Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
kaedschn

Auf der Suche nach einem Hundchen

Empfohlene Beiträge

kaedschn   

Hallihallo,

 

ich "schaue" ja schon länger immer mal wieder nach einem Zweithund, jetzt hab ich auch das Ok von meiner Mama.

Ich habe schon viele Homepages angeschaut und sehe inzwischen vor lauter Wald keine Bäume mehr...

 

Könnt ihr mir denn irgendwelche Tierschutzorgas empfehlen?

Und da hier auch einige Spaß dran haben Hunde rauszusuchen, dürft ihr mir gerne Vorschläge machen.

Eigentlich wäre für mich auch von Privat möglich, wenn ich jetzt aber den anderen Thread lese mit den "falschen Angaben des Vorbesitzers", dann bin ich mir da nicht mehr so sicher.

 

Ob dann tatsächlich einer einzieht, weiß ich selber noch nicht, das kommt dann drauf an wie die Hund harmonieren, ob überhaupt usw... Außerdem bin ich sehr kritisch mit den Hunden und es gibt auch das ein oder andere KO-Kriterium.

 

Hier mal die Situation:

- Mehrfamilienhaus mit Oma, Mama und Papa, mein Freund, ich und Nici.

- Garten

- Nici findet andere frontal auf uns zukommende Hunde immer noch blöd, lässt sich aber wieder einfach an ihnen vorbei führen. In einer Gruppe oder wenn mindestens ein weiterer Hund mit uns mitläuft, gibt es keine Probleme.

- Nici ist 5 1/2 Jahre und 23cm hoch

 

 

Was der neue Hund mitbringen sollte/muss:

- 3 Jahre - 6 Jahre

- ca. 30 cm. eher nicht größer, ein oder zwei Zentimeter kann man aber auch untern Tisch fallen lassen ;)

- lieber Kurzhaar, aber vorallem NICHT länger als Nici's Fell

- KEIN Jagdhund oder Terrier (wobei ich dazu sagen muss, gestern im Münchner Tierheim haben es zwei kleine Damen direkt in mein Herz geschafft, die kleine Luna (die sagten Terrier-Mix) und die kleine Jeanny (Jack Russel Terrier leider Krank) vorallem kann ich mit den typischen Charaktereigenschaften nichts anfangen.

- problemlos mit anderen Hunden, besser noch sehr souverän im Umgang mit ihnen

- problemlos mit Menschen was das anfassen angeht, aber kein Labbicharakter, heißt anfassen oke, von Fremden muss das natürlich nicht sein.

- KO-Kriterium: kann nicht alleine bleiben, ob ers dann auch bei mir kann, ist was anderes, aber Sätze wie "wenn er sich eingelebt hat, dann lernt der das bestimmt schnell" gehen garnicht

- nicht hibbelig, wünschen würde ich mir eine Beschreibung wie: "liebt ruhige und entspannte Spaziergänge, ist im Haus ruhig"

- Pflegestelle in Deutschland, max. Umkreis 100km von München, gerne weniger, weil ich mir für den Nici im Vorfeld viele Treffen wünschen würde

- lieber ohne Unsicherheit, kommt aber drauf an in welchem Bereichen diese auftritt.

 

Was hier optisch nicht gut ankommt:

- flache Gesichter (Pekinesen etc.)

- "bulliger Hund" (Bulldogen) auch wenn ich die French Bulldogen toll finde sind mir die zu "körperlich rempelnd" unterwegs

- rauhaarig

- Bärtchen

 

 

 

wie ihr seht, ich brauche einen gebackenen Hund, vielleicht findet ihr ihn ja ;)

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaedschn   

Der ist leider noch nicht in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

War meine Bondi auch nicht. Die Organisation macht Transporte und bringt die Hunde, die Beurteilungen sind absolut verläßlich . und die Hunde sind toll! Wer unsicher ist, kann auch erstmal einen Hund zur Pflege nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   

Das würde ich nicht empfehlen, da der Hund unbedingt allein bleiben können muss.

Das kann keiner garantieren, daher würde ich als Vermittler auch auf einem Plan B bestehen, zumindest für die erste Zeit. Es sei denn, man hat einen Hund, von dem man ganz sicher weiß, dass Alleinsein kein Problem ist, egal wo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaedschn   

Das geht nicht, der Nici braucht unbedingt Kennenlernzeit und ich meine auch nicht 2 Spaziergänge sondern viele. Ich will einfach sehen wie die Hunde miteinander sind, auch über längere Zeit, wie entwickelt sich etwas oder eben nicht.

Hätte ich einen Hund ohne Kennenlernprobleme mit fremden Hunden würde ich vielleicht anders darüber denken, aber so wie er da ist, möchte ich einfach auf Nummer sicher gehen und mich auf mein Gefühl verlassen, dazu muss ich den Hund aber selber sehen und kennenlernen können.

 

Selbst wenn er hier zur Pflege wäre und es funktioniert garnicht, wohin dann mit dem Hund... Das wäre unnötiger Stress für alle Beteiligten und das möchte ich nicht.

 

Das mit dem Alleinseinproblem das wir hier hatten, soll natürlich nicht wieder anfangen, meine Vermieter sind allerdings meine Eltern... da habe ich etwas mehr Spielraum ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaedschn   

Über die ein oder andere Orga wäre ich auch glücklich :)

Irgendwie habe ich das Gefühle, dass hier in und um München keine kleinen Hunde sind, alle Hunde die passen könnten sind viel zu weit weg :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich würde mir keinen Hund aus dem Ausland holen, wenn es dort die Mittelmeerkrankheiten gibt.

Die sind leider sehr verbreitet.

Guck doch mal in die Ebay-Kleinanzeigen mit Deiner Postleitzahl.

Oft werden kleine Familienhunde abgegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FusseIs   

Ich würde mir keinen Hund aus dem Ausland holen, wenn es dort die Mittelmeerkrankheiten gibt.

Die sind leider sehr verbreitet.

Aber warum denn nicht? Einmal drei Kügelchen in den Hund und *schwups* ein Leben lang geheilt B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×