Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Elli.Spirelli

Kind ständig krank wg. Tierhaarallergie - Was nun?

Empfohlene Beiträge

Flusentrude   

@Lujana: ich wär halt einfach vorsichtig.Aber das ist die TE ja...von daher....

Ich bin auch eher nicht der Arztgänger  - was von allein gekommen ist, geht auch wieder B) - habe aber erlebt,wie meine Tochter binnen weniger Stunden von pumperlgesund auf die Intensivstation gewechselt hat.

Und eine nicht richtig  erkannte Pferdehaarallergie zu lebensbedrohlichen Zuständen geführt hat - letztere zum Glück nicht bei uns,war aber schlimm genug.

Ich bin deshalb vielleicht ein wenig empfindlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frau Mücke   

Bezüglich einfrieren: es geht ja um 2 Dinge

 

a ) existierende Milben abtöten, damit die nicht weiter Kot produzieren können

b ) vorhandenen Milbenkot entfernen

 

Waschen mit 60 Grad tötet die Milben ab und entfernt den Kot. Gegenstände (wie Plüschtiere) die man nicht so heiß waschen darf, kann man vorher zwei Tage einfrieren um die Milben zu töten und anschließend wird gewaschen, um den Kot zu entfernen.

 

Gegenstände, die zwar textil sind, aber nicht in die Waschmaschine dürfen, sollte man bestenfalls ganz entfernen oder notfalls einfrieren und absaugen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

60 Grad? o_O

Oh man, ich dachte 40 reichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frau Mücke   

Nach meiner Info sind 40 Grad zu wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Nein, 60 Grad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

Das ist ja jetzt nochmal richtig dumm. 

-.-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Ab 60 Grad sterben die Biester.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   

Ich würde dir einen Dampfbesen für die Fliesen und Stoffe, die die Temperatur haben können, empfehlen. Der wirkt auch gut gegen Milben und du kannst auf Chemie zum Putzen verzichten, die ja auch nicht immer ohne ist. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gatil   
(bearbeitet)

Zur Erhöhung der relativen Luftfeuchtigkeit: Es gibt Luftbefeuchter, die auch gleichzeitig die Luft reinigen. in dem sie die Luft ansaugen und über eine Wasserwalze führen. Allergene Stoffe landen dann im Wasser. Die höhere Luftfeuchtigkeit hilft auch. Tücher auf Heizung ist zu wenig. Ein mittlerer Raum verträgt schon an Wasser mehrere Liter am Tag im Winter zur Befeuchtung!

Ein Beispiel von vielen zur Luftreinigung:

https://www.testsieger.de/testberichte/dyson-pure-hotcool-link.html

 

Ansonsten sehe ich auch Möglichkeiten über Osteopathie und Darmsanierung.

 

Wenn gar nichts hilft:

Google mal: Allergie Therapie Würmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×