Neue Beiträge

Zeige Inhalte, der letzten 5 Tage.

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. So, ich hatte die Tage immer keine Zeit, ausführlich deine Berichte zu lesen. Interessiert haben sie mich dennoch, deshalb habe ich das nun nachgeholt Es ist der Wahnsinn, wie ihr das so schafft! Ich ziehe wirklich meinen Hut, vor dieser Leistung die ihr vollbringt. Und irgendwie scheint Oliver nicht gerne im Flieger zu sitzen, verständlicherweise. Ich hätte ja panische Angst, wenn mein Hund nicht bei mir sein kann, ich glaube deshalb würde ich auch niemals mit dem Flugzeug irgendwo hin, solange ich Hundemami bin. Allerdings bin ich auch eine furchtbare Glucke Ihr habt es ja wirklich wahnsinnig schön dort, ich schreibe dennoch nicht in grün, denn neidisch bin ich nicht Mir würden die Wälder fehlen. Ich liebe unsere Wälder hier in Deutschland. Und den Winter genauso. Ich genieße die kälte hier gerade und den herrlichen Schnee Das würde mir absolut fehlen. Urlaub könnte ich mir bei euch (ohne Hund) gut vorstellen, aber mehr auch nicht Dennoch freut es mich für euch, dass ihr euch soweit wohl fühlt, trotz dieser Unannehmlichkeiten.
  3. Querzahnmolche, die ihr Leben lang im Larvenstadium bleiben. Ich finde ihre Kiemenbüschel soo niedlich! Sie kommen aus Mexico, sind aber so gut wie ausgestorben. Von ihrem Lebensraum ist nur ein stinkender Kanal geblieben. Aber stimmt, einmal ausgewachsen sind sie eher gemütlich. Mein Männchen, der Weiße, soll aber sehr aufgeweckt sein. Aber sie werden ziemlich groß, ca 25cm und können 20 Jahre alt werden. Ganz selten entwickeln sich auch welche und werden dann Salamander. Man kann das durch die Gabe eines Hormons künstlich herbeiführen, das ist aber Tierquälerei, weil sie so eine unnatürliche Metamorphose oft nicht überleben. Halte euch auf dem Laufenden!
  4. Ganz ehrlich - bei dem würde ich nicht lange zweifeln Schau halt, ob du dir vorstellen könntest mit einem HSH oder (!) einem Hütehund klar zu kommen, und wenn du keine grundsätzlichen extreme Bedenke hast (zB wenn du regelmäßig eine gruppe von 5-jährigen im Haus hättest, dann wären beide rassetypen nicht meine 1. Wahl ) und dann schlag zu. Ich sag eh immer: auf das schlimmste gefasst sein. Dann hat man nur positive Überraschungen
  5. Das Sammybärchen
  6. Sorry, ich komme nicht so richtig klar mit den zitatfunktionen. Aber ich kann den ersten Beitrag nicht mehr löschen
  7. Juhu! Olga ist mal wieder da. Momentan hab ich bisschen Luft um mal wieder vorbei zu schauen Wie isses? Gruß Olga
  8. Heute
  9. Du wirkst wie eine sehr starke Frau und ich glaube, dass alles gut wird.
  10. Ich drücke euch auch ganz fest Das wird schon wieder mit dem Mupfelchen. Sie hat noch nicht genug Pfannkuchen gekriegt in ihrem Leben, da ist noch keine Zeit, jetzt schlapp zu machen Ich denke auch, dass sie einfach Ruhe brauchte. Ich wünsche euch alles Liebe
  11. Glatt und rauh in einem Wurf sollte möglich sein. Es können auch ansonsten mischerbige Eltern in Bezug auf Felllänge gewesen sein. Dann kann alles herauskommen. Wenn ich jetzt nicht irre. "Lucky" aus unserem TH ist geschätzte 30 - 35 cm hoch.
  12. Etwas übers ziel hinaus aber das muss ja nicht schlecht sein. Jap normalerweise schon, aber da muss man sich einfach auch die züchter anschauen und deren Nachzucht / zucht Tiere dann kann man sich da auch nen guten eindruck machen wie die kleinspitze von der optik dann werden / sind. Süß find ich sie zwar auch alle, aber die zwerge gefallen mir optisch wegen des Plüsch fells auch am besten. Und sie haben eine sehr sehr große farbenvielfalt (der kleinspitz zwar auch, aber alle größeren nicht)
  13. Schaut mal, das ist Lido. Sie kam Ende Dezember ins Tierheim und wurde von uns aufgrund ihres schlimmen Reude durch Sarcoptes nach Barcelona in die Tierklinik gebracht. Die Bilder entstanden 16 Tage, nachdem sie ins Tierheim kam und sind nun auch schon wieder einige Tage alt. Sobald ich neue Bilder habe, zeige ich sie euch.
  14. Lotta und die Maus 1-2x im Jahr haben wir eine Wüstenrennmaus in Pflege. Lotta findet das immer toll und hat die Maus total gern. Wohl auch zum fressen gern, daher kommt die Maus dann ins Kinderzimmer und die Tür muss zubleiben. Manchmal darf Lotta unter Aufsicht mit ins Zimmer, dann bei einem von uns auf dem Arm, und könnte dann stundenlang vorm Käfig bleiben und die Maus anstarren – mit den Augen jagen. Und mitunter kommt sie abends zu mir ins Wohnzimmer und erzählt mir, das sie nun unbedingt ins Kinderzimmer muss, weil ... sie da komische Geräusche gehört hat. Da bestimmt Monster sind und sie die Maus verteidigen muss. Sie nur im Kinderzimmer gut schlafen kann. Was auch immer. Sie knurrt mich dann immer leise an. Sehr schwer zu filmen, weil sie sofort damit aufhört, wenn ich das Handy hochhalte (vielleicht weil meine erhobene Hand wie ein Stop-Signal wirkt? Keine Ahnung). Diesmal hab ich es aufnehmen können. Da hatte sie schon länger rumgenervt, das Knurren/Gurren ist auf dem Video noch verhalten, halt wegen dem Handy in der Hand, aber sie konnte nun auch nicht aufhören mich überzeugen zu wollen. Und danach wird dann diskutiert. Sie soll sich hinlegen? Geht nicht, da ist was im Auge. Und außerdem ist die Decke so hoch, das kann sie nicht drüber klettern. Man hat es schon schwer in diesem Haushalt als Hund... Als die Maus dann wieder ausgezogen war, konnte sie den Käfig endlich mal in Ruhe betrachten. Hier ist nichts... Vielleicht auf der anderen Seite?? Hm... Und ich wurde verfolgt. Weil: Irgendwo musste die Maus ja sein. Und überhaupt was mach ich da mit dem Käfig in der Badewanne? Zur Mauserettung ist sie allzeit bereit! Jetzt ist erst mal wieder Ruhe. Bis zum nächsten Mausebesuch...
  15. Zwei Boa contrictor imperator. Die erste habe ich mittlerweile schon über 10 Jahre. Die Krabben und Krebse fressen eigentlich alles. In der Natur sind sie "Resteverwerter". Obst, Gemüse, Laub, Insekten, Fleisch/Fisch, und so weiter. Die Krabben stehen total auf kleine Wasserschnecken , die Krebse auf Apfel.
  16. Eben erst mitgekriegt...immer noch schön!
  17. Guter Tipp. Bin ein großer Fan von denen.
  18. Und eine weitere Sache möchte ich ansprechen: die ersten beiden Hunde - Wheaten Terrier - waren beide hart im Nehmen. Da ging es auch beim Tierarztbesuch in erster Linie um das Leckerli, was man anschließend bekam. Dann kam Phoebe. Und ich eher so ein Dampfwalztyp, war ja auch bisher kein Problem. Jetzt ist dieser Hund extrem trickreich, sich unangenehmen Dingen zu entziehen. Harmlos und leicht durchschaubar: bei Kälte, Regen oder Schnee zu Lösen in den Garten geschickt, wird gleich mal ein Phantom bebellt, dann öffnet sich die Türe schneller. Aber auch: bei Mißhandlungen in Form von Kämmen und Knitte entfernen schreit man schnell mal hysterisch (hat wohl wirklich mal geziept), da lässt die Frau schnell das Werkzeug fallen. Am Anfang war ich sehr unsicher mit unserem Kleinsthund, wie weit ich da gehen kann, was geht jetzt für dieses Tier wirklich zu weit, was bei den anderen kein Problem war. Also habe ich mein Verhalten sehr zurückgefahren, woraus sie gelernt hat, "stelll ich mich besonders zickig an, hört sie erstmal auf". Es hat lange gedauert, bis ich einigrmaßen unterscheiden konnte, was sie jetzt wirklich überfordert, ängstigt oder alte Traumata wieder hochholt, oder wo hat sie einfach gemerkt, auf die Art und Weise kommt sie durch mit ihrer Masche.
  19. Pscht! Schuhkartons habe ich auch noch im Keller, als ich 1998 hergezogen bin, wollte ich vorher aussortieren...Stress...jetzt sind sie im Keller Was man aber machen kann: nach 2 Jahren den gesammten Ordner in eine Archivschachtel, dann mit dem Jahr anschreiben und in den Keller oder so. Man findet alles
  20. @NannyPlum so ist das hier auch. Wobei hart liegen geht für Ferun eher weniger, kuschelig soll es schon sein. Alles andere unterschreib ich so.
  21. Tuuli: "Aber hallo! Wir sind total vorbildlich! " Minyok: "Und total sportlich! " so weit Maico
  22. Er hat so tolle Augen!
  23. Ich bin heute umgefallen, als eine Freundin mir Bilder und Video von der Süßen hier schickte. Eine Mischung aus Resa und Feli! https://www.youtube.com/watch?v=JKUJwpqiziA
  24. Hier noch mal zwei Videos von Daphne beim Spielen. Einmal mit einem Mini-Bullterrier und einmal mit einem Collie (da war sie 9 bzw. 10 Monate alt)
  25. Auch von mir bitte ganz ganz liebe Grüße an Christiane!! Ich hoffe, es geht Ihr sehr gut!!
  26. Genau, du hattest das gesagt (ist schon eine ganze Weile her) und ich hab es mir tatsächlich gemerkt. Das Thema kommt hier immer wieder auf, wenn dann doch nochmal unbedarft ein Fleece-Teil angeschafft wird. Wir versuchen es zu vermeiden, seitdem ich das weiß.
  27. Oh, wow! Da wäre ich auch sehr zufrieden. Zum Glück neige ich nicht zum neidisch sein ... Andere werden ja schnell mal grün vor Neid oder so.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen