Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Cony

Wildvögel an der Futterstelle

Empfohlene Beiträge

devito   

Dann sollten wir alle langsam anfangen unsere Gärten nicht so akribisch aufzuräumen.

Kleine Inseln für Insekten schaffen um den Agrarwahnsinn etwas bei seite zu schieben.

Insektenhäuschen aufstellen und ihnen mit einheimischen Pflanzen und Blümen Futter anbieten.

Nicht überall Gift zu versprühen, weil irgenwo eine Blattlaus sitzt.

 

Mein Mann und ich sagen oft, wir haben hier doch eine kleine Oase, es spielt sich alles in unseren kleinen Garten ab.

In Nachbars Garten ist nicht viel los, da gibt es auch nur englischen Rasen und der Löbenzahn und das Gänseblümchen wird mit dem Spaten vernichtet.

 

Wir leben schon in einer komischen Welt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Meisen hat es kaum, andere Vögel schon.

Finden bei uns auch genug Samen von allerlei Unkraut. Ich  verstehe auch nicht, warum soviele Leute im Herbst den ganzen Garten 'aufräumen', wobei - die haben sowieso keine samenreiche Unkräuter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
vor 4 Stunden schrieb devito:

Dann sollten wir alle langsam anfangen unsere Gärten nicht so akribisch aufzuräumen.

 

Ja ich glaube das ist ganz wichtig. Ich habe in unserem Baumhof eine Naturwiese. Da wird höchstens 1-2 Mal im Jahr gemäht (mit der Sense), bzw. mache ich da das Heu für meine Schweine. Da wimmelt es vor Insekten. Ich habe mehrere Stellen auf dem Grundstück mit Ästen oder Strauchwerk und Blättern, die Igel lieben es, seit jetzt 8 Jahren habe ich immer Igelbabys im Garten gehabt. Bei meinem Kompost wohnen seit vielen Jahren Hornissen, die freuen sich über das ein oder andere was auf den Kompost kommt. Mein Nachbar hat ebenso einen Naturgarten allerdings noch mit großem Teich, von daher haben wir auch Libellen und Frösche. Etwas abseits ziemlich hinten in einer kleinen Hütte wohnen "unsere" Fledermäuse. Immer ein Fest zu sehen wie die in der Dämmerung so flink und exakt unterwegs sind. In "aufgeräumten und gestylten" Gärten ist meist deutlich weniger los. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Locke   

An meiner Futterstelle waren dieses Jahr so viele Vögel wie noch nie, durchgehend ab Morgens habe ich gleichzeitig 30-40 Vögel gezählt, Meisen, Spatzen, Rotkehlchen, Spechte, Amseln. Ich bin mit dem Füttern gar nicht nachgekommen, habe dieses Jahr selbst Futterringe aus Rinderfett, Nüssen; Sonnenblumenkernen etc. hergestellt. Früh aufgehängt, abends leer gefuttert. Jetzt wo der strenge Frost nachgelassen hat wird es weniger. Auch Mäuse habe ich beobachtet, die die runtergefallenen Reste geholt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cony   

Wo wohnt Ihr denn Angie und Birgit, bei uns ist ja relativ mildes Klima rund um den Bodensee. Der See ist bekannt dafür, dass viele Wildvögel hier Winterquartier machen.

 

Das beschäftigt mich echt, dass hier so wenige Vögel da sind. Mein Garten ist auch keineswegs penibel aufgeräumt. Daran kann es nicht liegen. In unserem Efeu brüten viele Vögel ab Frühjahr und ziehen ihren Nachwuchs auf.

 

Liebe Grüße und danke für Eure Beiträge

 

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fiona01   

Auch ich habe wieder eine Futterstelle eingerichtet. Ich beobachte diese Tendenz, dass es hier kaum noch Meisen und Grünfinken gibt, dieses Jahr bei uns aber auch. Grünfinken habe ich noch gar nicht gesehen und Meisen ein, zwei Mal. Ein Rotkehlchen, ein paar Amseln und ein Buchfink waren da. Das fand ich echt erschreckend wenig zu den Vorjahren.

 

Dafür git es bei uns immer mehr Elstern, teilweise auch mal drei, vier Stück auf einmal, die sich im Garten rumtreiben. Und Spatzen gibt es hier sehr viele, mehr als in den anderen Jahren. 

Da ich auch immer eine Menge an Futter auch auf das Pflaster werfe, sehe ich auch öfters Dohlen, Ringeltauben und Türkentauben. . 

 

Was meinen Garten angeht, der ist zwar aufgeräumt, ich habe aber bewusst viele Hecken, Sträucher und Blumen mit offenen Blüten gepflanzt, die den Insekten und Vögeln durchs Jahr helfen.  Auch meine Gleditschie (Lederhülsenbaum) ist ein wahrer Insektenmagnet, wenn er blüht. 

 

Was den Vögeln aber wohl insgesamt auch zu schaffen macht, sind die Monokulturen, wurde mir gesagt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
devito   
vor einer Stunde schrieb Cony:

Wo wohnt Ihr denn Angie und Birgit, bei uns ist ja relativ mildes Klima rund um den Bodensee. Der See ist bekannt dafür, dass viele Wildvögel hier Winterquartier machen.

 

Wir sind aus der Hallertau Bayern.

Bei uns im Garten ging es wirklich richtig ab.

Wie bei den Fliegen über den Misthaufen.

 

Aber wenn das bei euch so auffällig ist, dass ist dann schon beängstigend. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   

Da ich ja den Sommer über Jungvögel aufziehe, dachte ich mir, dieses Jahr hängste mal ein Futterhaus und Maisenknödel auf. Bis jetzt kam nich nicht ein einziger Vogel. Ich werde aber alles hängen lassen. Vielleicht kommen ja im Frühling welche vorbei und merken sich dann diese Futterstelle für den Winter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UliH.   

Wir haben und hatten d.W. auch ganz normale Frequenz am Futterhaus.

Amseln, Rotkehlchen, Blaumeise, Kohlmeise und jeder Menge Haussperlinge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UliH.   

Weil ich momentan zu Hause bin ... und den Rest vom Winterfutter ausgeschüttet habe, gabs heute einiges zu sehen, am Futterplatz. Leider durch die winterdreckige Scheibe fotografiert. An Amseln habe ich heute 7 Hähnchen und eine Henne gezählt. Schön, dass mein Rotkehlchen auch da war und der Eichelhäher war jedoch zu scheu. Da gabs nichts brauchbares an Fotos.

17_02-500-DSC_0446_00004.jpg

17_02-500-DSC_0470_00001.jpg

17_02-500-DSC_0471_00002.jpg

17_02-500-DSC_0500_00003.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×