Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
schafscheucher

Holländer oder Malinois

Empfohlene Beiträge

schafscheucher   

Hallo Leute, wieder einmal ich. Ich weiß ich habe euch schon oft mit dem leidigen Thema genervt aber nun würde ich doch gerne noch einmal auf das Thema zurück kommen.

 

Und folgende Fragen zum Thema Lawinen- Trümmer und Flächensuchhund stellen:

 

1. Welche Rassen haltet ihr am geeignesten?

2. Seit ihr auch der Meinung das der Malinois und der Holländer (Kurzhaar) eigentlich eher ungeeignet sind?

3. Welchen dieser beiden Rassen würdet ihr bevorzugen?

4. Worauf sollte bei der Züchterauswahl geachtet werden?

5. Sollte neben der Rettungshundearbeit auch IPO gearbeitet werden oder schließt sich das gänzlich aus?

 

Das waren vorerst die wichtigsten Fragen, danke für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xafira_   

Hallo,
 

1. Welche Rassen haltet ihr am geeignesten?


Ich mache das nicht an der Rasse fest. Ich halte Hunde für geeignet, die die gesundheitlichen und körperlichen Voraussetzungen erfüllen, die wesensmäßig der Herausforderung gewachsen sind und die auch die Eigenschaften (Freude am Spiel, Ausdauer bei der Suche, etc.) mitbringen.

 

2. Seit ihr auch der Meinung das der Malinois und der Holländer (Kurzhaar) eigentlich eher ungeeignet sind?


Eigentlich ist ein Weichmacher wurde mir mal erklärt. ;)
Warum sind diese Rassen in deinen Augen ungeeignet?
Ich mein, ich finde auch, dass es geeignetere Hunde (Rassen) gibt, aber ich kenne auch einige Malinois und Holländer, die einen tollen Job im Rettungshundewesen machen - auch wenn das viele Malinois-Halter nicht gern hören. Von meinen vier Malinois könnte man allerdings nur einen in die Rettungshundesparte stecken (allerdings ist das auch ein Typ Hund, mit dem man alles machen kann - IPO, RH, Fährte, GH).
 

3. Welchen dieser beiden Rassen würdet ihr bevorzugen?


Nachdem du beide für nicht wirklich geeignet erachtest - keine der beiden, wenn ich unbedingt im Rettungshundewesen tätig sein möchte. Allerdings kann dir mit jedem Hund passieren, dass er nicht geeignet ist - und sei es nur gesundheitlich.
 

4. Worauf sollte bei der Züchterauswahl geachtet werden?


Auf alles, worauf ich auch achten würde, wenn ich mir einen Hund nehme, der nicht vom Züchter kommt.
Gesundheit, Wesen (Charakter) der Eltern.
Wie werden die Welpen aufgezogen?
Hat der Züchter mehrere Würfe gleichzeitig?
Wie geht der Züchter mit seinen Hunden/den Welpen um?
Wo und wie leben die Hunde?
Werden die Welpen gesundheitlich versorgt? (geimpft, gechippt, entwurmt, durchgecheckt)
Zeigt sich der Züchter daran interessiert, wo seine Welpen hinkommen, oder ist es ihm egal?
Mit welchen Blutlinien wird gezüchtet - kennt sich der Züchter damit aus, oder verpaart er halt seine Hündin einfach nur mit dem letzten Champion? Ein guter Züchter kann mir sagen, warum er den Rüden für diese Hündin genommen hat und was er sich vom Wurf erwartet.
etc. etc.

 

5. Sollte neben der Rettungshundearbeit auch IPO gearbeitet werden oder schließt sich das gänzlich aus?

 
Ich denke, das hängt vom Hund ab - ich sage immer, besser kein IPO als IPO mit einem schlechten Helfer.
Richtig gemacht, schließt das eine das andere nicht aus - ganz im Gegenteil.

 

Viele Grüße

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schafscheucher   

Hallo Birgit,

Ich habe mich glaube ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Ich würde sehr gerne einen Malinois oder herder in der Rettung führen, habe jetzt aber von vielen Seiten gelesen dass es nicht so optimal sei.

