Estray

Forum versus Facebook

60 Beiträge in diesem Thema

Es gibt ja Gründe, warum ihr hier seid und nicht (nur) auf Facebook. Welche sind das? Worin seht ihr die Vorteile eines Forums? 

Wie unterscheidet es sich? Was nervt euch an Facebook? Was wird es wohl in 10 Jahren noch geben, Foren oder Facebook? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurz:):

Forum: übersichtlicher, individueller, datengeschützter, netter, unmittelbarer, kein übler Konzern im Hintergrund.  Die Vorteile würde ich auch in Zukunft noch schätzen, fragt sich wieviele noch.

14 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was FB heute und in Zukunft macht, ist mir egal- an diesem virtuellen Stammtisch werde ich nie sitzen :D Von daher hoffe ich einfach, dass es dieses Forum am besten immer geben wird :yes:

8 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich sind das 2 vollkommen verschiedene Paar Schuhe. Ich bin auch bei FB, auch in einigen Gruppen, aber so gut wie 0 da aktiv. FB ist eher für Freunde. Nachrichten, Verabredungen, Bilder posten. Gerade für Freunde im Ausland ist es ein ganz gutes Medium.

 

Im Forum habe ich mich angemeldet da ich damals ganz konkret Rat, Erfahrungen und Unterstützung zu meiner damals krebskranken Hündin suchte. Es hat mir dann hier gefallen und ich bin hängen geblieben, auch wenn es meine Hündin nicht mehr gibt. Es macht mit Spaß mich hier auszutauschen, Dinge zu lernen und zu Erfahren und auch selber manchmal helfen zu kölnnen.

Ich bin nicht hier um neue Freundschaften zu knüpfen. Ich finde es gut weitgehend anonym zu sein. Mich nervt es tierisch bei FB das jede Person in meiner Freundschaftsliste jedes Mal sehen kann wenn ich irgendwo etwas kommentiere. Von der Datenkrake FB mal ganz abgesehen und immer der passenden Werbung. Ich möchte kein komplett gläsender Mensch sein. Würde das "Forum" auf FB existieren, wäre ich dort nicht aktiv.

 

Foren wird es bestimmt noch geben. Netwerke auch. Aber ob Facebook? Ich habe da meine Zweifel. Viele die ich kenne wenden sich von FB ab, ich würde mich auch sofort löschen wenn es etwas verglechbares gäbe was auch genutzt wird.

 

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Facebook nutze ich deshalb gerne, weil ich so ganz gut noch im Kontakt mit damaligen Freunden und Schulkameraden bin. Man befindet sich ja nicht mehr unbedingt in derselben Stadt. Jeder wird erwachsen und zieht vielleicht woanders hin, wo halt die Arbeit auf einem wartet. Da ist es immer ganz schön, wenn man dadurch noch im Kontakt bleiben kann hin und wieder.

Ansonsten nervt mich Facebook oft. Nicht nur die Leute, die jeden Blödsinn posten, wo sie gerade sind, was sie gerade machen, was sie gegessen haben oder wie der Stuhlgang so war :ph34r: (letzteres ist natürlich etwas übertrieben). Nein, mich nerven auch diese Bildchen die ständig gepostet werden sollen "Wenn du gegen Tierquälerei bist, dann like dieses Bild. Likest du es nicht, bist du dafür...". Das hat für mich was von Kindergarten Niveau.

Oder diese Challenges finde ich genauso albern. Da wird man nominiert und jeden Tag sollst du ein Bild deines Haustieres posten um gegen Tierleid zu demonstrieren. Ja Wahnsinn! Damit ist den anderen Tieren bestimmt geholfen -_-

 

Ansonsten ziehe ich das Forum Facebook vor. Hier kann man sich noch eher auf einem anderen Niveau austauschen als auf Facebook.

