Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
der_Karl

Mit Hunden auf den Jacobs-Weg?

Empfohlene Beiträge

mikesch0815   
vor 23 Minuten schrieb Freefalling:

Ach ich will auch. 

Was für Schuhwerk habt ihr? 

 

Kommt aufs Wetter an. Während der warmen Jahreszeit ein paar niedrige Lundhags Syncro:

32601309853_ac2d9d0c26_b.jpg

 

Im Herbst und Winter (außerhalb Lappland) die gleichen Schuhe, nur das hohe Modell. In Lappland sind es ein Paar Lacrosse IceKings, die sind aber für hiesige Breiten kompletter Overkill.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Zu den Schuhen genauer, mag ich am liebsten was als 'leichte Wanderschuhe' verkauft wird, für mich bitte nicht über die Knöchel, und bitte mit viel luftigen Stoffeinsatz zb sowas  Leichtwanderschuhe 

Sandalen :D  Offroadsandalen

 

Unbedingt anprobieren, sie müssen an deine Füsse passen, Grösse und Formmsind je nach Marke verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Mein Hit im Sommer: Amphibienschuhe!

 

Ob am steinigen Seeufer mit den Hunden, im bergischen Bereich mit Abkühlung der Gletscherbäche, oder beim Flachlandwandern entlang von Flüssen - nie wieder nasse Socken, oder elendiges Schuhe und Socken über noch feuchte Füße quetschen, kramen nach einem Handtuch, hüpfen auf einem Bein um den gerade sauberen und trockenen Fuß wieder ins komplette Zubehör zu bekommen ... :3_grin:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Oh, die sehen ja spannrnd und luftig aus, wär evtl was für mich. Werde ich mal ausprobieren, wenn ich mich mal in ein solches Geschäft begebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beowoelfchen   

Wir heute so für ein paar Kilometer: :D

 

32595797244_0663ef0a67_b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_Karl   

Nee, bin nicht auf dem Jacobs-Weg, hab nur gerade wenig Zeit für´s Forum. :mellow:

Die ECCO-Sandalen gefallen mir auch sehr gut, die sind luftig und können bestimmt auch mal Wasser ab. Zur Zeit mache ich unsere Spaziergänge am liebsten in meinen Gummels, da drückt nix und meine Füße haben einen gewissen Freiraum, was allerdings in bergigem Gelände evtl. ein Nachteil sein kann. 

 

 

004.jpg.9f13dd148f80a40cbbeb1e47e5ee5c62.jpg005.jpg.4669f365f6763283039a4e2214670432.jpg006.jpg.296e940ca2aab4ee713c7d2a83114e33.jpg

 

Ach ja: Wir wollen doch schon im Herbst dieses Jahres laufen. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_Karl   
Am 13.3.2017 um 11:57 schrieb mikesch0815:

Lundhags Syncro

 

...hab ich mal grade geguckt. Die sind ja sündhaft teuer! Dafür krieg ich ja schon ´nen dritten Hund! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   
Gerade eben schrieb der_Karl:

 

...hab ich mal grade geguckt. Die sind ja sündhaft teuer! Dafür krieg ich ja schon ´nen dritten Hund! :D

 

Sind sie es? Ich laufe in den Dingern seit 10 resp. 8 Jahren. Jedes Teil des Schuhs kann in Järpen (Schweden) repariert werden. Das gilt für alle Lundhags. Dort gibts Schuster, die wirklich alte Lundhags reparieren, Modelle, die es schon ewig nicht mehr gibt.

Da kommen Meindl und Co nicht mit. Die hab ich in weniger als 3 Jahren fertig, und reparieren (nicht nur neu besohlen, sondern ggf. Fersen, Schaft und Co erneuern): Fehlanzeige. Im Endeffekt kommt mich das wesentlich teurer. 

Ein Manko haben aber Lundhags (mit Ausnahme des Syncro und ganz neuer Modelle): Sie sind nicht gedämpft. 

 

Der Syncro hat aber noch ein anderen Aspekt, der praktisch ist: Er hat kein Innenfutter. Man trägt in ihm einfach zwei Socken. Sollte man irgendwo furten müssen, dann nimmt man die Filzsohle raus, steckt seinen Fuß barfuß in den Schuh und stapft durchs Wasser. Danach kippt man das Wasser aus dem Schuh, steckt die Sohle wieder rein, Socken an und weiter. 

 

Interessant vielleicht auch Geiger Schuhe. http://www.geigerschuhe.de/

Frag mich nicht, wie sie sind. Sie stehen schon länger auf der Liste, aber ich weiß, das die Wartezeiten ziemlich lang sind. Und sie gelten als verdammt gute Schuhe.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   
(bearbeitet)
Am 3.3.2017 um 10:47 schrieb Nebelfrei:

Kann man im Urlaub nicht einfach in die nåchste Metzgerei gehen um Fleisch zu kaufen?

 BARF-Fleisch ist ja auch einfach Fleisch

 

Klar.

Wer genug Geld hat,  kann das kaufen.

Ich verfüttere ja eher Schlachtabfälle. In Deutschland bekommt man das kaum in Fleischereien. Pansen bekommst du in keiner Metzgerei (ausser evt. gebrühten in türkischen Geschäften) Lefzen, Maulfleisch? Fehlanzeige. Stichfleisch....gibt auch nicht.

 

Man bekommt auch keine Fischabfälle mehr in deutschen Fischgeschäften.

 Das geht alles in...."was auch immer...."

 

Nicht mal auf Schlachthöfen bekommt man als normaler Kunde Fleisch zu günstigen Preisen, wenn dann total überteuert...

 

Also müsste man auf Wanderungen auf Rindfleisch/ Suppenfleisch zurückgreifen. Suppenfleisch ab 20 Euro das Kilo....öhm

Und dann ist man auf Geschäftsöffnungszeiten angewiesen und muss wandern nach Metzgereilage....

Wär nicht meins.

Ich wander immer nach Zeltplatzlage :)  oder Landschaft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×