Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
EinOhrPferd

Nässende, juckende Wunden (beim Menschen)

Empfohlene Beiträge

EinOhrPferd   

Hi,

diesmal brauche ich Hilfe nicht mein Hund.

 

Ich habe mich vor 3 Wochen an den Beinen rasiert. Irgendwie hatte ich danach einen Juckreiz bekommen und habe mich ziemlich schnell wund gekratzt. Jetzt habe ich da einige nässende juckende Wunden und es wird einfach nicht besser.

 

Ich habe eine Pilz-Salbe ausprobiert die gegen Juckreiz helfen soll, aber ohne Erfolg.

 

Dann was mit Arnika, auch ohne Erfolg.

 

Dann Bepanthen, aber ohne Erfolg.

 

Auch Pflaster hatte ich probiert, aber je nachdem ob ich sitze oder laufe spannen die Pflaster.

 

Verbände habe ich auch probiert, aber die rutschen runter.

 

So langsam kriege ich nun die Kriese.

 

Hat da jemand einen Geheimtipp für mich?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Calendula Urtinktur - erhältlich in jeder Apotheke.

20 Tropfen auf Ca. 200 ml Wasser, damit die Beine abtupfen und auf der Haut trocknen lassen.

Und eincremen nur mit Kokosöl/fett aus dem Bioladen. Das nimmt den Juckreiz, Calendula wirkt desinfizierend und fördert die Heilung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich sprühe auf kleinere Wunden immer Silberspray drauf (kolloidales Silber, heißt es, glaube ich). Wie es wirkt, weiß ich nicht, aber es heilt alles extrem schnell ab.

Allerdings... wenn es eine Infektion ist, Pilz oder sonstwas, dann würde ich vielleicht doch mal nen Arzt schauen lassen, was das Problem ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LuisasMami   

Zinksalbe trocknet das Nässen aus, wenn es nichtmehr sifft dann Wundsalbe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Ich würde octanisept (oder ähnliches desinfektionszeug) mehrmal täglich draufsprühen, wunden nicht versuchen auszutrocken. Im zweifel zum arzt, pilze glaube ich nicht, eher eine baktetielle infektion. Ich habe mir mal in thailand einen mückenstich infeziert. Es heilte einfach nicht, hatte alles da ausprobiert. Betaisadonna, alkohol, normales desinfektionszeug... es gat genässt und geeitert. hier bin ich dann zum hausarzt, es wurde immer größer. Da bekam ich antibiotische gaze. Ohne erfolg. Der ha hat mich dann zum hausarzt geschickt. Da wurde ein abstrich genommen (war mischinfektion staphylokokken und streptokokken), bekam eine antibiotische salbe und musste 2x täglich oral anyibiotika einnehmen. Nach 3 tagen war der spuk vorbei (musste aber natürlich duende nehmen). Ich hatte insgesamt 7 wochen damit zu tun und habe eine große narbe behalten :-(

Hautarzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Wie gross sind denn die Wunden?

Zinksalbe hätt ich auch mal genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Ich würde MSM-Pulver in abgekochtem Wasser gesättigt auflösen, also soviel reingeben, bis es sich nicht mehr auflöst, und damit die Wunde mehrmals täglich einsprühen. Oder gleich einen Wickel machen mit MSM-Pulver, wenn es größer ist. 

 

Alternativ Breitwegerichblätter zermusen und einen Wickel damit machen oder auch kombiniert mit MSM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EinOhrPferd   

Die Flächen sind an jedem Bein ca. EC-Karten groß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Ja wäre mal gut zu wissen wie groß die sind. Kann gut sein dass du sie durch das kratzenninfiziert hast ...

Nur feucht? Oder auch eitrig? Oberflächlich?

Ec kartecist ja nicht gerade klein..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×