Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
asti

Tierheim Gießen: CRACK, 5 Jahre, Podenco-Mix - noch etwas unsicher

Empfohlene Beiträge

asti   

Podenco-Mix Crack (geb. 04.11.2011) wurde mit der Flasche großgezogen. Danach hat er allerdings lange Zeit in einem anderen Tierheim verbracht, sodass ihm noch der ein oder andere Punkt in der Erziehung näher gebracht werden sollte.

Crack ist ein sehr lieber, etwas unsicherer Hase, der im Tierheim sehr leidet. Er wünscht sich endlich ein eigenes Zuhause bei lieben Menschen. Rassebedingt könnte mit Jagdtrieb zu rechnen sein.

Seine neuen Menschen möchte Crack trotz guter Hundeverträglichkeit leider ungern teilen. Sollte Crack also als Zweithund leben sollen, muss noch am Punkt Eifersucht gearbeitet werden.

 

27631210ij.jpg

 

27631211cb.jpg

 

27631212mg.jpg

 

Tierheim Gießen

Vixröder Str. 16

35396 Gießen

0641/52251

Email: info@tsv-giessen.de

Homepage: http://www.tsv-giessen.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Crack_neu_8.jpg

Crack_neu_9.jpg

Crack_neu_3.jpg

Crack_neu_5.jpg

Crack_neu_1.jpg

Crack_neu_2.jpg

Crack_neu_4.jpg

Crack_neu_6.jpg

Crack_neu_7.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   
(bearbeitet)

Hier kommen ein paar Bilder von Crack, die in der Hundeschule entstanden sind. Die Hunde sollten an dem Tag und mit den Übungen der folgenden Tage lernen, ein Kommando erlernen, das das Ende der Schleppleine ankündigt. Dadurch sollen sie lernen, dass sie sich in einem bestimmten Radius bewegen dürfen, aber nicht darüber hinaus. Crack braucht noch etwas Übung, macht es aber schon recht gut.

DSC_8142.jpg

DSC_8149.jpg

DSC_8151.jpg

DSC_8156.jpg

DSC_8159.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Crack hat einen neuen Text:

 

Crack wurde mit der Flasche großgezogen, nachdem er seine Mutter verloren hat.

Danach hat er allerdings lange Zeit in einem anderen Tierheim verbracht, sodass er noch Erziehung benötigt und in manchen Situationen unsicher reagiert.

Er wünscht sich endlich ein eigenes Zuhause bei lieben Menschen. Rassebedingt könnte mit Jagdtrieb zu rechnen sein.

Er teilt die Aufmerksamkeit ungern mit anderen Hunden und sollte daher der einzige Hund im Haus sein.  Hundeverträglich ist er aber prinzipiell.

Da Crack noch viel lernen muss, wäre Hundeerfahrung von Vorteil.

Im Tierheim weiß Crack nicht, was er mit seiner ganzen Energie anfangen soll und läuft daher im Außenbereich eine imaginäre Rennbahn entlang. Geistige Auslastung und viel Beschäftigung im neuen Zuhause wären notwendig, um ihn auf andere Gedanken zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Crack ist heute morgen in sein neues Zuhause gezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Crack ist leider zurück im Tierheim :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gusar   

Das war aber schnell:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Ja, leider. Aber im häuslichen Umfeld waren Crack und der Ersthund nicht mehr wirklich gut aufeinander zu sprechen und von dem ganzen Stress hat Crack wieder begonnen zu kreiseln. Daher war es besser, dass er wieder zurück ist und wieder sein stabiles Umfeld hat, statt es länger zu probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Ach herrje.. dann müssen die Daumen und Pfoten nun aber umso fester gedrückt werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×