Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Estray

Mischlingsvermehrung pfui, Rassezucht hui?

Empfohlene Beiträge

marcolino   

Ich bin dafür, dass Hunde nur noch kontrolliert vermehrt werden. 

 

Kontrolle der Fähigkeiten, Möglichkeiten und des Wissensstandes des Züchters, Zucht nur unter Berücksichtigung der wissenschaftlichen Erkenntnisse, mit gesundheitlich geprüften Vorfahren.

 

Zucht nur ohne Profitorientierung.

 

Zucht zum Wohle des Hundes (wozu auch die gesundheitlichen Problematiken gehören), Alles was die Interessen/Ansprüche des Menschen in den Vordergrund stellt, und zu Lasten der Hunde geht, gehört für mich ausgemerzt.

 

Nur wenn wir das tun, haben wir die Verantwortung übernommen für eine Spezies, die vom Menschen und nicht der Natur geschaffen wurde.

 

Ich denke, meine Meinung zu dieser "neu kreierten Labbi-Aussie-Rasse" brauche ich jetzt nicht mehr kundtun :angry:

 

Den Shitstorm auf fb habe ich mir nicht angetan, denn genau diese Momente bei fb-Gruppen sind die Momente, wo ich dort aus jeglicher "Gruppe" aussteige.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
acerino   
(bearbeitet)

@2010 Keine Ahnung, wovon das im Einzelnen abhängt.
Beim Eurasier hat es knapp 13 Jahre gedauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kareki   
vor 11 Minuten schrieb Nebelfrei:

 

Was wiederum verboten wäre...

 

Wie verboten? Beim Mischling ist das jedem völlig egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   

Ich meinte eher wie weit in der F ...1 bis 9 das dann soweit ist, bis die Hunde als Rasse im Wesen und/ oder Äusserem homogen sind, was ja eine Rasse letztlich ausmacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Graefin   
vor 17 Minuten schrieb kareki:

 

Wie verboten? Beim Mischling ist das jedem völlig egal.

 

Gesetzlich ist es aber verboten. Dass es trotzdem gemacht wird liegt schlicht an der Dummheit/Unwissenheit der Vermehrer. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kareki   
vor 20 Minuten schrieb Graefin:

 

Gesetzlich ist es aber verboten. Dass es trotzdem gemacht wird liegt schlicht an der Dummheit/Unwissenheit der Vermehrer. 

 

Bei Mischlingen hält sich wirklich niemand an irgendwas.

 

Wo finde ich das Gesetz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flix   

Himmel, ich glaube es nicht! Habe ich jetzt tatsächlich schon wieder einen Modehund? :huh: 

 

Meine Faja ist ja angeblich ein Mix zwischen Aussie und Labbi. Ich hege allerdings Zweifel, ob das so stimmt. Zwar ist sie labbimäßig verfressen, aber jeder Zweite, der sie sieht, behauptet, da sei ein Staff drin und sie hat schon auch so manche Terriereigenschaften. ;)

 

Ich würde ganz gerne mal ein paar Bilder dieser neukreierten "Rasse" sehen und mit meiner Faja vergleichen. Hat jemand einen Link?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Auch Mischlingszüchter haben keine Lust auf kranke, zb doppelmerle Hunde. Und es wäre illegal.

Zu sagen es halte sich keiner dran macht das Gesetz nicht macht es nicht legal.

 

Ich rede nicht von Massenvermehrern, sondern von Hobbyzüchtern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denny   

Ich denke mal, es ist wie immer im Leben, jedes Ding hat seine zwei Seiten.

 

Ich kenne eine Dame, die ihre Hündin ganz bewusst belegen ließ. Heraus kamen ganz reizende und im Wesen wunderbare Benner/Appenzeller und noch was-Mixe.

Diese Dame hat sich unendlich Mühe mit den Welpen gegeben. Sie hat den Wurf noch einmal wiederholt und steht immer für ihre Welpenbesitzer zur Verfügung, z.B. für den Urlaub.

Bei dieser Dame hätte ich mir ohne mit der Wimper zu zucken einen Hund geholt (passt nur nicht ein mein Beuteschema ;)).

 

Ich verachte alle "Züchter", die bewusst auf Farbe oder andere Äußerlichkeiten züchten. Das war und ist auch teilweise bei Havanesern Mode, z.B. braune oder rote.

 

Hundezucht ist nun mal ein Geschäft. Und wie bei jedem Geschäft gibt es ehrliche und gewissenhafte Menschen und solche, die nur auf Kohle aus sind. Das gilt es bei der Auswahl eines Welpen heraus zu filtern, wobei das nicht immer ganz einfach ist.

 

Ein Vermehrer ist für mich jemand, der eben gewissenlos und nur auf Profit züchtet. Auf der anderen Seite ist es aber für mich auch legitim, wenn ein guter Züchter auch Geld mit der Zucht verdient. Da ist es mir im Übrigen wurscht, ob VdH oder Dissidenz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×