Die Zukunft wird sicherlich beides noch bereit halten. Glaube nicht das irgendwas davon irgendwann verschwindet.

bearbeitet von wauwaufsam
Tippfehler
5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ein Forum ist übersichtlicher, man kann Threads folgen, auch wenn viel läuft. Man findet sogar Sachen, die etwas älter sind :D

 

Facebook nutze ich fast ausschliesslich als Ersatz für Newsletters, Infos von verschiedenen Orten. Ich bin nur in wenig Gruppen, auch nur aus Infogründen. Diskussionen folgen schaffe ich nicht. Grundsätzlich habe ich nichts gegen facebook, man muss halt schauen, was man liked und mit welchen Leuten man 'befreundet' ist. Fast wie im richtigen Leben :)

 

Nachtrag:

Stimmt Lexx, seit facebook weiss ich, was die südamerikanische Verwandtschaft so macht :sun auch wenn mein Spanisch äusserst bescheiden ist

 

bearbeitet von Nebelfrei
2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ja diese Bildchen... ganz schlimm. Am besten aber immer so ein Kram mit Freundschaften, traurigen Smeilys etc. Mein Gott Leute... wenn ihr Probleme habt dann sprecht mit euren Freunden....

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Lexx:

Oh ja diese Bildchen... ganz schlimm. Am besten aber immer so ein Kram mit Freundschaften, traurigen Smeilys etc. Mein Gott Leute... wenn ihr Probleme habt dann sprecht mit euren Freunden....

 

Genau das ist wohl das Problem, es scheint viele Leute zu geben die nur "Freunde" auf Facebook haben. 

 

Ich finde FB absolut unnötig. Wenn ich mit irgendwelchen Menschen Kontakt halten möchte brauche ich kein FB. Es gibt genügend Möglichkeiten Kontakt zu halten auch über weite Entfernungen, da braucht es nicht irgend ein Bild oder einen an alle gerichteten Kommentar, so etwas ist in meinen Augen auch nur Pseudokontakt. Und wenn ich jemanden etwas mitteilen möchte, warum müssen dann 7539 andere Leute das lesen können? 

5 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztes Jahr habe ich zur Fastenzeit auf Facebook verzichtet und hab es dann nicht mehr angefangen, weil ich täglich bestimmt 2 Stunden damit beschäftigt war zu lesen und zu liken und zu kommentieren. Und ich hab mich permanent aufgeregt, weil ich vor allem in so Veganer- und Tierschutzgruppen unterwegs war, wo sich gegenseitig nur behackt wurde. Mein Leben ist jetzt viel Ärger-freier. Ich muss mich etwas vor dieser ganzen Flut von Tierleid und Aktionen schützen. 

 

Schön und nützlich fände ich aktuell so Gassigruppen oder generell der Austausch über Tierschutzhunde aus "meinem" Verein. Da habe ich überlegt ob ich mich wieder anmelde und es nur ganz dosiert nutze. Aber ich kenne mich ja. 

 

So ein Form wie dieses hier ist außerdem moderiert. Das ist mir sehr wichtig zwecks Nettiquette und Umgang mit Information.

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurde schon gesagt: Foren sind viel übersichtlicher.

Diskussionen in Facebook Gruppen haben ein sehr kurzes Verfallsdatum, leben aber von mehr/unterschiedlichen Diskussionsteilnehmern, finde ich.

Selbst bei einem so großen Forum wie diesem, kennt man irgendwann die User. Das kann positiv, wie negativ sein.

 

Facebook empfinde ich als bunter, aber auch mit einer etwas raueren Diskussionskultur (hängt aber stark von den Gruppen ab, in welchen man aktiv ist. da herrscht teils mehr Zensur/Moderation als hier).

 

Abseits der Diskussionsgruppen liebe ich fb.

Jeder entscheidet selbst, wie sinnvoll und offen er da kommunizieren will.

Wer alle Inhalte mit seinen 1000 "Freunden" teilen will, der kann das tun. Oder eben den Grad der Offenheit (zu den anderen Nutzern) szark einschränken.

Ich habe viel Bekannte im Ausland - dafür finde ich es toll. Fotos etc angucken und auch Kommentare/Diskussionen auf privaten Pinnwänden verfolgen...

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Du hast noch kein Benutzerkonto?


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto?


Jetzt anmelden