Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ratzfatz24

Welche Rasse o Mischung ist geeignet !

Empfohlene Beiträge

Monique G.   

Ich kenne nur einen Kurzhaar Collie näher von der  8 ten Woche an bis heute sie wird schon 4 Jahre meine ich.

 

Ich habe noch nie einen dermaßen nachtragenden Hund gesehen. Ich bin ihr letztens das erste Mal in 4 Jahren auf die Pfote gelatscht, die hat mich ernsthaft eine Woche mit dem Arsch nicht mehr angeschaut (Die 5 Millionen Kekse die sie in den letzten Jahren bei mir abgestaubt hat waren da vergessen).

 

Sie ist  wirklich sensibel , wo bei meinem Border Mix noch kein Ohr zuckt , da ist sie schon fertig mit der Welt. Bellen tut sie eigentlich nie, nur wenn sie der Meinung ist sie steht nicht im Mittelpunkt vom Geschehen. Wir haben ihr den Spitznamen Prinzessin verpasst und das trifft es voll und ganz. Hören tut Madame , wenn es was dafür gibt ohne Kekse läuft bei ihr genau gar nichts für einen Collie ist sie enorm selbstständig und Entscheidungsfreudig.

Jagdtrieb hat sie auch und auch schon ein Kaninchen auf dem Gewissen.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatschibuh31   

Ich kenne nur einen Kurzhaar Collie näher von der 8 ten Woche an bis heute sie wird schon 4 Jahre meine ich.

Ich habe noch nie einen dermaßen nachtragenden Hund gesehen. Ich bin ihr letztens das erste Mal in 4 Jahren auf die Pfote gelatscht, die hat mich ernsthaft eine Woche mit dem Arsch nicht mehr angeschaut (Die 5 Millionen Kekse die sie in den letzten Jahren bei mir abgestaubt hat waren da vergessen).

Sie ist wirklich sensibel , wo bei meinem Border Mix noch kein Ohr zuckt , da ist sie schon fertig mit der Welt. Bellen tut sie eigentlich nie, nur wenn sie der Meinung ist sie steht nicht im Mittelpunkt vom Geschehen. Wir haben ihr den Spitznamen Prinzessin verpasst und das trifft es voll und ganz. Hören tut Madame , wenn es was dafür gibt ohne Kekse läuft bei ihr genau gar nichts für einen Collie ist sie enorm selbstständig und Entscheidungsfreudig.

Jagdtrieb hat sie auch und auch schon ein Kaninchen auf dem Gewissen.

Auu! Schau an, so unterschiedlich sind sie :) Da habe ich ja echt Glück! Ich muss ja schon schmunzeln wie du sagst, mit dem Nachtragend sein wie kannst du nur!!

Gut den Jagttrieb haben wirklich viele Collies, meine hat seit der 10. Woche da ganz klare Ansagen bekommen + Impulskontrollübungen.. Seitdem schaut sie wild, Vögel und Hasen nach, man merkt auch wie gerne sie jetzt möchte, aber sie tut es nicht :)

Nachtragend ist meine gar nicht.. und auch ihre Bereitschaft mit mir zu arbeiten ist ohne Kekse hoch..auch weglaufen o.ä nichts!

Nachtrag: sensibel ist meine echt null.. Selbst ihr erstes Silvester hat sie vollkommen relaxt weg gesteckt, wo mein Terrier Uso vollkommen fertig war.. Ich finde es es echt interessant, mal verschiedene Erlebnisse zu erfahren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Monique G.   

Wie gesagt sie ist der einzige KHC den ich näher kenne von daher nicht das Maß aller Dinge. Ich seh sie in der Regel 4x die Woche für ein paar Stunden , wirklich ein toller Hund. Naja das Jagen könnte man sicher in den Griff bekommen. Wirklich schreckhaft ist sie auch nicht nur müssen Ansagen am besten geflüstert werden und sie hat halt wirklich einen eigenen Kopf. Mit 8 Wochen hat die schon ewig weite Kreise um Frauchen gezogen um mal hier und dort guten Tag zu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
saicdi   

Ja , war auf Hundeausstellung in Dortnund und jetzt im Januar auf der Doglive in Münster und habe auch schon Züchter besucht. Wie ich feststellen musste , wird die einzelne Rasse in Bücher oft  anders beschrieben , wie es in der Realität zutrifft .Jedenfalls was mir die Besitzer sagen . Und auch bei Züchtern wurde mir bisher immer nur Tolles über die Rasse berichtet. Schattenseiten der Rasse wurden verneint . Als Züchter muss man halt seine Rasse lieben , sollte aber auch offen sein und nichts schön reden.  Jedenfalls hatte ich mir diese Besuche , auch wenn es nur wenige waren , anders vorgestellt .

 

Das wär für mich ein entscheidendes Auswahlkriterium bei einem Züchter: Dass er sich offen zu möglichen Krankheiten und Knackpunkten im Wesen äussert.

Aber das kann man ja bereits telefonisch in Erfahrung bringen oder idealerweise stehen schon 1-2 Sätze dazu auf der homepage.

