Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Kimus3004

Zeit für Welpen

Empfohlene Beiträge

Kimus3004   

Hallo ,

habe da mal eine Frage .

und zwar würde ich mir mit meinen Partner eine Welpen holen wollen, da wir schon als Kind mit Hunden aufgewachsen sind und Hunde einfach eine Bereicherung in jeder Hinsicht sind . 

Allerdings bräuchte ich einen Rat . Wir arbeiten beide auf Vollzeit . Verlassen 6:30 das Haus und sind gegen 15:00 zuhause . Ist es sinnvoll sich da einen Welpen anzuschaffen ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   
(bearbeitet)

Da gibt es leider nur eine Antwort: Nein.

 

Grundsätzlich passt ein Hund nicht wenn der jeden Tag 8 Stunden alleine  bleiben muss. Ist leider so. 

 

Vielleicht gibt es bei euch in der Nachbarschaft Hunde die ihr abends ausführen könnt. Dann hättet ihr etwas Hund :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

So ganz verneinen würde ich das nun doch nicht. Es wäre aber wichtig, jemanden zu haben der den Hund dann morgens oder nach einigen Stunden des Alleine-Seins holt, ihn Gassi führt und dann mitnimmt, wo er dann abgeholt werden kann.

Überhaupt ist ein solcher Plan B (neben C und D) notwendig, weil man selber auch mal krank und immobil werden kann, oder der Hund wird krank - und für den bekommt man vom Arbeitgeber kein Frei für die Genesung ;)

 

Es soll sogar Hunde geben, für die eine regelmäßige 8-stündige Abwesenheit ihrer Menschen nicht schädlich ist. 

Dazu gehören aber so viele Bedingungen, das hochsoziale Lebewesen Hund nicht verkümmern zu lassen, dass ich grundsätzlich davon abrate, von dieser "Idealverträglichkeit" (die für mich alles andere als ideal ist) dauerhaft auszugehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammy120   

Einen Welpen würde ich mir an euerer Stelle nicht anschaffen. Ein Welpe benötigt viel Zeit, Ruhe und Geduld!Er muß ca. alle 2 Stunden zum Gassi raus, bzw nach dem Spielen und nach dem Fressen....... Dann sollte man einem Welpen "die Welt erklären" und das geht nur, wen man die entsprechende Zeit hat!

Selbst bei einem erwachsenen Hund wird das in der Anfangszeit schwierig! Es muß sicher gestellt sein, das auch zwischendrinn mal jemand mit ihm rausgehen kann.

Ich habe selbst einen Hund und arbeite Vollzeit. Jeden Morgen um 4:00 Uhr stehe ich auf und laufe 1 bis 1,5 Stunden mit meinem Hund, Sommer wie Winter, dann gehe ich auf Arbeit. Ich fange um 6:00 Uhr an, um 11:00 Uhr mache ich meine Mittagspause und fahre nach Hause um wenigstens 30 Minuten Gassi zu gehen. Dann bringe ich den Hund zu meinem Freund (wir wohnen nicht zusammen) und fahre wieder zur Arbeit. Nach feierabend gehen wir dann gemeinsam nochmal ca 1,5 bis 2 Stunden mit Sammy in Wald, Flur und Wiese. Seine letzte Runde ist dann ca. 19:00 zum Pippi um den Block...

Du siehst, ein Hund macht viel Arbeit und benötigt viel Zeit! Und ein Welpe noch viel mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Ups, danke für die Ergänzung, sammy120. Dass es ein Welpe werden soll, habe ich völlig verdrängt.

Auch das geht - wenn man in den ersten 8-12 Monaten jemanden hat, der vor Allem in den ersten 4 Lebensmonaten rundum für den Hund da ist und ihn dann langsam und kleinschrittig an das Alleine-Sein gewöhnt. 

3 Wochen Urlaub reichen aber für einen Welpen nicht aus, um ihn so auf sich "zu prägen", dass man auch seine Hauptbezugsperson bleibt, trotz einer Ganztagsbetreuung in den darauf folgenden Monaten.

Auch kann es passieren, dass ein Hund trotz sorgfältiger Vorbereitungen nur einen deutlich kürzeren Zeitraum als erwünscht alleine bleiben kann - was dann?

 

Ein älterer Hund wäre hier sicher passender, nicht unbedingt in der Pubertät, aber kurz danach reicht ja auch schon als "älter".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerhard   

Nein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gusar   

Zu einem Welpen würde ich auch nicht raten. Eigentlich zu gar keinem Hund, wenn ihr beide zur gleichen Zeit voll berufstätig seid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

Das geht mit einem erwachsenen Hund vielleicht. Wenn der schon gut allein bleiben kann. Aber das weiß man ja nicht. 

Man kann da gut mit Hundesitter arbeiten. Allerdings fände ich das für mich selbst irgendwie nicht schön. Neuer Hunde, lange drauf gefreut und dann sieht man sich doch recht wenig und jemand anders betreut da noch mit.... 

 

Ich denke es geht. Aber da muss ein echt passender Hund her und man muss selbst viele Abstriche machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Freefalling   

@sammy120

Wie krass bist du denn bitte?  Um 4 Uhr?  :ph34r:

Wo geht ihr denn dann spazieren? Mit Freilauf? Ich finde das schon echt viel spazieren. Wie schaffst du das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kimus3004   
vor 6 Stunden schrieb Freefalling:

@sammy120

Wie krass bist du denn bitte?  Um 4 Uhr?  :ph34r:

Wo geht ihr denn dann spazieren? Mit Freilauf? Ich finde das schon echt viel spazieren. Wie schaffst du das?

Ja Wahnsinn . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×