Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Stirnlampen Empfehlungen

Empfohlene Beiträge

mikesch0815   

So sieht das kleine Leuchtdings aus:

 

Lichtstärke I.

31245767904_a517ac30d6_c.jpg

 

Schummermodus:

31969152651_771beff4dc_c.jpg

 

Eneloop Mignon vs. 14500. Der Akku ist etwas länger als eine Mignonzelle, ansonsten sind sie optisch ähnlich

31711607590_33b0392da0_c.jpg

 

Ein wesentlicher Vorteil gegenüber einer Petzl ist übrigens noch, das sie zum Dimmen keine Pulsweitenmodulation macht. Du hast bei Regen oder Schneefall keine Stroboskopeffekte. Das ist bei den Petzls eine echte Plage im Winter.

 

so weit

Maico

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Ich fühle mich sehr gut beraten hier :D klasse, die wird morgen bestellt. Ich werde berichten, danke dir!

 

Angela, dir kann ich auf jeden Fall den Tipp geben ein bisschen auf die Größe zu achten.

Mein Modell ist recht schwer und drückt dadurch schon sehr auf der Stirn.

Deshalb freu ich mich jetzt schon auf dieses winzige Lämpchen ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kiddo   

Habe mir nicht den ganzen Thread durchgelesen. 


Habe mir aber die hier geholt und die ist nach wie vor im Einsatz. Bei uns ist keine einzige Laterne in der Nähe an den Feldwegen/Waldwegen wo wir immer Gassi gehen.

Sieht nicht modisch aus aber tut das was es soll. 

 

https://www.decathlon.de/stirnlampe-vision-hd-200-lumen-grun-id_8358796.html?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=8358796&origin=pla&gclid=CjwKEAiA17LDBRDElqOGq8vR7m8SJAA1AC0_jkVJVM6ivb4yTAqXRxlZxPfUAYoOJMX_WUA_t8fDxRoCsn_w_wcB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bunterhund   
vor 13 Stunden schrieb Wilde Meute:

Angela, dir kann ich auf jeden Fall den Tipp geben ein bisschen auf die Größe zu achten.

Mein Modell ist recht schwer und drückt dadurch schon sehr auf der Stirn.

Und auf das Gewicht...

Da ich nur eine Stirnlampe für "ab und an mit Händefrei" benötige, ist das für mich nicht so wichtig. Ich hab eine recht billige, die auch deine Vorstellung hinsichtlich der Leuchtweite nicht erfüllt. Aber zum Gassi würde ich meine zu unbequem, klobig und schwer finden.

Es macht schon einen Unterschied, ob du 190g oder nur 90g auf der Stirn klemmen hast... Meine rutscht bei Bewegung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   
vor 15 Stunden schrieb Gusar:

Allerdings weiß ich bis heute nicht wozu die Infrarroteinstellung gut sein soll:unsure:

 

Infrarot ist netter für deine Mitmenschen und für Tiere ;) Außerdem ruiniert es die eigene Nachtsicht nicht ganz so sehr wie es normales weiße Licht tut. Man hat also weniger den Stockdunkel-Effekt wenn man eine IR-Lampe ausschaltet als wenn man eine Taschenlampe mit weißem Licht ausschalten würde.

 

das wäre zB beim trailen mein Problem - wenn ich weißlicht habe, und mein Hund sich umwendet um die Richtung zu wechseln, strahl ich ihm voll ins Gesicht und er ist für einen Moment blind/geblendet. Ebenso natürlich alle Menschen, die um dich herum sind. Mit INfrarot wäre das für Hund (und Mensch) viel weniger unangenehm. Nachteil: Man kann nicht so weit gucken.

 

Fürs Gassigehen würde ich auch eine normale Stirnlampe nehmen - fürs Trailen habe ich als Trainer eine starke Lampe und leuchte den Hund so an, dass er nicht geblendet wirdd (wenn er sich umdreht blende ich nach unten ab). Alles andere empfinde ich als Murks (fürs Trailen - nur dafür! ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Ich habe mir jetzt, nachträglich zu Weihnachten :D, die von Maico empfohlene Lampe bestellt.

Bin ja mal gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   
(bearbeitet)

Du wirst zum Nachtmenschen, weil die Funzel so genial ist... B) Kaltweiß oder warmweiß?

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×