Klar, dass so ein Züchter um die Ecke wohnt und grad Welpen bzw. ältere Tiere abzugeben hat, wäre ein sehr grosser Zufall.

 

Überhaupt finde ich: Dass mein Traumhund mit dem für mich richtigen Wesen in meiner Wunschoptik gerade jetzt in meiner Nähe abzugeben ist,ist ein bisschen viel verlangt.

 

Ich sehe da 3 Möglichkeiten:

- flexibler bei Aussehen und Wesen werden

- den Suchradius vergrössern

- den Zeitrahmen vergrössern

 

mglw. wirst du auch an 2 "Stellschrauben" drehen müssen....

 

und dann hau ich jetzt auch nochmal in die Kerbe:

ein Hund ist ein Lebewesen. Der ist nicht einfach nur so und so im Wesen und das ist dann in Stein gemeiselt.

Er bringt gewisse Anlagen mit und entwickelt sich beim einen Besitzer so und bei einem anderen mglw. ganz anders. Das ist immer zu einem nicht unerheblichen Teil vom individuellen Mensch-Hund-Team abhängig.

Hoffe, das ist jetzt nicht allzu ungeschickt ausgedrückt :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

Stimmt schon !Bisher alles Theorie ! Gerade dieses Alles richtig machen wollen kann hinderlich sein. Ich kenne leider in meinem Umfeld viele , viele umgekehrte Fälle , da wurde aus einer Laune heruas , geradezu blauäugig ein Hund gekauft und immer ging es schief.

Was haltet ihr von Hunden aus Privathand ? Viele stehen ja im Internet zum Verkauf .

Naja,  es  gibt  ja aber  auch  noch einen Mittelweg  zwischen blauäugig   und alles  richtig  machen  wollen ....

Sich  informieren  finde  ich prinzipiell auch  richtig,  aber  wenn man von vornerein zu  versteift  auf  seine  eigenen Bedürfnisse  ist,  wird  man eventuell  enttäuscht..

Bei  deinen Vorstellungen  würde  ich entweder  zu einem Welpen  raten, zu dem  du  von Anfang  an  eine  Beziehung aufbauen kannst,  dann   ist  die  Enttäuschung evtl  nicht  allzu groß,  wenn es  nicht  so klappt  wie  du  es  gerne hättest,  weil  er  schon  in deinem Herzen  ist ;-)  Rassemäßig  würd  ich dann gucken,  das  es  was  arbeitsfreudiges ist

Oder alternativ    einige  Zeit als  Gassigänger  in den Tierheimen in deiner  Umgebung  auch  mal  öfters  mit  denselben Hunden gehen und  auch "arbeiten".  Vll macht  es ja  Click...

 

Käufe  aus Privathand würde  ich dir nur  empfehlen,  wenn du den (erwachsenen)Hund auch  erstmal öfters  kennenlernen kannst.

Bei  Welpenkäufen  aus Anzeigen muss  man  auch genauer  hinschauen und  sich überlegen  was man  da unterstützen  möchte. Gibt  hier  im Forum  auch  einen schönen thread zu.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

Darf ich fragen warum er zu Hunden distanziert sein/werden soll?

Das sind seine Artgenossen. Mit denen sollte er sich doch viel abgeben, kommunizieren. "Hundedinge" tun?

Oder steht sowas dem Sport im Wege, den Erfolgen?

Ich kenne persönlich kaum Welpen die keinen Kontakt zu Artgenossen möchten. Bei älteren Hunden ist es mit entsprechenden Signal/Massnahmen anerzogen/unterdrückt nur.

Meistens ergeben sich dadurch aber auch Probleme (Hundeplatz okay, ausserhalb eben nicht)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fangmich   

Die letzten 2 Sätze stimmen so nicht meiner Erfahrung nach. Aber das tut ja erstmal nichts weiter zur Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Also, ich denke auch, ein ganz normaler Hund einer ganz normalen Rasse / Mischung aus einer seriösen Quelle, und dann passt das schon.

Ich würde eher ein paar Ausschlusskriterien definieren (vielleicht z.B. kein HSH (-Mix) oder Windhund - wobei das nun mein Eindruck ist,krass die eher nicht passen würden). Aber ansonsten - ob es nun ein Retriever, Pudel, Hüter oder eine bunte Strassenmischung wird ... am Ende wird's schon der Richtige sein.

Irgendwo hatten wir hier mal einen Thread, da hat jeder beschrieben, was er sich für einen Hund gewünscht hat und was er für einen bekommen hat ... lies da mal rein (falls Du ihn findest), das war echt interessant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fangmich   

Als Ersthundesuchender wäre mir z.B. eher wichtig, dass der Hund möglichst wenig jagdliche Ambitionen mitbringt. Macht den Alltag zumindest deutlich angenehmer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Als Ersthundesuchender wäre mir z.B. eher wichtig, dass der Hund möglichst wenig jagdliche Ambitionen mitbringt. Macht den Alltag zumindest deutlich angenehmer...

Das stimmt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×