Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
flora22

Barsoi / Windhund und Katze

Empfohlene Beiträge

flora22   

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Meinungen,  

ich bin schon seit vielen Jahren windhundbegeistert und habe immer den Kontakt zu Windhunden gesucht um sie zu erleben und mich mit ihren Herrchen und Frauchen zu unterhalten. Ohne eigenes Grundstück wollte ich aber keinen Hund aufnehmen, da ich das Gefühl habe ihm dann nicht gerecht werden zu können. Das hat sich vor einer Weile geändert und wir können dem Hund einen großen Auslauf bieten. Barsois habe ich auf einer Ausstellung kennen gelernt.  Sie haben mich einfach begeistert. Ich habe auch zum Thema Hund und Katze mit vielen Windhundhaltern gesprochen. Die Aussagen sind so wie hier. Wahrscheinlich kann man nie pauschal sagen ob es klappt oder nicht. Morgen fahren wir zur Züchterin und sehen und die Hündin einmal an. Ich habe mir in den letzten Tagen schon einen langen Zettel mit Fragen aufgeschrieben...

Wir sind ganz gespannt wie sie ist und wie sie dort lebt und aufgewachen ist. 

Jemand sagte mir einmal, dass Barsois ehr Späterentwickler seien, besonders die Rüden. Was sagen die Barsoiherrchen und Frauchen dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
Am 31.5.2017 um 23:53 schrieb Juliawo:

Liebe Flora, 

ich habe ein gut 5 Monate altes Eurasier Mädchen. Ich habe mir anfänglich auch Gedanken gemacht, ob es mit meinen zwei Stubentigern klappt. Und habe mich gerade aus diesem Grund für einen acht wöchigen Welpen entschieden... Und das war bzw. ist für mich harte Arbeit und geht mir echt Nahe. Es ist schon viiiiel besser geworden mit dem Jagen. Aber hätte ich vorher gewusst, wie anstrengend es für meine Katzen wird (die ich wirklich heiß und innig liebe) hätte ich wohl einen Welpen gewählt, der schon Katzen vom Züchter aus kannte. In den ersten Wochen saß ich nicht selten weinend auf dem Sofa und habe die Katzen getröstet :D

Ich würde mich von keinem meiner Tiere trennen, aber hätte ich das vorher gewusst.... :unsure:

Mit 8 Wochen spielt sie, das ist nicht Jagen. Dieses Spiel muß man dann aber so lenken, daß es für alle Seiten gut ist. Wirkliches Hetzen und Jagen kann sich daraus ansonsten später entwickeln, insbesondere wenn die Katze den Welpen verletzt. Der will wirklich nur spielen in dem Alter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
agatha   

ich kann nur eins raten:

 

Wenn Du Deinen Hund dazu bringen kannst, im Hause sich in  "Platz " zu legen und zu bleiben, wenn Katze oder Kinder oder ähnliches vor bei rennen/laufen, dann geht alles gut.

Und Kinder/Katzen müssen , wie der Hund, eine Tabuzone besitzen, wo sie vor einander sicher sind.

 

Eigentlich gilt das ja immer.oder?????

 

Im Garten saust meine Katze auch in ihr abgegrenzten Bereich.

Ich habe meinen Katzen den Vorgarten eingegrenzt, Hund kann nicht kläffend um den ganzen Garten rennen und Nachbarn ärgern .

Und Katze kann ruhig in diesen Bereichen in der Sonne liegen.

 

Viel Glück Euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juliawo   
vor 5 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Mit 8 Wochen spielt sie, das ist nicht Jagen. Dieses Spiel muß man dann aber so lenken, daß es für alle Seiten gut ist. Wirkliches Hetzen und Jagen kann sich daraus ansonsten später entwickeln, insbesondere wenn die Katze den Welpen verletzt. Der will wirklich nur spielen in dem Alter.

Natürlich ist das nur spielen. Aber das wissen die Katzen ja nicht und denen ist es auch egal ob es ein Spiel ist, die haben Angst :(

Deshalb habe ich es von Anfang an nicht entspannt gesehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oktober   

Hallo flora22,

ich war lange nicht mehr hier im Chat und habe erst jetzt Deinen Thread gelesen. Was ist denn zwischenzeitlich bei Dir passiert? Wir leben hier mit Katzen und Barsois zusammen.

L. G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×