Neue Beiträge

Zeige Inhalte, der letzten 5 Tage.

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. Ganz schön ruhig das Geplauder hier in der letzten Zeit.
  3. Was verstehst du denn unter Verträglichkeit?
  4. Infrarot mal in bewegt. (Eine Falschfarbenversion kann ich mit meiner Software nicht in Filmen herstellen.) so weit Maico
  5. Heute
  6. Poldi kann ich auf keinen Fall im Zimmer zurücklassen - darum ist das "überall hin mitnehmen können" - Angebot für uns super. Und ich will doch nicht auf dem Zimmer frühstücken, wenn ich so ein reichhaltiges Frühstücksbuffet bekommen kann Was noch bei Poldi dazukommt - er ist sehr bellfreudig - das hat dort wirklich überhaupt niemanden gestört. In einem normalen Hotel finde ich das einfach störend für die anderen Gäste und darum gehen wir mit unserem Hund auch in kein solches. Da bietet sich wirklich eine Ferienwohnung oder-haus an. Ich denke, es ist super, dass es solche Hotels gibt. Aber natürlich gibt es noch viele andere Varianten eines Urlaubs mit Hund.
  7. Wieder mal was seichtes... ..ich hätte gern die Gesichter der EMI Manager gesehen, als Hollis / Friese-Greene das Album "Spirit of Eden" erstmals vorspielten. EMI erwartete nämlich eine weitere geldbringende Popmusikplatte mit Stücken á "Such a shame". Doch was die Masterminds von Talk Talk schon auf dem Vorgängeralbum "Colour of spring" mit "April 5th" und "Chameleon Day" andeuteten, wurde auf der "Spirit of Eden" konsequent durchgezogen: Die Geburt des Postrocks! Und der Abschied von der Popmusik. so weit Maico
  8. Hallo unsere Yorki Hündin ist 12 Monate alt haben sie seit fast 3 Monaten. Gehen alle 2 std mir ihr runter Pipi machen in eine ruhige ecke und 2-3 größere runden
  9. Ich stelle das jetzt nur mal in den Raum: Wenn der Hund dann auf dem Arm weiterbellt, wird er durch den Körperkontakt nicht belohnt und in seinem (eigentlich unerwünschten) Verhalten verstärkt? Am schönsten wäre doch eine total "coole" Begegnung, die wird aber so niemals erreicht werden, oder?
  10. Bekommt dein Hund Medikamente? Also wegen anderen Dingen? Wolke hatte mal den Helicobacter, mieses Ding. Wurde mit 2versch. Antibiotika und einem Säureblocker, sowie Schonkost bekämpft. Magengeschwür kann nicht sein?
  11. Ich finde es sehr schade, dass sie mit Maulkorb frei läuft statt ohne angeleint . Wenn sie niest und sich über die Nase leckt, ihre Geschäfte verweigert, dann ist sie nicht gut daran gewöhnt oder er drückt und tut weh. Was ist es denn für ein Maulkorb? Ich finde das Video ganz gut:
  12. Achjeh, ich hab 11 Wochen gelesen
  13. Dafür brauchst du eigentlich nur einen Helfer, der nach Absprache die Schelle betätigt. JEdesmal wenn die Schelle geht schickst du die Hunde auf ihren Platz (mit Belohnung) und entlässt sie nach einer Weile wieder. Dazwischen passiert nichts, außer das Helfer dann irgednwann wieder schellen muß. Geht am Besten im Sommer mit einem Buch vor der Tür Wenn die Hunde das "auf den Platz schicken" bereits gut können und nicht von selbst wieder aufstehen brauchts eigentlich nicht mehr
  14. Und ums Essen geht's auch.
  15. Okay...so gesehen... Und besser als Autos auf alle Fälle! Ich finde bei viel Platz halt wirklich so eine Hecke mit unterschiedlichen heimischen Gehölzen schön - ich mag die Blüten und unterschiedlichen Früchte - und so eine Hecke bietet unendlich viel Raum für Vgel etc. Aber klar - im Winter hat man keinen Sichtschutz,und sie ist auch mühseliger zu pflegen.Zumindestens alle paar Jahre muß man ganz schön ran...
  16. Hallo, vielen Dank für alle Begrüßungen! Beide kommenden Würfe sind Groß-Elos. Aus der einen Zucht sind sie ausschließlich Glatthaar. Aus der anderen sind die Eltern Rau-und Glatthaar. Glatthaar wäre mir lieber, falls das mit unseren "Wesenswünschen" auch passt. Im zweiten Wurf kann ja auch beides dabei sein. @vielen Dank Frau Mücke für den Hinweis! - da haben wir uns auch schon überlegt, wie wir den "Wuschel" gut durch den Sommer bringen können @beowoelfchen - Nilix war einer der gewählten Namen - der ist es dann aber nicht geworden. Mit den "i`s und x" zu aufregend. Nun wird es ein Wanja @Nebelfrei Danke!!! das probiere ich - Edit: ja so klappt es super!
  17. Auenland Konzept, da gibt es 4 Sorten mit Geflügel. Shiba soll keine Innereien fressen wegen der Nierenwerte und Auenland ist nur Muskelfleisch (+ Gemüse etc) Kürzlich habe ich Hopeys im Barfladen entdeckt, eine junge Firma aus unserer Ecke, das wollte ich demnächst mal ausprobieren. Wildschwein, Pferd und Hirsch/Reh, auch ohne Innereien.
  18. Pseudoindische Linsensuppe:
  19. Das Tagebuch von Robert Falcon Scott. Was ist der schlechteste Film, den Du jemals gesehen hast?
  20. Was heißt den "volle Papiere"? (Red) Merle gibts nicht in der FCI. Dh er muss ja Dissidenz-Papiere haben, aus welchem Verband denn?
  21. Ich habe die Zitrusfbäumchen umgetopft. Der 2. von links war Schildlauspatient, jetzt hat er die grössten Blätter
  22. Genau, never change a winning system...wenn man so verstanden wird, kann man darauf zurückgreifen, wenn man andere Kommunikationsformen benutzt, nimmt man eben die...schlimm wird es nur glaube ich, wenn man versucht da stark entgegenzuwirken, z.B. Bellen verbieten. Ich bin mir ziemlich sicher, daß der Hund, der dazu veranlagt ist oder das gerne als Kommunikationsmittel nutzt Gefahr läuft zu Verstummen und sich eben dann nicht andere Kommunikationswege sucht.
  23. Ich selber hatte letztes Jahr auch Welpen bekommen. Mir hat da keiner was gesagt vom ehemaligen Hundebesitzer. Habe dann im Internet gesucht und bin auf die Webseite www.wauwaus-hundefutter.de gestoßen. Als ich mich da ein bisschen eingelesen habe, habe ich mein Glück mit dem Vergleichssieger probiert und ja, Trixi hat alles gegessen. Leider mussten wir Sie wieder abgeben wegen äußeren Umständen, aber die hatte sich in der Zeit sehr wohl gefühlt und war auch immer sehr satt. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und berichte doch bitte darüber, was du jetzt genau machst und welche Auswirkungen das hatte. Würde uns allen glaub sehr freuen. Viele Grüße
  24. Avatar- und andere Bilder sehen wir hier besonders gern
  25. Wie gesagt, als Ausschlussmöglichkeit bzw. Diagnoseunterstützung.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen