Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Arak1

Sheltie/ Shetland Sheppdog

Empfohlene Beiträge

Arak1   

Hübscher Hund, Nasefux.

 

Naja, Arak hat 63 cm Schulterhöhe, ein Sheltie um die 35. Also sind sie sogar etwas mehr als halb so groß. Hat Floppy denn am Anfang viel gebellt? Wie bist du damit dann umgegangen? Und bellen die sehr laut?   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   

Unsere Nachbarin hat auch einen Sheltie, genauso alt wie unser Minos (7). Die Hunde sind also mehr oder weniger zusammen aufgewachsen.

Da ich den Floppy von Angela kenne, würde ich sagen, der Nachbars-Sheltie ist genauso groß und schwer. :)

 

Zu anderen Hunden ist er sehr aufgeschlossen, liebt eigentlich so ziemlich alles mit 4 Beinen. Mit ihm wird auch getrailt und regelmäßig zur Hundeschule gefahren.

 

Zu Menschen ist er ein Schatz, lässt sich allerdings das Anspringen nicht so ganz verbieten. Da ich ihn kenne, ist das aber kein Ding bei uns.

 

Was er überhaupt nicht leiden kann, da ist er sich mit meinem Rüden aber einig, sind Kinder mit Roller, Inlineskates oder Skate Board. Da geht er nach vorne und verbellt die auch, wenn man ihn nicht vorher händelt. 

 

Insgesamt ist er aber wirklich ein super toller Hund, den ich sehr gerne mag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

 

 

Naja, Arak hat 63 cm Schulterhöhe, ein Sheltie um die 35. Also sind sie sogar etwas mehr als halb so groß.

 

Ich bin jetzt eher nach dem Gewicht und dem "Gesamtpaket" gegangen.  Und da sind 9kg im Gegensatz zu ~30kg halt nicht "halb so groß" ;) Aber du hast natürlich Recht.

Nur wenn ich mir Leni (hat etwa Sheltie-Maße) gegen mein Schäfertier anschaue, ist sie halt schon ziemlich winzig - dafür sehr handlich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Naja, Arak hat 26 Kilo, ein Sheltie 9. Sind 17 Kilo weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Also ehr ein Drittel als die Hälfte. *binschonruhig* :ph34r::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Wichtig ist sich erst mal überlegen was will man was Hund mit einen zusammen tun soll was will man wo er dir helfen soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Apportieren, Socken ausziehen und aus der Jacke helfen. Wenn es größenmäßig geht, Licht an/ausschalten, Türen öffnen. Wenn es nicht geht, fällt es halt weg, ist ja kein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juline   
(bearbeitet)

Ich kenne eine Sheltie-Hündin seit vielen Jahren.

Sie ist in allem ...extrem. Bellt enorm viel, hat einen unglaublichen Bewegungs- und Arbeitsdrang, ist mehr als reserviert (fremde Hunde /Menschen sind Luft, wenn man sie aus Versehen berührt, schreit sie manchmal vor Entsetzen auf :D , daheim ist sie auch alles andere als anhänglich, liegt zB abends allein in einem anderen Raum als die Besitzer). Ist schnell gestresst.

Hübsch ist sie, 9 Kilo, von einem guten Züchter.
Sie wäre mir deutlich zu wuselig /hektisch und vor allem zu laut.

Das würde ihr bei weitem nicht genügen:
 

Apportieren, Socken ausziehen und aus der Jacke helfen. Wenn es größenmäßig geht, Licht an/ausschalten, Türen öffnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Was auf gar keinen Fall geht: Der Hund darf niemals umreißen können, in KEINER Situation. Klar würde ich auch gerne Hundesport oder Suchspiele machen, bei entsprechendem Platz hätte ich auch Lust auf Longieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Auch ein Sheltie kann wenn es doof kommt dich umreißen das kann jeder Hund

 

vor allem da sie zu gerne zwischen den Beinen wuseln je dichter um so besser und sie super flink sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×