Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Arak1

Sheltie/ Shetland Sheppdog

Empfohlene Beiträge

Arak1   

Ich meine, wenn ich im Rolli sitze. Ich werde mit dem Hund niemals Gassi " gehen". Auch werde ich nie etwas mit ihm tun, wenn ich stehe, oder doch mal ein Stück gehe. Und ein Yorkie z.B. kann mich im Rollstuhl niemals umreißen. Das darf mein zukünftiger Hund auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

gut dachte an Wohnung

 

trotzdem halte ich ein Sheltie nicht gerade so gut für einen rollifahrer auch wenn ich wegen den Gewicht der Größe zu der Rasse kam :D

wollte Hund der mich an Gehhilfen nicht umwirft

 

Aber es sind halt Arbeitshunde die richtig Beschäftigung brauchen sonst sind sie nervig  :rolleyes: 

zu merken wenn er anfängt Staubkörner zu fangen Vögel vorm Fenster zu melden  :think:

 

An flashbackreichen Tagen ist Floppy ausgelastet :D

 

Aber ihn würde es nie ausreichen nur 3 mal am Tag Gassirunde

 

er braucht seine Aufgaben Übungen zu Hause mal Suchspiel neue Begriffe einüben tricks etc

bestimmte spielies holen etc

 

Aber auch wenn ich mal 3 Stunden auf Hundeplatz war möchte er am liebsten nach 5 Minuten pause wieder arbeiten  klar bekommt er es nicht daher war ruhe lernen das wichtigste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

Alina,als ich einen Zweithund gesucht habe,hätte es natürlich einfach ein HUND sein können - ;)  aber als Rasse standen bei mir Lagotto,Sheltie und Kleinpudel zur Debatte.

Beim Sheltie hat mich letztendlich sehr gestört,daß es schwierig ist,einen +/+ Hund zu bekommen und daß munter (unter der Zustimmung aller möglichen Verbände)auch mit -/- Hunden gezüchtet wird.

Klar - hab ich einen solchen Hund aus dem Tierschutz,komme ich auch mit der erschwerten Medikamentengabe klar.Aber für einen potentiell problematischen Hund so ca. 1200 € zahlen?Never ever!

Wobei ich Shelties immer noch toll finde.Eine Bekannte hat zwei davon - beides +/-Hunde und viel Geld dafür bezahlt.Muß man halt wissen,ob man das will.

Die andere Seite:ich glaube,du suchst zu eurem tollen Arrak halt einen Hund,den du so weit wie möglich allein "bewältigen" kannst.Kann ich verstehen.Aber dann schau dich doch auch mal bei anderen Kleinstrassen um.Brauchst den Sheltie ja nicht aus den Augen zu verlieren... ;)

Aber ehrlich:wenn ich mir so die Preise anschaue von Welpen kleiner Rassen,würde ich halt auf einem genetisch gsunden Hund bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Als Tipp damit du mal mitbekommst wie bekloppt sie sein können gehe mal auf ein Agi Turnier und schau sie mal in Aktion an :D

 

Ich sah vor Floppy  keinen Sheltie

 

Und eins ist ein sicher mit Shelties

 

mit Sätzen

oh ist der süss

 

ist das ein lassie?

 

wächst der noch?

 

und ja da man Lassie kennt meinen  fremde ungefragt das man ihn streicheln darf  :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   
(bearbeitet)

Zu Arak kommt sowieso kein Hund! Das einzige Haustier was ich noch bekomme ist eine Stubenfliege. Und zu den Anderen Kleinsthunderassen: Die sind dann für meinen Geschmack halt zu klein. Am liebsten hätte ich einen 5 Kilo  Hund mit Araks Größe, gibt es aber nicht.

 

Wenn es mal ein Turnier gibt, gehe ich hin! Diese Sätzen wären mir ziemlich egal, ganz ehrlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich würde aber drauf achten das du einen eher großen Sheltie dann bekommst und wie auch felizitas schrieb nur  von guten Züchter und nur MDR ++ auch wenn du da mit 1200 bis 1500 Euro rechnen musst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

 

Diese Sätzen wären mir ziemlich egal, ganz ehrlich.

jo - das wär mir auch wurscht!Ich muß mir jetzt immer so Sachen anhören:"Aber da ist doch ganz bestimmt ein Pudel mit drin..." Steh ich drüber - und Pudel sind ja eh` nette Hunde!Von daher.... ;)

Und,Alina,du hast ja auch noch Zeit,zu schauen....es gibt dann ganz bestimmt einen Hund,der genau paßt! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   
(bearbeitet)

Ja, ich weiß das ich Zeit habe, es war eine spontane Idee. Wahrscheinlich finden ich in den nächsten 5 Jahren noch 3 andere Rassen, die " perfekt" passen würde.

 

Aber der Sheltie ist im Hinterkopf gespeichert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucy_Lou   

Ich hab auch einen Sheltie, meine Smilla :wub: . Sie ist knapp 35cm groß und wiegt gut 6kg. Leider ist sie krank, da kann sie selbst ja nun nichts für, sie bekommt stress-/belastungsbedingte Anfälle.

 

Vom Wesen her empfinde ich sie als Traum: sie ist extrem auf uns / ihre Familie bezogen, alles Fremde interessiert sie nicht. Sie ist wahnsinnig begeisterungsfähig, aufmerksam, wachsam, nett, geht jedem Ärger aus dem Weg. Sie ist quasi unbegrenzt freilauffähig, liebt Zusammenarbeit, ist verschmust und hat kaum Jagdtrieb.

 

Aber: sie fährt schnell hoch, ist bellfreudig, ist sensibel (was ich nicht negativ finde) und Fremde braucht sie halt wirklich gar nicht. Ignoriert aber im Normalfall einfach.

 

Wir haben Agi gemacht, das darf sie nun leider nicht mehr.

 

26353254eg.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Erzähl mal mehr: Wie äußert sich die Sensibilität? Sind diese Anfälle angeboren? Woher hast du sie, kannst du mir den Link vom Zwinger schicken? Du kannst gerne erzählen, was dir sonst noch einfällt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×