Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Enu

Hotelaufenthalt mit Hund - Wie mach ihr das?

Empfohlene Beiträge

Enu   
(bearbeitet)

Hallo Zusammen,

 

wir fahren im August für 10 tage nach München, wo wir ein Zimmer bei link entfernt reserviert haben. Da dies unser erster Aufenthalt in einem Hotel ist, bin ich nun etwas unsicher. Wie mach ihr das? Ich wollte sein Fressgeschirr und sein Körbchen mitnehmen. Natürlich auch ein paar Spielies. Ansonsten hoffe ich eben, dass das alles ohne Komplikationen verläuft. Wie ist das bei Euch? SInd Eure brav im Hotel?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vhenan   

Ich habe mit Yoma geübt, also in ihm unbekannten Wohnungen mal alleine zu lassen. Ansonsten nehme ich diese faltbaren Näpfe mit, Trockenfutter (stinkt nicht so) und eine Decke. 

 

Gab bisher nie ein Problem, einmal wurde mir auch die Gebühr für ihn erlassen. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beowoelfchen   

Wir hatten schon Hotels, in denen Fressnäpfe, Spielzeug und Liegeplätze bereit lagen. Grundsätzlich sind unsere Beiden dort "zu Hause", wo wir uns niederlassen und eine ihrer Decken dabei ist. Sie können dort auch problemlos alleine bleiben. Für den Zimmerservice gibt es bei Bedarf spezielle Hundewarnschilder. :)

Frühstück nehmen wir meist lieber in ortsansässigen Cafés ein. Ist meist günstiger und besser. Ob die Hunde dann dabei sind, entscheiden wir spontan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleineHexe77   

Wir nehmen von zu Hause seine Näpfe, Essen, Spielzeug, Handtücher (falls es regnet und er nach dem Gassigang abgetrocknet werden muss) und auch eine Decke mit. Die ersten ein, zwei Nächte versucht er mit in unserem Bett zu schlafen. Und da decke ich das Bett lieber ab. Für's Auto haben wir eine Softbox zum Transport (ist nicht so groß), die nehmen wir mit ins Zimmer und da pennt er dann, wenn er nicht versucht ins Bett zu kommen. Die Box lassen wir offen, der Eingang wird nach oben gerollt, damit er ungestört ein- und aussteigen kann.

Wir lassen Ruby nicht alleine im Zimmer. Gefrühstückt wird i. d. R. dann unterwegs in Cafés oder so. Auf Nachfrage durfte er auch in der Box schon mal mit zum Frühstück im Hotel. Das ging aber auch nur, weil er klein ist und weil wir sehr, sehr früh aufgestanden sind und die ersten beim Frühstück waren. So konnten wir uns einen Platz aussuchen, der nicht direkt in der "Einflugschneise" gelegen hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Goscha   

Bei der Hotelauswahl schauen wir generell darauf, dass man den Hund mit ins Restaurant bzw. mit zum Frühstück nehmen kann. So müssen wir uns keine Sorgen machen, dass er alleine im Hotelzimmer bleiben muss. Kommt natürlich auf den Hund an. Wenn er keine Probleme mit fremden Umgebungen hat, ist Hotelzimmer natürlich auch eine Alternative. Ansonsten Korb bzw. Hundedecke mitnehmen, dann hat er schon was vertrautes. Je nach Hotel werden auch Näpfe und Spielzeug bereitgehalten. Im Zweifel einfach beim Hotel nachfragen und dann entscheiden, was man braucht und mitnehmen will.

 

Bei unserem ersten Hotelaufenthalt waren wir extra in einem hundefreundlichen Hotel, so konnten wir stressfrei austesten, wie so alles mit ihm läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MalamutMica   

Ich war erst neulich wieder auf ner Hundeausstellung und hab dort mit meiner kleinen Tochter und den Hunden im Hotel übernachtet. War total problemlos. Näpfe für Wasser und Futter hatte ich dabei und geschlafen haben die Hunde aufm Boden.

Abends sind wir mit Freunden noch in der Lobby zusammen gesessen, da waren die Hunde mit meiner Tochter allein im Zimmer und morgens zum Frühstück hatte ich sie vorab schon ins Auto verfrachtet. Sie wären aber wohl auch im Zimmer geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Ging ja vermutlich im Eröffnungsbeitrag eher darum, nen Werbelink zu platzieren, als ernsthaft nach unseren Erfahrungen zu fragen.

Antworte trotzdem mal: Mir ist es wichtig, dass die Hunde auch außer Haus so bequem schlafen können, wie sonst und ich nehme ihre normalen Betten mit. Wenn ich mir vorstelle, ne Nacht oder mehr auf ner Decke am Boden verbringen zu müssen, tut mir jetzt schon der Rücken weh und der Tag wäre gelaufen. Mir selbst nehme ich auch mein eigenes Kopfkissen mit, weil ich damit am besten klar komme und mir sonst die Halswirbelsäule weh tut und ich den Kopf nicht mehr bewegen kann. Die Karre ist dann halt voll, aber egal -_-

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   
(bearbeitet)

Am ersten Tag lasse ich die Hunde lieber noch nicht allein im Zimmer, aber wenn wir eine Nacht da geschlafen haben, sind sie "angekommen" und können problemlos im Zimmer warten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vhenan   

Die Decke ist fürs Hotelbett. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mikesch0815   

Wichtig ist: PLATZ!

22760326490_7a3745eb3d_b.jpg

 

Daher ist es gut, für sich selbst eine aufblasbare Luftmatratze und einen Schlafsack mit zunehmen, damit man nicht die ganze Nacht auf dem Sessel verbringen muss. -_-

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×