Neue Beiträge

Zeige Inhalte, der letzten 5 Tage.

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. Ich hab die Leine immer einmal um den Bauch gewickelt und den Karabiner am Bauchgurt eingehakt. Das hat gut gehalten
  3. Stehen deine Krähen auch auf Hundefutter? Bei uns im Park gibt's ein Pärchen, das nimmt gerne mal ein Bröckchen. Leni hält solche Fütterungen allerdings für gänzlich unangebracht.
  4. Welchen Platz? Dem als Oberberammler?
  5. Bin leider aus Wien und somit viel zu weit weg
  6. Danke für den Hinweis! So ein Mäntelchen is für Finchen prima, denn ich glaub die kann ihre Rute gar nicht runtermachen.
  7. Er wurde wohl daran hinter dem Auto hergezogen
  8. Weil du deine eigenen Erfahrungen zum Standard für andere machst. Niemand hier geht her und sagt: "Kareki, so darfst du das aber nicht machen!" Anders herum nimmst du dir mit großer Überzeugung selbiges Recht heraus. Es ist immer leicht alles zu kritisieren, ohne in den Schuhen des anderen zu stecken. Und was du sagst, dass das Verhalten des Besitzers auf den Hund abfärben kann bzgl aggressives Verhalten, ist ja völlig richtig. Aber keine Lösung für von einzelnen Usern konkret geschilderte Probleme. Und das sind eben keine konstruierten Fälle, um sein Handeln zu rechtfertigen, so wie du es bezeichnest. Sondern einfach ein kleiner Teil der gelebten Realität. Wenn man diesen Usern dann genau ihr falsches Verhalten vorwirft, sollte man evt mit etwas mehr Eigenrefelxion auftreten, damit man auch wirklich miteinander redet.
  9. Ja, ich denke, so viele Züchter mit solchen Hunden wird's wohl in Enschede nicht geben. Da bin ich ja gespannt, was es dann wird und mach uns viele Bilder, ja?
  10. Gebe zu, ich hätte eingegriffen. (Habe übrigens "Senta, hier" verstanden...) Die Situation lief eigentlich gut, die beiden haben die Geschichte hervorragend beendet und ich hätte folglich vollkommen bescheuert da reingegrätscht. Ich kenne die beiden Beteiligten nun aber auch nicht, daher kann ich nur mein Handeln für so eine Situation auf meinen hund umschlagen - und da glaube ich nicht, dass es so gut ausgeganen wäre. Chester erscheint mir noch recht jung - Lemmy ist schon seit ich ihn habe erwachsen. Der hätte sich ziemlich intensiv mit dem Weißen gekloppt, und der weiße erscheint mir nicht wie einer, der das so klanglos hinnimmt. JETZT würde ich es schon desgen unterbrechen, weil mein Hund keine 6 mehr ist sondern fast 16 und ich keinen weißen Schäferhund auf seinem Rücken möchte, dankeschön. Chester wurde ja auch ordentlich verbogen, und ich bezweifle, dass die alten Knochen von Lemmy das so leicht wegstecken. Ob ich in der Situation hier eingegriffen hätte wenn Chester mein hund wäre.... keine Ahnung. Kann ich echt nicht sagen. Es sagt sich so leicht "sieht man ja, passiert nichts", aber in diesem moment, wenn man dn weißen nun nicht kennt, nicht weiß ob der Braune irgendwann doch richtig mitmischt oder auch seinen eigenen Hund nicht einschätzen kann... Schwierig. Vermutlich wäre ich gar nicht schnell genug gewesen, die Situation war ja blitzschnell geklärt
  11. Hallo meine Maus, heute konnte Deine Urne endlich ihren endgültigen Platz beziehen. Die Wanduhr ist fertig gestrichen und lackiert. Ich habe mir die allergrößte Mühe dabei gegeben - Du weißt ja, die Malerei liegt mir nicht so besonders. Aber Du warst ja immer an meiner Seite und da konnte dann fast gar nichts schief gehen. Am Mittwoch war ich wieder in Ungarn. Dieses Mal war ich zusammen mit Andrea im Einsatz und wir haben zwei Hunde aus einem verlassenen Haus geholt. Die Armen mussten inmitten von Müll, Kot und Urin im Dunklen ihr Dasein fristen. Mitten drin ein offener Sack Trockenfutter und ein kleines Schlückchen Wasser war noch übrig. Der Mieter und Eigentümer der Hunde - im übrigen kein Ungar - seit einer Woche nicht mehr zurück gekommen. Der ältere der beiden Hunde hat schwere Arthrose und konnte fast nicht laufen, der andere ein riesiges Ekzem an der Vorderpfote. Zum Glück waren der Hauseigentümer und die Polizei sehr kooperativ, so dass schließlich ein Schlüsseldienst die Tür öffnen durfte und die Hunde rausgeholt werden konnten. Ich bin dankbar, dass es immer noch Leute gibt, die die Augen nicht verschliessen und solche Fälle melden. Ich bin froh, dass ich Dich immer noch so sehr an meiner Seite spüren kann und ich weiß, dass Du in solchen Momenten ganz nah bei mir bist und mir Kraft gibst. Ich hab Dich so lieb, mein kleiner Schatz!
  12. Minyok: "Für die Tacken würde ich, wenn ein Wubba mit 8,00 Tacken zu Buche schlüge, ähm... 250 Wubbas bekommen. Boah! Das wäre toll! " Wäre Snoti noch unter uns, ich hätte tatsächlich im Laden Schlange für die Kamera gestanden. 6K Filmen mit Einzelbildauszug... da hätte ich bestimmt coole Snotimimiken eingefangen. so weit Maico
  13. Heute
  14. Die Augen......
  15. Danke der Nachfrage :). Blutwerte haben sich total verbessert, Temperatur ist wieder unten und der Bauch tut kaum noch weh. Glück gehabt, das Antibiotikum hat mich vor der OP gerettet .
  16. So. Dankeschön für die Meinungen (können selbstverständlich auch noch Nachzügler etwas beitragen )! Ich denke, wir kriegen etwas Sinnvolles daraus hin. Wird auf jeden Fall dann auch hier veröffentlicht.
  17. Ich damals auch so ein mini kleines Alu Schälchen genommen mit Fischgeschmack. Sowas gab es vorher noch nie und sie durfte es ganz aufessen. Flüssig war das nicht, vielleicht mal ne andere Marke ausprobieren? Und guter Tipp von Amaterasu, die Pasteten
  18. Wie, den kennst Du nicht? Da spielt David Bowie mit...
  19. Oh ja, das dachte ich auch! Ich bekomme heute das erste Häuslein für den Hamster fertig. Und dann kann ich eigentlich direkt neue Dübel bestellen...
  20. Ausschlussverfahren?
  21. Als Mutter von drei Schulkindern Bitte ich dich von Herzen nicht Lehrer zu werden weil es "praktisch "ist.
  22. Darf ich hier mal kurz eine Zwischenfrage an die Apoquel-Geber stellen? Gebt ihr das dauerhaft oder kurmäßig? Weil unsere Tierärztin meinte, daß das nicht unbedingt für eine Dauergabe gedacht ist.
  23. Hallo ihr Lieben, Meine anderthalb jährige Hündin hat vor ca. 6 Monaten starken Maulgeruch bekommen (bis heute andauernd) dank einem Bluttest weiß ich nun dass dieser Geruch durch die Leber verursacht wird denn ihre Leberwerte sind 10x höher als normal. Sie ist nicht gelb angelaufen und hat keine Schmerzen im Bauchbereich. Sie frisst normal, bzw für ihre Verhältnisse normal (nicht anders als vor dem Maulgeruch), ist aktiv und fit. Was kann da los sein mit der Leber? Sie scheint nicht zu versagen da sie eben weder Schmerzen hat noch gelb anläuft. - Ich habe Mitte März einen Termin in der Uniklinik Gießen, möchte aber trotzdem schonmal spekulieren was es denn sein könnte.. Futter bekommt sie Barf und TroFu (Wolfsblut oder Real Nature Wilderness) Im Barf enthalten: Leinöl, Lachsöl, Kokosöl, Rinderfett, Rindfleisch, Putenbrust, Lachs, Hühnerhälse, Walnüsse, Eigelb, Obst, Gemüse, Vitaminpulver (hochwertig, Astoral Multivital H.A.), getrocknete Kräuter (Petersilie,Minze), Kokosflocken. Natürlich nicht alles in einer Mahlzeit *lach* Man weiß ja nie ob das Futter solche Dinge auslösen kann.. Hat jemand Erfahrungen damit? Klar es kann so viel sein, aber spekulieren schadet nicht. LG
  24. Warum soll man den Hund nicht weiter ziehen? Was kann da passieren? Als wir das erste Mal bei Regen raus sind (davor hab ich immer gewartet oder bin rechtzeitig gegangen, aber da hat es den ganzen Tag geregnet), ist er noch am Parkplatz vorm Haus stehen geblieben, ist zum Hauseingang zurück und wollte nicht gehen. Ich habe ihn dann mitgezogen das erste Stück und dann ist er normal gegangen. Er war ziemlich ruhig, Spaß hat es ihm offensichtlich nicht gemacht. Aber es gab keinen Widerstand mehr. Es ginge bei ihm gar nicht anders, er macht sein Geschäft nur an bestimmten Plätzen und da müssen wir erst mal hin. Ich könnte also gar nicht nur vorm Haus bleiben und dann gleich wieder rein. Beim nächsten Regen ist er ganz normal gegangen. Zwar schaut er mich dann immer wieder vorwurfsvoll an, als wäre es meine Schuld, aber er geht mit.
  25. mystisch
  26. Jule mag ganz gerne mal kuscheln, sucht aber genauso gezielt Abstand. Auri braucht Körpernähe zum Überleben. Ohne kann sie nur bedingt zur Ruhe kommen. Im Sommer bin ich mal aufgewacht, klatschnass geschwitzt, vom Hund umklammert. Ich habe noch nie einen Hund erlebt, für den das so wichtig ist.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen