Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Andrea und ER

Halsband oder Geschirr für Mopsn?

Empfohlene Beiträge

Andrea und ER   

Hallo.

Mein Tagesmops hat einen enormen Haut- und Pelzkragen und das locker sitzende Halsband verschwindet in den Tiefen dieser möpslichen Löwenmähne. 

Dadurch schiebt es aber auch die Hautfalten zusammen und meinem Empfinden nach tut das der Mopsbeatmung keinen Gefallen. 

Nun fällt das Dingen bald auseinander und ich wurde beauftragt, für Ersatz zu sorgen. Mops läuft meistens frei, angeleint zieht er aber auch manchmal wie ein Berserker.  

Ich bin eigentlich für ein Geschirr, aber da Möpse ja auch gerne mal bauchatmen, wenn es heiß oder anstrengend wird, ist das vielleicht gar keine so gute Idee? 

Was meint Ihr? 

Gibt es spezielle Mopsgeschirre, die was können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loko12   

Ich kenn mich mit der Hunderasse Mops nicht aus. Weiß aber das es von "Feltmann" spezielle Mopsgeschirre gibt.

 

Bisher habe ich die normalen und das Sicherheitsgeschirr zuhause und die sind super. 

 

 

Generell bin ich immer für Geschirr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerOlleHansen   

Tante Google liefert einige Ergebnisse ... ;)

Da gibt es was aus Gurten, ich zitiere mal aus der Beschreibung:

Zitat

Die üblichen Hundegeschirre sitzen bei Möpsen fast immer zu weit hinten, folglich nicht mehr auf den Rippen (Brustkorb) sondern schon in den Weichteilen. Dies bereitet großes Unbehagen und sogar Schmerzen für Ihren Liebling. Wir haben den Schnitt des bewährten [...]-Kreuzgeschirrs soweit verändert, dass er dem kurzen Rücken eines Mopses gerecht wird. Selbstverständlich bleiben alle wesentlichen Vorteile erhalten. Durch den verstellbaren Schieber sitzt der Kreuzungspunkt unter der Brustbeinspitze - Kehle sowie Hals sind unbelastet.

 

Die Bildersuche zeigt viele verschiedene Geschirre am Hund. Die als "Softgeschirr" bezeichneten Modelle haben sehr viel Stoff. Das könnte eventuell zu war werden? Selbst Norwegergeschirre, die eigentlich als Zuggeschirr konzipiert sind, scheinen zu passen. Allerdings sitzt auf diesem Foto die Schnalle im Bewegungsbereich des "Oberarms".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hedwig   
(bearbeitet)

Ich habe selber zwei Mopsmädels, die fast immer frei laufen und bisher ein Halsband tragen.

Allerdings bevorzugen die meisten Mopshalter tatsächlich Geschirre und es gibt mittlerweile sehr viele kleine Shops, wo man maßgefertigte Geschirre bekommen kann. Einfach mal googeln. Oder falls gewünscht, kann ich auch per PN die Adresse einer Bekannten nennen, die schöne Geschirre nach Wunsch fertigt,

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denny   
(bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Loko12:

Ich kenn mich mit der Hunderasse Mops nicht aus. Weiß aber das es von "Feltmann" spezielle Mopsgeschirre gibt.

 

Bisher habe ich die normalen und das Sicherheitsgeschirr zuhause und die sind super. 

 

 

Generell bin ich immer für Geschirr. 

Genau. Hier kannst du mal schauen: https://www.brustgeschirr.com/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julia127   

Ich habe eine Bulldogge also auch das Problem mit der Wamme. Das hat früher auch immer dazu geführt das die Halsbänder entweder zu stramm saßen oder zu locker waren und der Hund hätte rausschlüpfen könne.

Die Lösung mit der ich seid ein paar Jahren gut fahre ist bei uns ein Zugstopphalsband. (Die Betonung liegt auf "STOPP" damit der Hund nicht gewürgt wird)

Ich habe es genau auf das Maß meiner Hündin anfertigen lassen (das ist imo bei diesen Halsbändern sehr wichtig). Das Halsband liegt locker am Hals und zieht sich bei zug nur bis zur Breite des Halses zusammen. So das es nicht über den Kopf gestreift werden kann aber auch nicht würgt.

 

Geschirre waren bei uns auch ein Problem. Die nutze ich hauptsächlich wenn wir in neuen Gebieten unterwegs sind, wo meine Hündin sich nicht immer an die Leinenführigkeit erinnert... oder wenn mal die Flexi dran muss weil im Park Leinenpflicht herrscht...

Ich habe jetzt schon einige ausprobiert (u.a. AnnyX, Anfertigung bei Blaire, Feltmann, Hurtta, verschiedene Hunter u.s.w.) Optimal war da in unserem speziellen Fall keines von.

Das AnnyX hat noch am besten gepasst aber leider haben die Gurte an bestimmten Stellen gescheuert und zu Haarausfall geführt.

 

Ich finde sie zwar richtig hässlich (ich finde es furchtbar wenn Hunde so "eingepackt " sind) aber habe momentan ein Curli Air-Mesh Geschirr. Das sitzt bisher am besten... Die haben im Sommer auch ein schöne Kühlfunktion weil man sie nass machen und dem Hund dann als "Kühlweste" anziehen kann.

Wie gesagt: Optisch gar nicht mein Fall aber wenn der Hund am besten damit zurecht kommt...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andrea und ER   

Vielen Dank für die Tipps und links!

 

Genau Julia, so ist das bei Mopsns! Den Zugstopp hatte ich auch schon überlegt, fürchtete aber, dass die Haut- und Pelzmassen da eher stören.

Das werde ich jetzt doch mal ausprobieren, danke für den Tipp!

So eine "Kühlweste" klingt ja fast verlockend, aber ich habe immer den Eindruck, dass bei Mopsn gar keine Kühlung ankommt, weil dieses Fell so 

immens dicht ist. Er liegt auch nicht auf oder an seiner Kühlmatte und ich glaube, das liegt daran, dass er die Kühle nicht spürt.  Einzig Eintunken 

des Komplettmopses lässt ihn in den Genuss einer Wasserkühlung kommen (macht er aber selbst, der Meisterschnorchler!). 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   
vor einer Stunde schrieb Andrea und ER:

...

Komplettmopses

... 

 

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×