Danke für die ausführliche Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xafira_   

Hallo,

 

und ich weiß auch, womit das begründet wurde:

 

- eventuelle Aggression gegen Menschen

- Unverträglichkeit mit anderen Hunden

- zu hibbelig

- zu nervös

- nicht für die RH-Arbeit gezüchtet, der Hund MUSS im IPO geführt werden

 

Stimmt, oder? B)

 

Schade, ich hatte letztes Jahr eine kleine Mali-Hündin zur Pflege, die ich schlussendlich auch nach Deutschland vermittelt habe - die hätte sich auch im RH-Bereich super gemacht, hatte aber keine Papiere.

 

Natürlich gibt es Rassen, wo man mit größerer Sicherheit sagen kann, dass sie sich für die RH-Arbeit eignen - aber Sicherheit/Gewissheit hat man halt bei keinem Hund (schon gar nicht, wenn man sich einen Welpen aussucht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerhard   

Beide Rassen sind grundsätzlich für jedwede Gebrauchsarbeit geeignet. Schlechtere und Bessere Exemplare und ein grosses Mittelmaß findet man in jeder Rasse. Ausbildung auf IPO spricht absolut nicht dagegen, im Gegenteil, eher dafür. Mir ist ein gut gearbeiteter Schutzhund lieb und Recht bei der Rettungshundearbeit. Der kann schon grundsätzlich fast alles ( Gehorsam, Suchen, Bellen, Spielen).

Züchterauswahl kann man nicht empfehelen. Es hängt da auch mit deinen eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten zusammen. Bei Malis aus D solltest du jedoch besonderes Augenmerk auf die Nerven setzen. Holst du dir den Mechelar in Holland oder Belgien, sind diese Probleme seltener. Bei den Herdern ist es nicht ganz so schlimm, aber im Prinzip ähnlich

PS:

Hier mal zwei Bilder meiner alten Arbeit.

24479011xc.jpg

24479012ul.jpg

Zur Erklärung: alle Hunde auf diesen Bildern waren Diensthunde. Alle waren in Auslandeinsätzen als Zugriffshunde. Alle haben dort mehrfach Beisseinsätze gehabt. Und alle waren zusätzlich als Rettungshunde gearbeitet und haben bei dieser Arbeit keinen einzigen Menschen ( oder Kind ) auch nur leicht verletzt. Sie hatten aber zu der Zeit bundesweit einen Ruf, so dass bei einem zusammengestellten bundesdeutschen Kontingent für Erdbeben Mexiko alle 6 Hunde eingeplant wurden ( Kontingent war insgesamt auf 15 Hunde ).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Mit meinem Mali könnte man glaube ich keine Rettungshundearbeit machen.

Bei meinem Tervueren könnte ich mir das schon eher vorstellen. 

Bei diesen Rassen muss man wirklich auf die Nerven achten. Viele sind nicht wirklich klar im Kopf und die wären für solch eine Arbeit wohl nicht geeignet. 
Es kommt halt auf den Hund und nicht auf die Rasse an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elmhexe   

B)

 

Beide geeignet. Such Dir n guten Züchter und nimm den Hund, der zu Dir passt.

 

Grundsätzlich ist die Zahl der Malis in der RH Arbeit sehr hoch, die Herder sind "im Kommen".

Ja, sie sind beide sehr gut geeignet.

 

Ob DU dafür geeignet bist, kann ich nicht beurteilen. :)  Ruhe, Konsequenz und das Wesen verstehen. Dann klappt das!

 

Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hoge61   

Ich würde den Malinois bevorzugen, weil mir die Rasse mehr zusagt.

Zu deiner Frage: Der Malinois schält sich immer mehr zu der Nummer 1 in der RH-Arbeit.

Weil er alles mit bringt was ein RH-Hund brauch!

Hier gibt es leider auch Malinois die sich für die RH-Arbeit nicht eignen.

Problem ist das manche Staffeln mit dem Trieb des Malinois nicht umgehen können, und das was das Wesen Malinois ausmacht niederdrücken.

Für die Wahl des Malinois würde ich einen Blick über die Grenze nach Frankreich machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×