Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Freefalling

Breites leichtes Halsband?

Empfohlene Beiträge

Freefalling   

Hallo!

Ich hatte heute ein Erweckungserlebnis sozusagen. :D Da Femo sein Geschirr im Sommer und gerade zum Schwimmen nicht tragen soll ( und @Estray zu Recht auf die Hässlichkeit hingewiesen hat ;) ) und ich ihn aber nicht immer nackig machen will, soll er Halsband tragen, wenn wir nicht gerade Bahn fahren o.ä.. Er hatte noch das, das er beim Einzug trug.

Das haben wir heute getestet und meine These (Geschirr = Festgehalten werden = furchtbar) scheint nicht so abwegig zu sein. Er war nochmal entspannter mit anderen Hunden. Wir üben damit jetzt auch die Leinenführigkeit von vorn. Dazu eröffne ich aber nochmal nen Thread.

 

Ich suche jetzt ein recht breites, leichtes Halsband, das auch Wasser verträgt. Gleichzeitig muss es aber auch etwas aushalten. Ist schließlich immer noch mein Hund. ;) 

Das jetzige Halsband ist aus Nylon, hat einen Klickverschluss und einen großen Ring. Zusammen mit dem Karabiner der Leine ist der so schwer, dass er immer unten hängt. Das finde ich ungünstig, weil es ihm dann vor das Bein schlägt. 

 

Es soll recht schlicht sein, gern in dunkelbraun oder so etwas. Nicht grell. Ich hatte ja an ein Kettenhalsband gedacht (also nur die Kette, kein Würger) wegen des Fells und weil es nicht so warm darunter wird. Aber ich kenn die Verletzungsgefahr nicht.  

Leder möchte ich nicht so gern kaufen. 

 

Die Halsbänder von Trixie sind nix für uns. Die breiteste Größe ist zu weit, auch in der engsten Einstellung. 

 

Habt ihr Tipps?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lyris   

Paracord?  Wäre vielleicht was für euch. Habe 2 Maßanfertigungen. Sind leicht, nicht zu teuer, können Wasser ab und Farben und Muster, Verschluss / Zugstopp kann man sich aussuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alivion   

Kettenhalsband ist gefährlich, da hat der Hund einer Bekannten sich mal mit den Zähnen verfangen beim Spielen mit einem anderen Hund.

Ich rate dir auch zu einer leichteren Leine, ich hatte immer die normalen, jetzt eine von Non Stop Dogwar und Ruffwear (so eine mit riesen Karabiner), die sind leichter und schlagen nicht gegen das Bein. Einziger Nachteil ist, dass die nicht verstellbar sind.

Hast du auch schon an Biothane Halsbänder gedacht oder diese Hunter Halsbänder mit Zugstopp? Da gibt es auch welche mit Schnalle, also ohne zuziehen.... Ansonsten könntest du Femo auch ein Bandana um den Hals binden, wird aber vermutlich warm im Sommer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beowoelfchen   

erpaki Maßanfertigung?

 

34111153791_2d291935b4_h.jpg

 

Die sind sehr leicht, sehr robust, schnelltrocknend, großer Ring zum schnellen Einhaken der Leine... Gibt diverse Variationen (wobei ich halt auf Zugstop stehe, da im Fall der Fälle ein Hund nicht im Rückwärtsgang rauskommt).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michelle003   
(bearbeitet)

Manche Leute fertigen Halsbänder aus verschiedensten Materialien an unter anderem auch Filz, Stoff, ... vielleicht wäre das was für dich. :) Sind in der Regel aber relativ teuer da es ja noch echtes Handwerk ist.

 

Beowölfchen war schneller.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

Danke euch! 

Paracord kannte ich nicht, habe ich mir gerade aber mal angesehen. Das ist mir sehr sympathisch. 

Ich verstehe Halsbänder mit Zugstopp nicht. Das zieht sich ja bis zu einem bestimmten Punkt zu, oder? Ist das nicht schmerzhaft? Aber kann ein Hund dann nicht rückwärts rausschlüpfen? Meinem traue ich das ja zu. Und sind die nicht blöd beim Spielen mit anderen?

Meinst du die runden Halsbänder von Hunter? Ich hab einfach keine Ahnung von Halsbändern, erahne aber, dass man da viel Geld ausgeben kann wegen der ganzen Farben und Formen... :D 

 

Ich hab bisher zwei Trixie-Leinen mit 2,5cm Durchmesser. Schön finde ich ja die runden geflochtenen. Aber die liegen evtl nicht so angenehm in der Hand? Ich muss ja leider immer noch damit rechnen, dass ich da springende 30kg händeln muss, obwohl sich das ja verbessert hat.

Ich hab auch einfach Angst, dass er oder ich uns verletzen. Das gebe ich zu. Daher bisher das Geschirr und die stabile Leine.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   
(bearbeitet)

Google mal Windhundhalsbänder, die sind breit

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Ich habe bei meiner älteren Hûndin eins mit Zugstop, eben damit sie nicht rausflutscht. Den Rûckwärtsgang hatte sie bei ihrer Vorbesitzerin perfektioniert... jetzt macht sie das nicht mehr, aber das Halsband bleibt. Wenn kein Zug dran kommt ist es sehr locker, wenn Zug drauf kommen würde, wûrde es sehr eng werden. Und sie könnte nicht raus. Da sie gut an derLeine läuft etc. Ist es immer locker. Aber ich bleibe bei dem Halsband... man weiß nie. Und vor Jahren stand ich schon mal an der Straße ohne Hund...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beowoelfchen   
vor 5 Minuten schrieb Freefalling:

Danke euch! 

Paracord kannte ich nicht, habe ich mir gerade aber mal angesehen. Das ist mir sehr sympathisch. 

Ich verstehe Halsbänder mit Zugstopp nicht. Das zieht sich ja bis zu einem bestimmten Punkt zu, oder? Ist das nicht schmerzhaft? Aber kann ein Hund dann nicht rückwärts rausschlüpfen? Meinem traue ich das ja zu. Und sind die nicht blöd beim Spielen mit anderen?

Meinst du die runden Halsbänder von Hunter? Ich hab einfach keine Ahnung von Halsbändern, erahne aber, dass man da viel Geld ausgeben kann wegen der ganzen Farben und Formen... :D 

 

Ich hab bisher zwei Trixie-Leinen mit 2,5cm Durchmesser. Schön finde ich ja die runden geflochtenen. Aber die liegen evtl nicht so angenehm in der Hand? Ich muss ja leider immer noch damit rechnen, dass ich da springende 30kg händeln muss, obwohl sich das ja verbessert hat.

Ich hab auch einfach Angst, dass er oder ich uns verletzen. Das gebe ich zu. Daher bisher das Geschirr und die stabile Leine.

 

 

 

Paracord weitet sich bei mir seltsamerweise immer. Vor allem die sehr breit geflochtenen. Und sie müffeln nach einiger Zeit, da das Trocknen etwas länger dauert.

 

Der Stop beim Zugstop ist bei mir so eingestellt, dass es nicht würgt, aber auch kein Rückwärtsgang möglich ist. Das klappt mit den breiten Bändern sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Goscha   

Wenn dein Hund gerne im Wasser ist und/oder ihr auch viel im Regen unterwegs seid, ist ein Halsband aus Biothane wahrscheinlich empfehlenswert.  Biothane Halsbänder saugen sich nicht mit Wasser oder Schmutz voll, werden daher auch nicht schwerer und fangen auch nicht an unangenehm zu riechen. Soweit zumindest meine Erfahrung mit einer Biothane Leine. Davon bin ich begeistert.

 

Mein Hund trägt nur Geschirr. Da habe ich noch keines gefunden aus Biothane. Sonst wäre das auch meine Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×