Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ronya MP

Dogscooter /Bikejöring - ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

gast   

Ob ich mit Bolle jemals zum "Zughundesport" kommen werde, sei mal dahingestellt. Was ich aber später im Jahr machen werde ist Fahrradfahren und ggf. etwas längere Ausritte (von max. 1 Stunde, langsam gesteigert).Laufen an der Leine muss klappen, ebenso stimmliche Kommandos wie STOP, LINKS oder RECHTS, würde ich meinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Junie   

ich hab bei meinen mit Joggen angefangen.. Geschirr an, Zugleine und dann Klettergurt (normale Gurte haben wir mittlerweile schon 2 geschrottet) und dann joggen. Dann kann man alles sehr gut lenken, kann sie antreiben, kann sich ziehen lassen. Kommandos trainieren.. Find ich besser als mit Rad oder Scooter. Da ist dann alles gleich sehr viel schneller (also wenn Hund zieht)

 

Aber auch sehr viel schöner.. hoffe man kann das Video sehen..

https://www.facebook.com/HirovonTherion/videos/vb.571899182897967/974461199308428/?type=3&theater

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

was hast du denn für einen Roller, hab nämlich nur so ein Billigmodel und ein guter wäre schon was Feines..

Zughundetechnisch kann ich die Hundlinge empfehlen. https://derhundling.de/

Fühlen uns dort sehr wohl, obwohl meine Hunde nicht einfach sind. Gibt regelmäßig Kurse und Trainingsrunden

Habe einen von www.flow-berlin.de

Model: Yedoo Mezeq Disk, Neupreis 270 Euro. in giftgrün.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronya MP   

Schon irgendwie witzig, ein (fast) Wolf vor dem Roller...

Mia ist ein extremer Musterschüler, der jede Information und jedes Kommando Rekordverdächtig bei den ersten Versuchen aufsaugt. Ich habe es heute Probeweise mit Links, Rechts und Tempo-unterschieden versucht, und der Schwamm hat alles wie selbstverständlich aufgesaugt und fehlerfrei ausgeführt. Nur ziehen widerspricht ihr anscheinend.

Hat jemand eine Idee, wie ich es ihr ohne Hilfsperson beibringen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Das weiß ich selber nicht - aber wichtig ist (denek ich zumindest), dass man zum Ziehen ein spezielles Geschirr anzieht welches auch nur zum Ziehen benutzt werden darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brynja   

Meist widerstrebt das Ziehen, weil man ja viel Zeit und Mühe in die Leinenführigkeit investiert. 

Ich trenne es einfach. Leinenführigkeit am Halsband, am Geschirr dürfen sie auch ziehen, jetzt nicht über alle Maßen, aber eben mit gespannter Leine laufen.

Ein gut sitzendes Zuggeschirr ist allerdings auch wirklich notwendig, wenn man seinen Hund zum Ziehen einsetzt. Für die Vorübungen reicht aber auch noch ein normales.

Neben den Richtungswechseln ist ein gut sitzendes Stopp wirklich wichtig. Ich habe bei den Jungs noch ein "kehrt" mit aufgebaut, falls ich mal auf dem Weg umdrehen muss. Ist für mich so dann einfacher.

Das kann man auch alles gut in einen normalen Gassigang einbinden, bis es einfach total selbstverständlich wird.

Den Start an sich habe ich meist bergauf geübt. Hund am Bauchgurt, auch ein wenig Spannung durch Spiel etc. aufgebaut und dann gemeinsam los gelaufen. Sobald Wuffel vor mir war und ich Zug auf der Leine hatte, fröhlich gelobt und noch paar Schritte weiter gelaufen. (Ab hier sollte man aber ernsthaft langsam ein Zuggeschirr haben, meiner Meinung nach) Als das saß habe ich das "go" eingebaut. Damit war das "Starten" soweit geschafft.

 

Weiter am Bauchgurt und wenn der Wuffel verstanden hatte, dass er vor mir laufen soll(war bei meinen kein Problem), angefangen so die Richtungswechsel etc. einzubauen und auch die Strecken wo nicht geschnüffelt werden durfte, sondern eben konstanter Zug war.

Ich weiß, dass einige wohl auch Autoreifen ziehen lassen, damit sich gut Kraft entwickelt, brauchte ich jetzt nicht.

Wir haben viele Wochen "trocken" geübt, bevor überhaupt das Rad ins Spiel kam. 

Mit Rad ging es quasi von vorne los. Das Rad erstmal nur stehen gehabt und die Scheu davor abgebaut, anschließend vorne eingehängt und erstmal nur das Rad festgehalten, bis die Position passte und dann eigentlich nur noch die Position vor dem Rad gelobt und geschoben.

Nächster Schritt war dann mal vorsichtig zu rollern, bis ich schließlich drauf war, "go" sagte und hossa, das gab Durchstarten bei beiden. (hab sie einzeln dran gewöhnt).

 

All das habe ich nun auch ohne Hilfspersonen gemacht, es brauchte sicherlich länger, aber für uns passt es so und die Jungs  machen es großartig und mit viel Freude.

 

 

Das jetzt so grob zu den Anfängen bei uns. Es gibt hier im Umkreis ein paar Hunde, die ziehen z.b. nur, wenn andere Gespanne dabei sind, sonst nicht.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronya MP   

Danke für den ausführlichen Bericht. Da kann ich mich ja schonmal dran orientieren .

Was für Geschirre hast du und hast du sie einstellen lassen (also im Geschäft)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juline   

Da ich schon Hunde gesehen habe, die zu früh und falsch gefahren wurden, und irreperable Schäden davon getragen haben

Welche Schäden hast du da gesehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brynja   

Ich bin mittlerweile mit beiden auf NonStop Free Motion Harness umgestiegen.

Für die Jungs passen die am Besten, weil man auch viele Möglichkeiten zum Einstellen hat. Ausprobiert habe ich aber einige, von Ruffwear, Uwe Radant, 2 Xback. Aber irgendwie saß das alles nicht so wie ich es mir gewünscht hatte. (Die Jungs hängen beide irgendwie in komischen Zwischengrößen)

Das von NonStop war nun der letzte Versuch, sonst hätte ich anfertigen lassen.

Eingestellt habe ich sie selbst, dann geschaut wie die Hunde mit laufen und zum Schluss noch mal von einem anderen Augenpaar gegenchecken lassen. Die Jungs sind aber auch sehr eindeutig. Socke läuft "komisch", wenn es nicht passt und Rayk zieht schlicht nicht, wenn das Geschirr irgendwo nervt.

 

lg

 

 

Ps und Edit: Ich habe beide komplett röntgen lassen. Hüfte (Richtig auf HD geröntgt), Rücken und bei Socke auch die Ellenbogen. Das halte ich persönlich für unabdingbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronya MP   

Vielleicht stehe ich gerade auf dem Schlauch, aber ich lass mich doch auch nicht röntgen, wenn ich eine Sportart anfange.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×