Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
kaedschn

Auf der Suche nach einem Hundchen

Empfohlene Beiträge

gast   

Die ist doch süß:

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/chihuahua-huendin/441261549-134-6446

 

Schweren Herzens müssen wir unsere Chihuahua Hündin abgeben sie ist zwei Jahre alt enwurmt geimpft Kinder lieb und versteht sich mit anderen Hunden nur bei großen ist sie am Anfang etwas vorsichtig sie ist nicht kastriert bei ernsthafter Interesse einfach anschreiben

 

 

Hier ist auch eine süße Hündin:

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/lena-bezaubernde-chihuahua-mix-huendin/410287938-134-6526

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nessie   

Aber warum denn nicht? Einmal drei Kügelchen in den Hund und *schwups* ein Leben lang geheilt B)

Du bist böööse ;0)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   
:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaedschn   

Ich bin von Kleinanzeigen nicht prinzipiell abgeneigt, aber ehrlich gesagt, wenn man hier so durchs Forum liest, wird man in Grund und Boden geredet, wenn der Hund von da ist.

 

Ich kann ja auch bei einem Erwachsenen Hund nicht 100 % sicher sein ob er tatsächlich aus der Familie kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
poldischatz   

Schau mal bei "Pfotenrettung grenzenlos" vorbei, die sitzen in Planegg.

Die haben immer auch kleine Hunde in der Vermittlung, auch auf Pflegestellen in Planegg.

Momentan ist wohl kein passender Hund für dich dabei, aber du hast dich sicher auf eine längere Suche eingestellt.

"Tierhilfe verbindet" in Haar wäre auch noch eine Option, auch die Orga " cooler Hund" sitzt im Münchner Umland. Einfach immer wieder mal reinschauen.

Du kannst die auch mal einfach direkt kontaktieren. So ist eine Bekannte zu ihrem Zweithund gekommen, der war garnicht erst auf der Seite eingestellt.

Auch eine Option ist das Starnberger Tierheim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lanya   

Meine beiden Jungs habe ich beide über Kleinanzeigen. Der eine privat und der andere von einem Ts Verein.

Und völlig problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich bin von Kleinanzeigen nicht prinzipiell abgeneigt, aber ehrlich gesagt, wenn man hier so durchs Forum liest, wird man in Grund und Boden geredet, wenn der Hund von da ist.

 

Was ist denn daran schlecht? Dort werden Hunde eingestellt, die aus irgendwelchen Umständen ihr Zuhause verlieren.

Diese Hunde sind in der Regel sehr gut geprägt und hatten ein gutes Zuhause. Darum landen sie nicht im Tierheim, sondern finden eine neue Familie über die Anzeigen.

 

 

Ich kann ja auch bei einem Erwachsenen Hund nicht 100 % sicher sein ob er tatsächlich aus der Familie kommt.

 

 

Spielt das denn eine Rolle? Du meinst, er könnte vom Vermehrer kommen? Du willst doch keinen Welpen, sondern einen erwachsenen Hund.

Ich würde zusammen mit der Familie einen Probespaziergang machen, dann siehst Du, wie der Hund draußen auf andere Hunde, Fahrräder, Jogger usw. reagiert.

Ich würde auch fragen, ob der Hund mal abgeleint werden kann. Da siehst Du auch, ob der Hund eine Bindung zu seinen Menschen hat.

 

Ich würde immer eine private Abgabe bevorzugen. Ob der Hund alleine bleiben kann, hängt ganz stark von seinem Zuhause ab.

Wenn der Hund zu Dir eine gute Bindung bekommt und Dir vertraut, dann lernt er auch das Alleinebleiben.

Das muss bei der neuen Familie wieder neu aufgebaut werden. So etwas kann der Hund nicht mitnehmen..... das ist eine Sache des Vertrauens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Schau mal bei "Pfotenrettung grenzenlos" vorbei, die sitzen in Planegg.

 

 

Ich verstehe nicht, warum man das Risiko der Mittelmeerkrankheiten in Kauf nehmen will, wenn es genug deutsche Hunde gibt, die ein Zuhause brauchen.

 

Alleine von der Leishmaniose sind 40 - 50 % der Hunde in Spanien betroffen. Das bedeutet, jeder 2. Hund ist infiziert.

 

"In Südeuropa ist Leishmaniose heute ein sehr ernst zu nehmendes Problem.

Die Leishmaniose-Situation hat im mediterranen Raum in den letzten 20 Jahren dramatisch zugenommen.

Regionale hohe Prozentzahlen infizierter Hunde sind bekannt:

Frankreich (Provence) 66 %

Italien (Sizilien) 60 %

Griechenland (Peloponnes) 22 %

Portugal 20 %

Spanien (Andalusien) 42 %

Spanien (Mallorca) 52 %

Diese Prozentzahlen infizierter Hunde sprechen für sich, daher soll Leishmaniose hier an erster Stelle stehen und ausgiebig behandelt werden. Denn die Leishmaniose gilt auch heute noch als nicht heilbar bei Hunden, die Sterblichkeitsrate erkrankter Hunde ist sehr hoch."

 

http://parasitosen.de/images/downloads/traumhund/traumhund.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
poldischatz   

Einen Auslandshund zu adoptieren, ist eine Möglichkeit von mehreren.

 

Wir haben uns für einen Spanier entschieden, da damals kein passender kleinerer Hund für unsere Familie zu finden war.

 

Nur "Problem"-Hunde - und das wollte ich mit zwei Kindern nicht riskieren.

 

Poldi war bereits auf einer Pflegestelle und wir konnten ihnen kennenlernen.

 

Natürlich hätte die Leishmaniose auch noch nachträglich ausbrechen können - dieses Risiko sind wir eingegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×