Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Bibi

Kräutersalz

Empfohlene Beiträge

Bibi   

Habe ja sonst immer Marmeladen zur Weihnachtszeit verschenkt aber diesmal wird es Bratapfellikör (der richtig lecker egal ob warm oder kalt getrunken wird) und ich wollte Kräutersalz selber machen

 

Hat das Salz schon jemand selbst gemacht und kann mir dazu was sagen ?

 

Ich habe etwas gröberes Meersalz, getrockneten Salbei und frischen Knoblauch

Ist es besser den Knoblauch vorher zu trocknen und wenn ja wie genau  :???

 

Das ist ja wahrscheinlich auch nur begrenzt haltbar oder ?

 

Ich hoffe ihr könnt mir mit Tipps und Rezepten weiterhelfen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Macht niemand selber Kräutersalz :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Doch ich, eine zeitlang sogar gewerblich ;) 

 

Am besten nimmst du frisches Knoblauch und frische Kräuter, fein hacken (gaaaaanz fein) und die dann nass wie sie sind, mit dem Salz mischen. Das Salz dann eher weite niedrige Form (bis 3kg Salz geht eine  Auflaufform) und einige Zeit (je nach Menge, aber 3-5 tage minimum) trocknen und durchziehen lassen. Immer mal durch rühren und sollte es Klumpen geben, einfach zerdrücken bzw. feste Klumpen mörsern. Das gibt den intensivsten Geschmack. Getrocknete Kräuter gehen auch, geben dann aber keinen Geschmack ans Salz ab, sondern schmecken nur selbst :) 

 

So zubereitetes Salz ist laut Veterinäramt und Lebensmittelkontrolle mind. 100 Jahre haltbar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wieviel Knoblauch/Kräuter auf ein Kilo Salz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Ah, dann brauche ich die Sachen gar nicht im Ofen trocknen

 

Du hast nicht vielleicht ein paar Rezepte die du verraten kannst :) tu mich immer schwer mit den Mengenangaben

 

Vielen dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Mengenangaben, ihr seid lustig :D Ich hab damit den Rückschnitt meiner Kräuter verarbeitet, bzw. aussortierte Kräuterpflanzen entsorgt.... :D In den Unterlagen fürs Vet. Amt steht ein Verhältnis 3 : 1 bei starken Kräutern 1 : 3 Salz, schwache Kräutern 3 : 1 Salz.

 

Knobi würd ich mal zu stark rechnen, evtl. sogar noch weniger nehmen. Das schöne an Kräutersalz ist, man kann im Prinzip nichts falsch machen. Nimmt man falsche Anteile, ist es entweder so stark, das man nur wenig zum würzen nimmt oder schwach und man nimmt mehr, bzw. hat nur einen leichten Hauch der Kräuter. 

 

Kräuter kannst du alles nehmen, was dir in die Finger fällt. Dill, Ysop, Zitronenschale, Petersilie wären ein Salz für Fisch. Für Suppen Petersilie, Sellerie fein gerieben, Liebstöckel, Zwiebel, Bohnenkraut. Für Hochzeiten Rosmarin, Oregano, Salbei, Thymian. Meerrettich fein gerieben geht auch, Bockshornkleesamen (Heidenarbeit die zu mahlen) für Currynote.... der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Alles klar, werde es einfach mal ausprobieren

 

Danke schön

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×