Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Amaterasu

Der Serien-Thread

Empfohlene Beiträge

Amaterasu   

Staffel 1 von Attack on Titan gestern beendet, heute direkt mit Staffel 2 begonnen. Tempo ist rasant angestiegen, allein die erste Folge ist eine Bombe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buhund   

Habe mir die letzten Tage die 1. Staffel von Six auf Amazon Prime reingezogen.

Ich fands sehr spannend, insbesondere das Ende, dass auf die 2. Staffel hoffen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Midnight   
(bearbeitet)

Attack on Titan :28_hugging: 

 

Sogar die real Verfilmung die es dazu gibt ist sehr gut umgesetzt (ist ja meist eher nicht so der Fall wenn es um Anime geht... siehe Dragon Ball Z oder Death Note  *ähäm* xD )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amaterasu   

Ja, das habe ich auch schon gehört! :) Muss zu meiner Schande gestehen, dass wir schon eine Weile nicht mehr weiter geschaut haben (auch Dexter nicht mehr), aber bald bestimmt wieder. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

Ich gucke ja jetzt mal wieder Gilmore Girls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amaterasu   

Hmm endlich Lucifer Staffel 2 zu ende gebracht. Weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll... Nun wieder ein Jahr auf Staffel drei warten? Ohje.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amaterasu   

Hab mir eben die Realverfilmung zu Death Note (Netflix) angesehen. Am Anfang war ich schon skeptisch, Lights Reaktion auf Ryuk wirkte schon fast wie eine Parodie, aber grundsätzlich sehr authentisch (verängstigt zu sein), anders als im Anime. Anfangs störte es mich auch, dass so viele grundlegende Dinge anders sind (Mutter tot bspw.), aber mir ist dann recht fix bewusst geworden, warum. Ich vermute, um Lights Motivation nachvollziehbarer / greifbarer zu machen. Die Tode so detailliert und übertrieben zu sehen hätte es für mich nicht gebraucht. Die Kira-Supporter werden auch stiefmütterlich behandelt, aber gut... ein Spielfilm bietet eben auch nicht ewig viel Zeit. 

 

Ryuk kommt fast etwas zu kurz, Mi(s)as Charakter hat mir am wenigsten gefallen. Eigentlich brauchte ich nur eine kurze Eingewöhnungsphase. Es ist eben ein ganz anderer Light (und ich mag Light vom Anime extrem, extrem gern) und allgemein ein anderes Death Note. Definitiv nicht so schlecht, wie viele sagen. Gegen eine 1:1 Umsetzung hätte ich zwar auch nichts gehabt, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt und gerade weil es nicht 1:1 dem Anime gleicht, gab es fesselnde Momente. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

Ich kenne den Anime nicht, fand den Film aber ganz gut. War jetzt keine Offenbarung. Aber er hat mir gefallen. Was vermutlich so ein Anime-Ding ist: Man kriegt ja nix erklärt zu der ganzen Sache. Das Buch ist halt einfach da, Ryuk auch und dann geht's los. 

Wie ist Light denn im Anime?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amaterasu   
(bearbeitet)

Sorry für die späte Antwort.

 

Light ist im Anime nur ganz kurz erschrocken über Ryuks Erscheinen und nimmt es dann schnell selbstgefällig hin, dass er nun mal ein Gott ist / sein wird über eine neue, bessere Welt und er mit dem Notebook einen Shinigami an seiner Seite hat. Er ist auch deutlich gelangweilter / angewiderter von der Welt bzw. den Menschen als im Film. Light scherte sich nicht um Unschuldige wenn es darum ging, seine Identität geheim zu halten. Er brachte sogar seinen eigenen Vater um und erkannte ihn nicht mehr als solches. ("Vater? Du meinst Yagami Souichiro?", oh Gott, die Szene ist einfach so gut). Light verrennt sich in seiner Idee die Welt zu einem besseren Ort zu machen und verfällt dem Wahn.

 

Hier ist die Schlusszene:

 

Ab 13:22 der Dialog über seinen Vater. Einfach unfassbar gut, alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Amazon war ja schon sehr zeitraubend... Netflix noch n bisschen mehr. :D

 

Ich habe mich durch 4 Staffeln Sleepy Hollow gekämpft.

Durch alle Staffeln Modern Family.

Durch Jonathan Strange & Mr. Norrell - was ich unglaublich gut fand.(das war aber doch Prime, glaub ich...) und durch The Living and the Dead.

Ah, und Ebersberg - aber das brauchte nicht viel Zeit.

 

Jetzt im Moment fehlt mir noch eine Folge Sherlock, was mich bis Staffel 3 total gefesselt hat, jetzt aber langweilt.
 

Aber viel wichtiger und eigentlich das Einzige, was mich wirklich interessiert:

Shadowhunters Staffel 3.

Ab April 2018.

Das sind nur noch 177 oder 176 Tage... ist demnächst also quasi *schönred*

(ausgerechnet Clary als Startbild :rolleyes: und wirklich interessant ist der Trailer auch nur kurz ab 0.30)

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr entdecken. Erstelle Dein Benutzerkonto!


×