Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Estray

Artikel: Rivalität unter Hunden

Empfohlene Beiträge

mikesch0815   
Gerade eben schrieb KäptnKörk:

Da bleibt eigentlich nur die Frage,

weshalb die Caniden nicht längst die Weltherrschaft übernommen haben.

 

Minyok: "Nur keine Hektik. Der Plan steht! smilie_trink_200.gif"

Tuuli: "Und es wird wie ein Unfall aussehen! smilie_trink_200.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   

Ich hab unter Hundezusammenführungen in den ersten Wochen immer mal wieder Situation gehabt, wo ich als Mensch helfen konnte und wo ich mit falschem Verhalten meinerseits mega gestört hätte.

 

Wenn andere das so gar nicht erleben, freut mich das natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Wenns nicht so traurig wäre, könnte man über den Text ja schallend lachen.

Hat die schonmal was von Vasopressin, Oxytocin usw. im Zusammenhang mit Hunden gehört? Oder von Bindung/ Beziehung und Ethologie?

Nach lesen des Textes, denke ich, das ist wohl vollkommen spurlos an ihr vorüber gegangen.........

Zum Fremdschämen dumpf, der Text.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Ich scheue mich davor, "überholt" zu sagen, denn solche Thesen waren schon immer unbegründet und erlogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   
vor 1 Minute schrieb acerino:

Ich hab unter Hundezusammenführungen in den ersten Wochen immer mal wieder Situation gehabt, wo ich als Mensch helfen konnte und wo ich mit falschem Verhalten meinerseits mega gestört hätte.

 

Wenn andere das so gar nicht erleben, freut mich das natürlich.

 

Natürlich regele ich auch Situationen, aber ich untermauere keine Rangordnung. Wer sich blöd verhält, wird gestoppt, wer sich gut verhält belohnt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   
vor 16 Minuten schrieb mikesch0815:

Ist das eine Hundetrainerin? :clown

 

Ich finde online nur Artikel von ihr und eine Menge Hunde-Erziehungsbücher.

Aber bislang noch keinen Hinweis in ihrer Vita, dass sie sich als Hundetrainerin (praktisch am Hund) betätigt. Schriftstellerin und Journalistin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Was ich mich allerdings schon weit vor diesem Artikel gefragt habe:

 

- warum wollen MENSCHEN eine solche Rangordnung? Ich kenne durchaus Hundehalter, die stolz sind auf ihren Hund, weil er viele dominante Verhaltensweisen zeigt, und ihn als Alpha bezeichnen. Das Verhalten dieses Hundes weist dann leider auch immer genau das auf, was ich mir so richtig klischeehaft unter negativem Alphagedöne vorstelle ... 

- wie werden Menschen in einem Vielhundehaushalt jedem dieser Hunde gerecht? Dabei denke ich durchaus an die Beobachtungen der Verhaltensentwicklung, die Ziemen bei Gehegewölfen gemacht hat: Viele Individuen auf engem Raum, bei dem ohne genügend Ausweichmöglichkeiten (und Beschäftigung) Privilegien und Ressourcen ausgebildet werden, die dann tatsächlich eine Rangordnung zur Regelung des täglichen Miteinanders erfordern.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Rückblickend kann ich nur für mich sagen, das in den 20 Jahren mit mehr als einem Hund es nur zwei Hunde gab, die ich irgendwie als "Chef" bewerten konnte (Aisha und Fafnir) und seit nun 4 Jahren es wirklich überhaupt keine erkennbare Hierarchie mehr gibt. Selbst mit dem unerwarteten Weggang von Snoti ist nix passiert, außer das die beiden Restrumse hier noch enger zusammengerückt sind. 

 

Warum Leute immer wieder auf solche Hierarchienummern abfahren? Wahrscheinlich eine Folge der Quartett-Kartenspiele - wer hat den größeren, breiteren, stärkeren...-_- Und es liefert ja immer "tolle Ansätze", an denen man schrauben kann. 

Eine tolle Option für frustrierte Hundehalter, die dann doch mal zeigen können, wie kompetent sie sind... :ph34r:

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Ich glaube nicht, daß Menschen Rangordnungen wollen, aber daß bestimmte Menschen wollen, daß Menschen Rangordnungen wollen. Das macht sie für sich manipulierbarer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Boah, Maico - hart aber ehrlich :knuddel

 

So erlebe ich das bei einigen Hundehaltern auch ... aber auch bei manchen Autobesitzern, Reitern, ... etc.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr entdecken. Erstelle Dein Benutzerkonto!


×