Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Terra Canis goes Nestle

Empfohlene Beiträge

kareki   

Es reicht aber, wenn sie einen "normalen" Gewinn hat, als Gesellschafterin. Da muss man dann nicht den dicken Benz fahren, um für Nestlé interessant zu sein, die Konkurrenten gerne mal aufkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Wie wird man "Konkurrent" für Nestle? ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michelle003   
(bearbeitet)

Natürlich kann man daran Interesse haben, gerade wenn sie schlecht dasteht. So ist das Unternehmen viel billiger und der Verkäufer steht unter Druck das Angebot anzunehmen.

 

Sie haben genug finanzielle Sicherheiten um locker bei der Bank einen Kredit zu kriegen und mögliche Investitionen zu tätigen.

Sie können alles umstrukturieren und efiizienter machen. 

Sie können die Firma auch einfach verschlucken und vielleicht vorhandene Patente, Geheimrezepte, ... die von Nutzen sind für sich beanspruchen.

Sie könnten theoretisch auch einfach jedes Jahr einen gewissen Prozentsatz des Gewinns für sich beanspruchen und müssen dafür gar keinen Finger krümmen. Dann kommt jedes Jahr trotzdem Geld rein.

....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Buhund   

Ist ja auch eine Frage des Kaufpreises.

Weiß jemand wieviel Nestle bezahlt hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michelle003   

Genau wie ich gesagt habe. In dem Artikel von 2009 wird rein vom Umsatz gesprochen, nicht aber vom Gewinn. Das sagt über ein Unternehmen nur wenig aus.

Eine Firma die 1,5 Millionen Umsatz macht kann schlechter dastehen als ein Unternehmen das 20000 Euro Umsatz macht. Da man aus dem Umsatz nicht herauslesen kann wie viel Kosten gezahlt werden müssen und ob diese von dem Umsatz überhaupt gedeckt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   
vor 5 Minuten schrieb Estray:

 

Das Geschäft mit dem Haustier ist doch nix neues. Bei manchen Hundemessen (die ich als Aussteller für unsren Verein Lichtblicke e.V. durchhalten musste) gab es an Überfluss Produkten kaum noch irgendeine Grenze der Vernunft. Indoor Hundehütten für x-tausend Euros (mit Innenbeleuchtung, Balkon und Veranda), monströse Hundenäpfe aus Marmor, Fleischsorten für jeden x-allergischen Hund, Mäntelchen mit Swaroski-Kristallen.. 

...Terra Canis war da fast noch moderat. 

 

Ich vermisse diese Messen nicht ein Jota. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kareki   
vor 15 Minuten schrieb Estray:

Wie wird man "Konkurrent" für Nestle? ;) 


Dann nenne es Mitbewerber.
Ändert rein nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michelle003   

Sie kann mit jedem steigenden Umsatz immer mehr Schulden bekommen haben. Wenn eine Firma nämlich pro Dose draufzahlt dann ist das genau so. 

 

Man kann aus dem Umsatz nicht herauslesen wie es einer Firma geht. Punktum das ist so, leider.

 

Hätte jemand gedacht das Schlecker, Plus (Supermarkt), Quelle oder andere große Unternehmen pleite gehen? Die Zulieferer haben es vielleicht auch nicht geahnt, da man einer großen Firma augenscheinlich gerne zugesteht auch auf gesicherten finanziellen Beinen zu stehen. Leider müssen Zulieferer aber immer wieder Insolvenzen ihrer noch in Verbindlichkeiten stehenden Kunden hinnehmen und bekommen manchmal ihre Rechnungen nach dem Insolvenzverfahren nicht mehr gezahlt. Sie sind ja meist nur einer von vielen.

 

Firmen die sehr schnell wachsen werden in vielen Branchen als "gefährlich" eingestuft und sollen per Vorkasse zahlen, weil man das Sitzenbleiben auf Rechnungen nicht riskieren will. Das ist nämlich teuer und man braucht sehr lange um die nicht eingegangen Gelder wieder mit dem Gewinn auszugleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×