Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
RiverOrange

Welpe vom Züchter: 0 Toleranz bei HD, ED und Co?

Empfohlene Beiträge

Lexx   

Natürlich, da hast du absolut recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Aber auch die Gene "reichen" schon. HD z.B. hat einen polygenen Erbgang. Mehrere Gene sind daran beteiligt und kein Züchter kann eine Grantie für einen gesunden Hund geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)
vor 12 Stunden schrieb bangkaew:

Ein Geniestreich der der Vereine und Zuchtverbände in Deutschland, wenn ich hier nur mit einem Hund der HD1 hat Versuchen würde zu Züchten da würde es keiner 2 Wochen dauern da wäre ich meine Zucht Lizenz auf Lebzeit los.

HD1 - bedeutet das nicht HD A also HD frei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fricco   

Kann sein, dass es in Thailand anders ist, in Deutschland:

 

HD A1 und HD A2 = HD-frei, HD B1 und HD B2 leichte HD, HD C - schwere HD, Ausschluss von Zucht (bin mir damit zu 99% sicher)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Je nach Zuchtverband gibt es aber auch

HD A (HD frei)

HD B (HD- Vorstufe)

HD C (leichte HD)

HD D (mittlere HD)

HD E (schwere HD)

Irgendwie wurde da nicht genormt bei den unterschiedlichen Rassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fricco   

Hmmm, scheint so, vll. habe ich auch die Verbalisierung der HD-Stufen nicht mehr ganz in Erinnerung. Als ich nach meinem zukünftigen Hund Ausschau gehalten habe, kamen nur Eltern mit HD A1 und ED0 in Frage, und wenn möglich auch dasselbe bei den Großeltern..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Schaut mal hier, das gibt einen guten ersten Überblick:

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hüftdysplasie

 

Es handelt sich hier zunächst einmal nur um Klassifikationen, ob und wenn ja welche Folgen sich aus einer nicht dem Ideal (HD A, bzw. HD A2; HD A1 ist BESSER als perfekt) entsprechenden Hüfte entwickeln, ist nicht eindeutig aus der Klassifikation ableitbar. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich z.B. früherer Verschleiß, Arthrose oder sonstige pathologische Folgen ergeben, ist (statistisch betrachtet) allerdings bei einer HD-C Klassifizierung größer, als bei einer perfekt geformten Hüfte.

 

Aber so wie @black jack schon sagte, ist es doch umfassender, als nur nach dieser Klassifizierung zu gehen.

 

Körperbau, Kraftübertragung, Stützung des Bewegungsablaufes durch Muskulatur, Winkelung der Hinterhand, Durchlässigkeit des Schubs durch den ganzen Körper z. B. tragen erheblich dazu bei, ob eine nicht perfekte Hüfte zu pathologischen Auswirkungen führt oder nicht.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Die Unterschiede zwischen HD A1 und HD A2 sind so minimal (da wird bei der offiziellen Auswertung  jeder Winkel gemessen) dass das ein "normaler" TA nicht unterscheiden kann. Zu sagen ich nehme nur Hunde mit HD A1 ist absolut Quatsch. Auch der Unterschied zwischen einer A und einer B Hüfte ist sehr gering. Wenn man seinen Hund röntgen lässt, kann der TA in der Regel nur sagen ob es sich um eine gute Hüfte handelt und ob die HD frei ist.Ob da eine off izielle A1,A2, B1.. Hüfte rauskommt, da wird sich kein TA drauf festlegen. Meine verstorbene Hündin hatte auch eine A1 Hûfte und trotzdem im Alter Arthrose in der Hüfte. Und es gibt Hunde mit einer C1 Hûfte die damit niemals Probleme haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Nochmal: HD A1, A2 : frei; B1, B2 Übergangsform; C1,C2, leichte HD; D... mittlere HD; E... schwere HD. Auch eine B Hûfte ist HD frei. Der Oberschenkelknochen sitzt nur nicht soooo tief in der Pfanne wie bei einer A Hüfte oder irgendein Winkel ist nicht genauso wie es vom ideal her ist. Da geht es wirklich um Milimeter. A und B Hüften haben keinen krankheitswert und ob das jetzt ne A1 oder A2 ist, ist wurscht. Daraus lässt sich nicht ableiten ob der Hund jemals Probleme mit der Hüfte bekommt. Dass eine erkennbare HD (also ab C) nicht in die Zucht gehört, absolut!! Wobei aber auch C Hüfte kein Grund zur Panik ist, der Hund muss nie damit Probleme kriegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fricco   

@Lexx Wenn es ein Deckrüde werden soll, ist es keine unwichtige Überlegung. Schließlich sollen, wenn möglich, auch die Nachkommen gute Hüften und Ellenbogen haben.

 

Mein Hund ist auch, wie erhofft, HD A1 und ED0 geröngt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×