Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Cony

Leben mit älteren Hunden

Empfohlene Beiträge

Lizzymaus   

In den obigen Beiträgen kann ich vieles wieder finden, was wir so mit unserer alten Dame erleben.

 

Lizzy ist lt. Schätzung 2001 geboren, also 16 Jahre alt. Sie ist Terrier, also kann ich das gut glauben :D

 

Sie ist nun beim Spaziergang zum Proffessor geworden, alles mus studiert werden und das ganz genau und gründlich. Das Daaauuuuuert B)

 

Sie liebt es, wenn wir woanders hin fahren, dann kann sie, dank ihrer Neugierde, stundenlang laufen. Zu Hause will sie oft nur bis zur Ecke und dann zurück.

 

Sie ist stur und besteht auf einen Tagesablauf , was auch ein bisschen Futter abends im Napf bedeutet. Ich habe es mir letztens gewagt, das zu vergessen.

Um 22 Uhr steht sie an der Treppe und es kommt ein ganz freches Wuff, ich bin aus dem Bett geschossen, weil ich dachte, sie muss dringend noch mal auf Toilette, aber

nein, sie ist sofort zum Fressnapf gesaust und da wusste ich, was ich vergessen habe. :angry: Danach war Ruhe und sie hat geschlafen.

 

Mir graut es davor, dass die Lebensuhr tickt und tickt und hoffe, dass sie noch ein bisschen bei uns bleiben darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tina+Sammy   
(bearbeitet)

Das Sammytier wird ja nun bald 11, ganz langsam wird die Schnute grau und mir wird öfter bewusst, dass unsere gemeinsame Zeit endlich ist...

Wenn ich auf die Frage, wie alt er ist mit "10" antworte, löst das großes Erstaunen aus.

Sammy ist nämlich körperlich absolut fit.

So oft, wie er als junger Hund krank war... Die Knochen sind heil und gesund.

Wenn man dagegen Hunde in der gleichen Größe im selben Alter (oder auch jünger) sieht, die das Glück mit den gesunden Knochen nicht haben, ist der Unterschied schon sehr deutlich sichtbar.

Sammy springt aus dem Stand noch immer überall drauf.

Lediglich das wieder runter springen verhindere ich mittlerweile, soweit möglich ;)

Sein Schlafbedürfnis hat sich erhöht. Er läuft zwar immer noch sehr sehr gerne große Wanderungen mit, aber der Tag danach besteht aus schlafen, schlafen und schlafen.

Manchmal stehe ich einfach lachend vor diesem Hund und sage: Mensch Sammy, du bist doch keine 2 mehr :wub:

Insgesamt genieße ich diese Zeit sehr intensiv.

Sammy war ja in jungen Jahren ein echter Haudegen :so

Mittlerweile kann ich mich total auf ihn verlassen.

Er reagiert auf sooo viele Sachen deutlich cooler als früher.

Das Leben mit ihm besteht nicht mehr nur aus "ich muss ALLES vor ihm sehen" :D

Ich hab ihm außerdem das Versprechen abgenommen, dass er mindestens 27 wird. Um die anstrengenden ersten Jahre auszugleichen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×