Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
hunley9001

Toten Fuchs gefunden!

Empfohlene Beiträge

Bibi   

Ich melde es immer dem Pächter wenn ich ein Tier finde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beowoelfchen   

Ganz ehrlich? Dann stände ich wöchentlich im Kontakt. Tito findet ja nun immer und überall Aas. Wenn ich mit dem Jäger und seinen Hunden eine gemeinsame Runde drehe erzähle ich davon, aber ansonsten sehe ich nur zu, dass nichts direkt am Weg liegt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ja bei den meisten Tieren würde ich mir da auch keine Gedanken machen, beim Fuchs aber schon. Hier ist es auch so dass darum gebeten wird bei Fund Bescheid zu sagen. Der Kadaver wird dann auch abgeholt und untersucht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loba   

Hier will das auch keiner wissen, die Förster und Jäger fahren so oft an Kadavern vorbei die an der Seite liegen . An der Straße holt sie die Straßenmeisterei , im Wald bleiben

sie wo sie sind, bis ein anderes Tier sich daran bedient .Letzten Frühling habe ich in meinem Garten eine Fehe gefunden , bei unserem Gartenstück (außerorts) ist dei Landstrasse nicht weit . Sicher wurde sie angefahren . Die konnte ich schlecht liegenlassen , also Handschuhe an und verbuddelt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
vor 7 Stunden schrieb hunley9001:

 

Frage: muss ich da jetzt melden und wenn ja, wo?

 

Und, wie hast du dich entschieden? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hunley9001   
vor 43 Minuten schrieb Muck:

 

Und, wie hast du dich entschieden? :)

 

Ich rufe morgen bei unserem Bezirksrathaus im Nachbarort an und frage dort nach.

Zuerst schaue ich aber morgen bei der Morgenrunde nach, ob der Fuchs noch an der Stelle liegt, wo ich ihn abgelegt und abgedeckt habe.

Könnte ja sein, dass Aasfresser schneller waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joss the Dog   

Wir hatten bei uns auf dem Grundstück mal Friedhof der Kuscheltiere  *grusel*

 

Ein toter, bereits festgefrorener Fuchs, eindeutig an Räude verendet, der Arme :( Das als Tipp vorweg : stirbt der Fuchs an Fuchsräude, sieht man es an kahlen, entzündetenStellen, Fell verfärbt oder kaum vorhanden, das Tier stirbt elendiglich :(

 

Habe dann auch den befreundeten Jagdförster angerufen, der mir zuliebe kam. Normalerweise liegt eine solche Entsorgung tatsächlich beim Grundstücksbesitzer oder das Tier bleibt liegen, muss nicht gemeldet werden - bei uns. 

 

Zumindest nicht bei solchen Kleintieren.  Selbst bei offensichtlicher Räude nicht. Ansteckungsgefahr besteht ja die ganze Zeit vorher schon, da reicht es, wenn der Hund sich in der Wiese wälzt / durch das Gebüsch streift, in dem vorher das erkrankte Tier lief :(

 

Dennoch würde ich auch in diesem Fall entsorgen. Mir wäre die Gefahr zu groß, dass er evtl an Gift verstorben ist und andere Tiere es durch Fraß aufnehmen :think:

 

Ich müsste aber immer jemanden rufen, muss ich gestehen, glaube, ich könnte das Tier nicht anfassen :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hunley9001   

Habe mir eben mal Bilder von Füchsen mit Fuchsräude angeschaut.

Also der Fuchs, den ich gefunden habe hatte ein völlig intaktes Fell, keine Flecken, keine kahlen Stellen usw.

Bin jetzt nicht der Experte, aber es war in noch offensichtlich jüngeres Tier, sah aber auch nicht verhungert aus.

Ein Einschussloch, z.B. von einem Hohlspitzgeschoss habe ich auch nicht entdeckt.

Bleibt eigentlich nur die Giftvariante...

Im Anbetracht der Tatsache, dass ich dort oft unterwegs bin und für gewöhnlich meine Hunde frei laufen lasse ein Grund mehr morgen mal auf dem Rathaus anzurufen und den zuständigen Jagdpächter zu kontaktieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Joss the Dog   

Oder Altersschwäche oder anders krank.

 

Die Giftvariante wäre meine Sorge, ist bestimmt die seltenste Todesursache, sollte keine Panikmache sein. Ich gehe einfach nur gern auf Nummer sicher :)

 

Weil hier die Räude angesprochen wurde, habe ich hier die Info beschrieben, die ich vom Jagdförster erhalten habe, weil das wohl immer überdeutlich ist.  

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hunley9001   
vor 5 Minuten schrieb Joss the Dog:

Oder Altersschwäche oder anders krank.

 

Die Giftvariante wäre meine Sorge, ist bestimmt die seltenste Todesursache, sollte keine Panikmache sein. Ich gehe einfach nur gern auf Nummer sicher :)

 

Weil hier die Räude angesprochen wurde, habe ich hier die Info beschrieben, die ich vom Jagdförster erhalten habe, weil das wohl immer überdeutlich ist.  

 

 

 

Schon ok, habe keine Panik.

Mein Aussie hat mal an dem Kadaver geschnüffelt, solange ich diesen abgedeckt habe.

Aber wie gesagt: für Räudebefall sah das Fell zu unversehrt aus.

Mal sehen ,was ich morgen errreiche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×