Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
oOVanYoOx3

Malinois als Zweithund ?

Empfohlene Beiträge

gast   

Extremer Jagdtrieb, blitzschnell am hochfahren und das sehr unkonzentriert, artgenossenverträglich...

 

Ach, das ist doch eine tolle Lebensaufgabe. :)

Da hat man immer etwas in Foren zu schreiben. :D

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Übrigens spannend, ich kenne keinen einzigen Mali mit Jagdtrieb, und ich habe ja nun wirklich viele kennen gelernt.

Also, dass die auf Bewegungsreize reagieren, klar, aber kein einziger war an Wildspuren interessiert, hat bei Kleintieren ausgelöst oder wollten zu den Hasen / Rehen, die auf den Feldern und in den Wäldern rund um unser Haus unterwegs waren.

Letztlich ist halt dem Skater, Radfahrer oder Hasen hinterherrennen das gleiche, aber gegen Hunde mit wirklicher Jagd-Motivation (also nicht nur um der Bewegung willen) fand ich Malis da extrem entspannt, zumal sie ja viel will to please haben und eigentlich eher mit dem Menschen arbeiten, als alleine auf die Swutsch zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Oh Amy hat einen riesen Jagdtrieb und ich kenne auch einige andere Malis die sehr, sehr interessiert am Jagen sind.

An Wildspuren ist Amy auch nicht wirklich interessiert (außer man riecht die Rehe richtig in der Luft), sie sucht auch keine Mäuse. Aber sieht sie z.B ein Reh oder eine Katze dann ist sie nicht mehr zu bremsen. Mag an ihrer Vergangenheit liegen (ich weiß es nicht genau) aber als Junghund hat sie schon fast eine Katze getötet. 
Dafür würde sie nie einem Skater, Radfahrer oder Jogger hinterher gehen. Nicht einmal Bällen oder Frisbees, etc. die nicht extra für sie fliegen. 

Da gibt es wohl "solche und solche". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   
(bearbeitet)

Letztlich ist halt dem Skater, Radfahrer oder Hasen hinterherrennen das gleiche,

 

Findest du? Ich kenne viele Hunde die Tieren nachstellen aber kein einziger geht Radfahrer,Skatern ect. hinterher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Naja, es ist nicht das Gleiche im engeren Sinne, ich meinte, für Hunde die auf Bewegungsreize auslösen ist es im ersten Moment das gleiche, weil da einfach irgendwas flitzt.

Ich kenne Hunde, die nur Tiere jagen und auch Hunde, die nur Radfahrer jagen. Und welche, die beides jagen. Und welche, die gar nichts jagen.

Hmmmm, weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll ... einen reinen Katzen-Killer würde ich zum Beispiel nicht als "Hund mit viel Jagdtrieb" bezeichnen. Ich stelle mir darunter einfach was anderes vor, ist aber meine eigene Idee von "Hund mit viel Jagdtrieb". Das sind für mich die, die im Unterholz stiften gehen, die die Gegend mit Blicken nach Wild abscannen, die Spuren aufnehmen und ab geht die Post, die genau wissen, wo die Kaninchenbauten sind und so weiter.

Ein Katzenkiller ist halt ein Katzenkiller und ein Fahrrad-Jäger ein Fahrradjäger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Ich glaub Spock würde ernst machen, eine Geruchsspur reicht .

Während Arvid nur auf Bewegung geht (wenn überhaupt ).

Er ist für mich absolut kein Jäger.

Esquad vermute ich auch das er auf einen Bewegungsreiz geht

Mal schauen, ableinen würde ich ihn aber eh nicht.

Er würde nicht abhauen......ausser es ist eine Hündin in der Nähe.

Das Risiko geh ich nicht ein .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elmhexe   

Hm..............Cartolina,

 

die Malis die ich hier kenne, sind NICHT hibbelig. Die sind lieb und klar im Kopf und liegen abends gemütlich mit im Wohnzimmer.

Damit hat sicher auch ein Labi kei Problem mit.

 

Aber die hier sind auch tags gut beschäftigt.

 

Es kommt drauf an, was der Mensch draus macht. Malis sind da eben für alles sehr offen.

 

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Meine waren auch nicht hibbelig. Aber bei deren Tages-Programm hätte mein Labbi nicht mithalten können.

Wollte nur sagen, dass ich die Rassen (nachdem ich nun beide hatte) nur für bedingt passend finde - wenn man dann den Tag so gestalten kann, dass es für beide hinhaut, dann ist es ja gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ach so, wenn ein erwachsener Mali dazu kommt, dann kann man natürlich eh besser gucken, ob's passt. Ich schrieb ja: erwachsener Labbi + Mali-Welpe scheint mir spontan nicht ideal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keen   

Ich habe die Langhaarform vom Mali,einen Tervueren,Die ersten drei Jahre wäre ich manchmal fast verzweifelt,bis mir eine Bekannte sagte:erziehe ihn genauso wie deinen ersten Hund.Jetzt habe ich einen tollen Partner an meiner Seite ,den ich nicht missen möchte.Gewisse Dinge brauch ich nicht zumachen,wie z.B Agiliti.Dort fährt er so hoch,das er kaum zu bändigen ist.Er braucht viele Sachen zum denken.Er wird auch im Rettungshundeteam ausgebildet.Er ist wirklich :will to please. Eine tolle Rasse ,die Belgier.Nur wer einen einfachen Familienhund haben will und keine Anforderungen,sollte lieber zur anderen Rasse greifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×