Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
velvetypoison

Backmatten: Rezepte, Tipps und Tricks

Empfohlene Beiträge

velvetypoison   

Ich bin ja nun mehr oder weniger gezwungen, alles selbst zu backen und kam, wie so viele andere auch, auf die Backmatten.

Der ursprüngliche Zweck der Matten ist es, Fett und Flüssigkeit von z. Bsp. Fleisch aufzufangen.

Umgedreht aber, lassen sich damit perfekte kleine Hundekekse backen - optimal für unterwegs (und wer das macht: Training)

 

Ich bevorzuge die schwarze Kugelmatte.

Die Pyramidenmatte habe ich auch, nur fehlen da oft die Spitzen. Das gefällt mir nicht.

 

Ich verwende viele Zutaten aus dem menschlichen Bereich.

Die Kekse verfüttere ich aber auch nicht in rauen Mengen händeweise und ich muss auch nicht aufs Gewicht meines Hundes achten.

Außer, dass er nicht noch weniger wird ;)

Der Verwendung dieser Zutaten muss sich niemand anschließen.

 

Mit Getreide hat mein Hund keine Probleme, daher verwende ich es.

Die meisten Rezepte lassen sich aber mit Kartoffelmehl z. Bsp. gut umsetzen oder anderem Psydo-Getreide.

 

 

 

Einfache Leberwurst-Kekse

 

4 Eier,
1x ganze "Du darfst" Leberwurst (da geht aber auch die aus der Tube extra für Hunde,
Weizenmehl (nach gefühl, ich würde sagen, bis zu 200g)
Wasser bis es streichbar wird.

180 Grad, 20 Minuten sollten reichen.

Ich habe Umluft, nutze es aber dafür nicht.

 

29517315ig.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Parmesan-Kekse ohne Getreide

 

125g Parmesan,
3 Eier
Reicht fast genau für eine (schwarze Kugel-) Backmatte.
180 Grad,  ca. 15-20 Minuten.

 

29517439mn.jpg
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Parmesan-Kekse mit Getreide

 

125g Parmesan,
3 Eier

Vollkornmehl (nach Gefühl, ich würde sagen, bis zu 200g)
Wasser bis die Masse streichbar wird
Reicht fast genau für eine (schwarze Kugel-) Backmatte.
180 Grad,  ca. 15-20 Minuten

 

Den Rest habe ich mit mehr Mehl zu großen Keksen verbacken.

 

29517463yd.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Würstchen Kekse

 

1 kleines Glas Geflügelwürstchen, ohne Saft pürieren.

2 Eier

Vollkornmehl

Wasser und/oder den Saft der Würstchen bis die Masse streichbar wird

 

180 Grad Umluft, 15-20 Minuten.

 

29517468hl.jpg
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   

Petersilie-Hüttenkäse Kekse

 

1 Becher Hüttenkäse
1 halbes Bund frische Petersilie --->
zusammen pürieren
Dazu noch ca. 60g Parmesan (wenn man will)
Vollkornmehl (oder jedes andere Mehl oder Psydo-Mehl)
3 Eier.
Wasser bis die Masse streichbar wird

 

180 Grad, dieses mal gut 30 Minuten unter Aufsicht backen.

 

29517553ks.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Wichtig:

 

Keinesfalls geschlossen lagern.

Innerhalb von 14 Tagen verbrauchen

 

Alle Kekse sind nach dem Backen erstmal eher weich.

 

Möglichkeiten:

- An der Luft nachtrocknen.

- Oder auf der Heizung (ich hab breite Heizungen auf denen man was abstellen kann, bietet sich im Winter an)

- Im Backofen mit Sperre an der Tür und 100 Grad nachtrocknen.

- In den Dörrer werfen oder, wie gesagt, einfach offen stehenlassen.

 

Hier sind sie nach 2 Tagen trocken. (oder alle - je nach dem ^^)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
vor 25 Minuten schrieb velvetypoison:

Parmesan-Kekse ohne Getreide

 

125g Parmesan,
3 Eier
Reicht fast genau für eine (schwarze Kugel-) Backmatte.
180 Grad,  ca. 15-20 Minuten.

 

29517439mn.jpg
 

Die mach ich am liebsten, weil ich vegetarische Kugeln möchte. 

Die Herren lieben sie, Lupo liegt während der Backzeit immer vor'm Ofen und guckt zu. :3_grin:

Ich mach aber noch Kurkuma rein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Die schmecken super :blush:

("Einen für den Lou. Einen für die Nicky. Einen für den Lou. Einen für...")

Mit dem Mehl werden sie bisschen fester und krosser. 

 

Ich kenne mich mit Gewürzen kaum aus. Daher lass ich das immer lieber. Kurkuma müsste ich mal kaufen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Spitze! Vielen Dank :D

Die Backsaison ist hiermit eröffnet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Ich mach die auch mit Kartoffelmehl. Hab eben am Handy nicht so richtig geguckt. 

Hab die selbst noch nie probiert, weiß garnicht, wieso. :D

 

Hast du schon mal welche mit Gemüse gemacht?

 

Ach und die Hundeherren hier lieben Kurkuma, mach ich auch oft in's Wasser für Reis, Gemüse oder was auch immer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×