Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Cony

Leben mit älteren Hunden

Empfohlene Beiträge

Cony   

Hallo - wie schnell die Zeit vergeht, das ist schon erstaunlich! Die Zeit vom Welpen zum Junghund und dann zum Senior vergeht wirklich wie im Flug. Gerade kämpfte man noch mit den Flausen und Macken des Hundes und nun im fortgesetzten Alter merkt man auf einmal, wie schön es sein kann mit Hunden zusammenzuleben, die genau wissen, was sie dürfen und was nicht und nun  im gesetzteren Alter brav an der Leine laufen, wissen dass es sich nicht lohnt hinter Vögeln herzusprinten oder dass es viel schöner sein kann statt einen fremden Hund zu verbellen die Kehrtwende zu machen und sich von Frauchen Lob und ein Leckerchen abzuholen.

 

Trotz der körperlichen Altersbeschwerden, die nun bei einem 11jährigen und einem 12jährigen Hund nun nach und nach auftauchen, genieße ich es sehr, dass meine beiden Haudegen nun ruhiger und vernünftiger geworden sind.

 

Darüber schwebt das Damoklesschwert wie lange die gemeinsame Zeit noch sein wird. Nun zahlt es sich auch aus, dass man von Anfang an nicht nur mit Wort- sondern auch mit Sichtzeichen gearbeitet hat, wenn ein Hund nicht mehr gut hört, sich aber nach einem orientiert und immer wieder einen anschaut, ob Frauchen vielleicht doch etwas von einem will und man zurückkommen oder stehen bleiben soll.

 

Ich liebe meine Hunde, genau so wie sie sind und hoffe, dass wir noch eine schöne, lange gemeinsame Zeit haben werden.

 

Was schätzt Ihr an Euren Oldies - ich bin gespannt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich habe an meinen Hunden (besonders im Alter) immer alles geliebt.
Genießt jeden Moment, ich habe es auch getan und bin froh für jede kleinste Erinnerung ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich habe an meinen Hunden (besonders im Alter) immer alles geliebt.

 

 

Also des Pietzns Mundgeruch liebe ich nu nich so arg :D :D :D

 

aber ich versteh schon, was du meinst :lol:

 

Im Moment genieße ich die Rentnergang hier sehr! wobei Finn ja nur sportmäßig zu den Rentnern gehört... mit 8 ist er ja eigentlich noch lange nicht alt, aber eben auch nicht mehr kopflos... bei ihm genieße ich grade einfach, dass ich mich auf ihn verlassen kann, dass wir uns blind verstehen (im wahrsten Sinne des Wortes :P ) und dass wir uns einfach unglaublich vertraut sind... wir kennen die Grenzen des jeweils anderen und versuchen uns dran zu halten :)

 

Wirklich alt ist ja nur der Pietzn... Estrella ist auch erst 8 (angeblich) aber sie kennen wir ja nur in der noch weniger fitten Version... sie wurde quasi jünger seit sie hier ist, wenn auch nicht viel :D Aber grade ihr Gewackel zusammen mit ihrem sehr feinen Humor und der Neuentdeckung des eigenen Willens ihrerseits machen sie unheimlich sympatisch und ich muss sagen, ich hatte selten eine so angenehme Mitbewohnerin bisher!

 

und eben... der Opi... mindestens 13 ist er und dafür schon auch noch echt fit! wobei man ihm seit letztem Winter schon echt anmerkt, dass er nicht mehr so kann... rennen ist nicht mehr wirklich drin und haken schlagen erst recht nicht... aber auf normalen Spaziergängen ist er noch flott dabei! Neulich hat er sich doch tatsächlich nochmal zum Jagen abgeseilt! :o Da bin ich echt vom Glauben abgefallen...

 

Ich finde, im Alter kennt man sich irgendwann wieder nicht mehr so wirklich :D irgendwie hat er einfach manchmal seltsame Ideen, die ihm früher nicht wirklich gekommen wären... aber auch das mag ich sehr!

 

so langsam kommen wir in die Phase, wo man ihm wieder entgegenkommen und für ihn sorgen muss... mit Karsivan gehts ihm soweit gut... Schmerzmittel bekommt er höchstens mal Kurweise und auch das freut mich sehr!

 

Und ganz ehrlich? im Moment könnte ich mir nichts besseres vorstellen als diese doch sehr gemütliche und in die Jahre gekommene Hunderunde! :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Neulich hat er sich doch tatsächlich nochmal zum Jagen abgeseilt! :o Da bin ich echt vom Glauben abgefallen...

Stimmt, da war er echt mal flott weg - und froh, als er wieder bei uns war...

Wenn du die Episode meinst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Jap, genau die mein ich... das hat er seit Jahren nicht mehr gemacht!!! :o

Früher gabs das immer dann, wenn ich halt entspannt am tratschen war...

Inzwischen verlasse ich mich völlig drauf, dass er einfach hinterher dümpelt... tja... da war er weg :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
devito   

Ich liebe an meiner Omi, wenn sie morgens ihre Augen aufmacht.

Sie sich streckt, wenn ich ihr zum aufstehen ihr Bäuchlein kraule.

Sie ihre Nase an mir reibt, wenn es noch zu früh ist.

Sich morgens als erstes in der Küche ein Leckerchen abholt.

Das ihr Blick mir sagt was sie will und was sie braucht.

Wir sind schon so lange zusammen, dass sie mir alles zu verstehen gibt.

Mich nicht aus den Augen lässt, mich überall verfolgt.

Mich oftmals entschleunigt.

Das sie mich immer wieder zum lachen bringt.

Wie sie sich freut, wenn ich ihr Pfannkuchen backe.

Wie sie sich überschlägt, wenn sie tatsächlich mal für ein paar Minuten alleine bleiben muß. ( was ganz, ganz selten vorkommt)

Ihren Blick wenn sie Mist gebaut hat. ( Meine Brotzeit aus der Tasche klaut)

Wie sie mit mir auf Mäuschenjagt geht.

 

Ich könnte stundenlang so weiter machen.

 

Ich liebe einfach alles an Ihr und ich hoffe, dass ich das noch lange sagen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Du wirst sie immer lieben, Angie, so wie ich Lakoma auch immer noch liebe :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
devito   

Ja das stimmt Gudrun, ich werde sie immer in meinem Herzen tragen. :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gusar   

Mein Grischa ist zwar noch nicht mal 10, aber bei seiner Größe und dem Gewicht ist er doch schon ca. 85 Menschenjahre. Bis vor einem Jahr war mir das gar nicht so bewusst. Jetz kommen halt einige Wehwehchen.

"Altersgerechtes Aufstehen" zum Beispiel: Er zieht die Vorderpfoten nach hinten und hievt dann das Hinterteil hoch. :wub:

Hinken tut er manchmal an allen vier Pfoten, das wird dann so ein Wackelgang.

Beim Spaziergang wird er immer langsamer, aber gestern hatte er einen "Rennflash", da gehts wieder wie in jungen Jahre. :D

Er wird auch immer sturer und seine kleinen Macken verstärken sich. Da denk ich mir: "Er ist doch schon so alt, da mach ich doch gerne was er will!" :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Meine Ömmi blüht mit 14 Jahren nun nochmal richtig auf.

Sie liebt es, wenn wir zB die Spaziergänge abwechslungsreich gestalten und hat ja mit Nicky nach dem Tod ihres Partners das Mäuseln für sich entdeckt. 

Während sie auf normalen Spaziergängen manchmal gelangweilt und lustlos dahinschleicht, wird sie frisch und lebendig, so wie gestern, wenn wir die Wege verlassen und uns querfeldein und im Zickzack über die Wiesen bewegen und Nicky "such buddel" geschickt wird. Da galoppiert sie mit ihm mit, wie ein junger Hupfer und wenn sie ihn kurz verharren sieht, vorm Mäuselsprung, legt sie regelrechte Senkrechtstarts hin, um als erste die Nase im Boden zu versenken oder ne Maus zu erwischen. (Nein, sie erwischen so gut wie keine Mäuse mehr, das kann ich inzwischen auch bei Nicky prima verhindern) Aber auch wenn sie keine erwischen, haben Beide soooooooo einen Spaßdabei, gemeinsam  zu suchen und Spuren abzulaufen und ich mit ihnen.

Fressen ist ihr ganz wichtig - vor allem beosndere kulinarische Genüsse, wie Pfannkuchen, Pommes oder ne gekochte Kartoffel mit Schale. Die trägt sie auf ihren Platz und mit ganz wohligen Geräuschen knabbert sie die genießerisch bis auf den letzten Krümel und Schalenfetzen auf.

Sie erbettelt konsequent aussertourliche Kausnacks, indem sie mich anbellt und meine Schuhe oder ein Stofftier durch die Gegend schleudert, bis ich gar nicht mehr anders kann, als lachend aufzustehen und Snacks auszuteilen..................

Und wenn sie sich dann zu mir auf die Couch legt, brummelnd die Ohrenkneterei einfordert, um dann schnarchend einzupennen, dann ist für mich jedesmal erneut glasklar: Hundeleben im hohen Alter hat einen ganz besonderen Stellenwert und gaaanz besondere Liebenswürdigkeiten, die ich in jedem Moment genieße. :wub:

Jeder Tag mit Hund ist wundervoll - aber wenn man so eine alte, weise, lebenserfahrene Nase um sich hat, wird alles noch viel wertvoller, finde ich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×