Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Keinen Hund mehr im Alter?

Empfohlene Beiträge

gast   

Ich habe heute morgen eine Bekannte getroffen, die mich ansprach, wie man eigentlich an einen Hund kommen kann, wenn man ein gewisses Alter überschritten hat! :(

 

Sie hat eine Kundin (71), super fit, mit eigenem Haus, viel Zeit, Geld und Liebe zu vergeben, deren Schäferhündin eingeschläfert wurde und die jetzt gerne wieder einen Hund hätte! Nichts Großes mehr, ca. 4-5 Jahre alt oder evtl. etwas älter, gerne aus dem Tierschutz!

 

Zwei Tierheime haben sie schon abgelehnt, dass sie zu alt wäre! Evtl. auch online-Orgas (da war meine Bekannte sich aber nicht ganz sicher) haben sie auf Grund des Alters abgelehnt!

 

Sie ist schon sehr frustriert und weiß nicht, was sie tun muss, um doch noch einen Hund zu bekommen! Sie will keinen Welpen mehr, logisch (für sie logisch), aber wieso geht nicht mal mehr ein schon älterer Hund?

 

Wäre sie pflegebedürftig, oder sonstwie gebrechlich, würde man das verstehen, aber so?

 

Hier sind in lezter Zeit ganz viele junge Menschen verstorben - die hätten doch jederzeit einen Hund erhalten, und dann? Im Leben jüngerer Menschen gibt es doch auch viele Unregelmäßigkeiten, die zu Lasten eines Hundes gehen können: neuer Partner mit Allergien gegen Hund, Baby kommt, Hund akzeptiert das nicht, Umzug wegen Arbeitswechsel, dort keine Wohnung, wo Hund erlaubt ist etc.

 

Wie sieht das in Euren Tierheimen/Tierschutzorgas aus? Gibt es da auch Altersbeschränkungen oder irgendwelche Auflagen (soziales Netzwerk nachweisen, die einspringen, wenn der ältere Besitzer nicht mehr kann oder so). so dass der Wunsch doch noch erfüllt werden kann?

 

Vielleicht wird sie auch privat fündig, wo niemand nach dem Alter fragt......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   
(bearbeitet)

Ich kann mir schon vorstellen das da alle ablehnen auch wenn es Quatsch ist

Vorausetzung ist natürlich das jemand da ist der sich kümmert falls was mit der Dame ist, Krankenhaus, sie gepflegt werden muss oder sogar verstirbt

Wichtig wäre für mich auch noch das der Hund kein Welpe ist aber all das will sie ja nicht

Ich hoffe sie findet noch einen netten vierbeinigen Begleiter

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich verstehe das auch nur bedingt. Bei jungen/jüngeren Menschen wird doch auch kein Rundumsorglospaket gefordert, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

bei uns leider auch ab 60 null Chance auch wenn es sogar Ehepartner dazu gibt

 

Als ich suchte im Umkreis von 70 Km bekam ich auch keinen, Begründung ich gehbehindert

aber ganzen Tag zu Hause war egal

Ehemann der damals die langen runden gehen sollte ja berufstätig

plus das die Kinder alt genug waren auch zu laufen

war egal da ich krank bin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jensylon   

Schwierige Situation.

Ab einem gewissen Alter kann es schonmal schnell gehen das sich Lebensumstände ändern. Krankheit, Schlaganfall, Pflegebedürftig etc (klingt nun erstmal böse aber ich denke ihr wisst, wie ich das meine).

Würde sich eventuell ihr Kind (falls denn eins oder mehrere vorhanden sind) mit einklinken das im Fall der Fälle der Hund dort untergebracht werden kann für einen Krankenhausaufenthalt oder im schlimmsten Fall, wenn sie verstirbt wäre das vielleicht eine Option mit der sich Tierheime oder Tierschutzorganisationen anfreunden könnten.

Allerdings sehe ich eigentlich nur wenig Argumente die gegen einen älteren Hund sprechen. Nagut, Marusha zeigt uns ja das man mit 5-6, 10-12 oder 15-16 noch lang nicht zum alten Eisen gehört.

Wenn es nun auch ein Hund ist der sagt ich werde 17 könnte es bei einem 5 jährigen dann schon knapp werden. dann wäre die gute Frau 83. Nicht das man mit 83 nicht noch Topfit sein kann das möchte ich garnicht bestreiten aber ich denke das sind auch die Gedanken die vom Tierheim dahinter stecken.

 

Also, ich denke, wenn ein 'Backup' dahinter steht sollte sich das vielleicht einfacher regeln lassen. Bin da nicht so in der Materie. Vielleicht kann asti ja was dazu schreiben, wenn sie das später liest?! :)

 

Ich würde es der Frau und einem Hund sehr wünschen zusammen ihre Rente zu genießen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Ich würde es ja verstehen, wenn jemand anruft, sein Alter sagt, dass die dann skeptisch sind! Aber wenn die Person persönlich dort auftaucht und man sieht, wie fit die ist!

 

Also könne es helfen, wenn sie eine Bescheinigung vom Sohn anbringt, dass er den Hund versorgt/übernimmt, falls was mit der Mutter passieren sollte?

 

Wenn sie einen Welpen wollte, wäre es einfacher - zwar tierschutzrelevant, aber machbar! (Ebay, Vermehrer, Polen :( )

 

 

Hilde, ab 60? :o:o:o

 

 

EDIT:

 

Klar, kann der Hund auch älter als 12 oder so werden, aber dann ist der auch nicht mehr so ganz flott unterwegs wie ein Junghund! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Moss   

Hier werden doch immer wieder Hunde eingestellt, die toll sind und ganz dringend ein neues Zuhause suchen, auch gerade ältere Hunde. Jetzt gerade sucht Fusselnase für eine ältere Fusselnase. Vielleicht mal dort nachfragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   
(bearbeitet)

Ich habe vor ein paar Tagen eine 80-jährige Dame getroffen, die von dem Verein, von dem ich damals Berta und Fricka hatte, gleich zwei ältere Setter auf einmal adoptiert hat. Einer davon lebt leider nicht mehr.

Hier ist der andere, mit Ylvi im Vordergrund.

 

27630276we.jpg

 

Es gibt also Vereine, die das nicht kategorisch ausschließen!

 

Ich bin hier aber auch einem Mann begegnet, der mich auf Ylvi ansprach, der in den umliegenden Tierheimen abgewiesen wurde, weil er und seine Frau zu alt seien - der war gerade mal 64! Leider hat er sich nicht bei dem Verein gemeldet, den ich ihm empfohlen hatte. Schade, denn dort hätte er sicher einen Hund bekommen.

Von mir bekommen ältere Leute sofort einen Hund (so sie denn grundsätzlich geeignet sind), wenn es nicht gerade eine Jungspund sein muss.

 

Ich denke also, dass man bei den Tierschutzvereinen bessere Karten hat als bei Tierheimen, die schneller mal abwiegeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Das hat Angela geschrieben. :D Nächstes Jahr bekomme ich keinen Hund mehr, dann bin ich auch 60... :megagrins

vor 2 Minuten schrieb Joeyfrauchen:

Hilde, ab 60?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×