ruhrschwabe

Alleine campen mit dem Hund - wohin mit dem Hund beim Duschen, etc.?

Guten Tag zusammen,

 

ich habe mich gerade ganz neu hier angemeldet und vielleicht kann mir jemand auf meine Frage, die ich schon als Themenüberschrift gestellt habe, eine Antwort oder einen Rat geben.

Aber vorher darf ich mich kurz vorstellen.

 

Ich heiße Markus, werde im Herbst 50 und wohne südlich von Stuttgart.

Seit Anfang Februar 2016 habe ich einen wunderbaren Hund, der über eine Hilfsorganisation von Ungarn nach Deutschland kam. Die anfänglichen Probleme wie Milben, Bakterienbefall und einiges andere haben wir wunderbar in den Griff bekommen.

Mein kleiner Mino (Jack-Russel, bzw. vermutlich Parson-Russel-Mischling) hat wunderschönes Fell, ist sehr lieb, will immer beschäftigt werden und verliert so ganz langsam immer mehr sein Angst vor fremden Dingen und fremden Menschen. Wenn ich Angst schreibe, meine ich schon fast Panik. Ich arbeite viel und bewusst an seinem Selbstvertrauen und er wird immer sicherer mit seinen jetzt (vermutlich) 20 Monaten. Er darf tagsüber mit ins Büro und dort kann er mit der Hündin meines Kollegen spielen, bzw. den Garten um das Büro herum unsicher machen.

 

Ich kann mich gerne noch mal genauer an anderer Stelle vorstellen und vor allem natürlich meinen Hund.

Für mich ist mein Hund mein ein und alles und da ich keine Partnerin habe (auch nicht will) und auch keine Kinder, ist unsere Bindung natürlich sehr stark und auch von meiner Seite sehr eng.

 

Als ich vor 2 Wochen mit dem PKW eine Bekannte auf dem Campingplatz besucht habe und 2 Nächte im Auto geschlafen habe mit meinem Hund, habe ich Gefallen gefunden, so etwas auch mal selber spontan zu machen. Also ein großes (sehr großes, weil Klaustrophobie) Zelt gekauft, Campingplätze im Umkreis von ca. 1 Std. Fahrtzeit gegoogelt und schon weiß ich, was ich im kommenden Urlaub (Anfang Juli) machen will.

 

Campingplätze finden, die man bezahlen kann und wo Hund willkommen sind, waren schnell gefunden. Da ich aber alleine fahre (vermutlich), überlege ich, wo ich meinen Hund lassen kann, wenn ich mal auf die Toilette muss, bzw. wenn ich duschen will. In den Sanitärbereichen sind Hund ja logischer Weise verboten und er würde auch nicht in der Duschkabine sitzen und warten, bis ich fertig bin.

 

Aber mein Hund hat starke Verlustangst (sagt sogar eine Hundetrainerin) und wenn er mich in ungewohnter Umgebung aus dem Blick verliert, schreit er alles zusammen und leidet sehr. Ich kann Fremden (Campingnachbarn) nicht einfach meinen Hund "auf die Nase drücken" und vor dem Sanitärhaus anbinden will ich ihn auch nicht.

Die einzige Lösung, die mir einfällt ist, den Hund in der Zeit im Auto zu lassen. Da liegt er auch, wenn ich mal einkaufen gehe und ist dort völlig ruhig. Fenstersocken habe ich auch, so dass man sogar die Scheiben unten lassen könnte, aber bei den Temperaturen ist auch das sicherlich keine sinnvolle Alternative gerade, oder?

 

Wie macht ihr das , wenn ihr in so einer Situation seid?

Kind ausleihen und mitnehmen und als Hundesitter einstellen? (Spaß!!!)

Freund überreden mitzukommen (obwohl man seine Ruhe haben will), nur damit er auf den Hund aufpassen könnte?

 

Ich habe auch schon überlegt, meine klappbare Hundebox vor das Sanitärgebäude zu stellen mit einem Zettel (bitte Abstand halten, Hund hat Angst). Aber das erscheint mir auch nicht sonderlich klug.

 

Danke schon mal für eure Tipps und Ratschläge :D

 

P.S. Habe ich schon erwähnt, dass ich ab und zu in eine wahre Schreibwut verfalle? *grins*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mino im Löwenzahn - Nahaufnahme.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb ruhrschwabe:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mino im Löwenzahn - Nahaufnahme.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Schatten parken,zelten :)

GeGeht immer ,nur Mut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@black jack: ja, im Schatten will ich eh parken, aber zum einen hat man nicht den ganzen Tag Schatten und zum anderen wird es selbst im Schatten gerne mal über 50 Grad warm im Auto. Das Zelt würde mein Hund mir vermutlich zerkratzen, außer ich sperre ihn in die Box, aber das käme ja für ihn einer Bestrafung gleich.

Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Box muss keine Strafe sein, du kannst das ja auch etwas zuhause üben.

Ich nehm ja auch nicht an, dass du eine halbe Stunde unter der Dusche stehst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir stehen immer so das der Platz im Schatten bleibt.

Sind jetzt aber auch kei NN e begradigten 5* Plätze .

Ansonsten Dusch doch einfach frühmorgens, abends.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nebelfrei:

Eine Box muss keine Strafe sein, du kannst das ja auch etwas zuhause üben.

Ich nehm ja auch nicht an, dass du eine halbe Stunde unter der Dusche stehst!

 

och... na ja... Nein, Spaß. Geduscht wird natürlich schnell und ich sehe auch ehrlich gesagt kaum eine andere Möglichkeit als einen Drehspieß für die Erde vor dem Duschgebäude zum anbinden oder die Box irgendwo im Schatten. Aber das kann man daheim noch so sehr üben, wenn ich die Box in eine fremde Umgebung stelle, die er nicht kennt und dann weggehe, da hätte ich als Hund vermutlich auch Angst und Panik.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb black jack:

Wir stehen immer so das der Platz im Schatten bleibt.

Sind jetzt aber auch kei NN e begradigten 5* Plätze .

Ansonsten Dusch doch einfach frühmorgens, abends.

 

Das wird die Alternative sein, denke ich.

Was den Stellplatz angeht, werde ich natürlich mit dem Platzpersonal absprechen, wo es am besten ist.

Ein 5*-Platz brauch ich gar nicht, ist meist eh zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ziemlich früh oder sehr spät duschen wäre doch eine gute Möglichkeit deinen Hund im Auto zu lassen, wie black jack schon schrieb.....

 

 

War zu langsam!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wirklich meist möglich sich zu arrangieren.

Generell trau deinem Zwerg Entwicklung zu .

Wenn man im See toben,laufen usw warist ein kurzes Boxenpäuschen vielleicht sogar willkommen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen