, dass sich die Hunde mehr zur Wehr setzen.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen