Pinguin111

Hundehaare

Hallo, wer weiss Rat ? Habe einen langhaarigen weissen  Hund aus dem Tierheim,dieser haart ohne Ende, trotz tägl. Bürsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. Ist jetzt das wetter dazu.

 

Benutze einfach Mal die suche, es gibt viele threads dazu, wo sich noch andere leute wundern, dass ihr hund einen saisonalen haarwechsel hat

 

mein rat: n guten Staubsauger anschaffen, div. geeignete Bürsten, Kämme uä einkaufen und dann aussitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp hier auch... Flusen ohne Ende..... Da hilft nur bürsten und nen guter Staubsauger. :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besonders nervig ist es mit einem 8 Monate alten Baby im Haus, dass gerade anfängt mobil zu werden und sich sowie so alles in den Mund steckt. 
Bei zwei großen Hunden (einer davon langhaarig) ist hier ständig alles voller Haare. Da hilft bürsten nicht viel und staubsaugen kann man 10 Mal am Tag und trotzdem sieht es nach 10 Minuten wieder so aus als hätte man den Staubsauger nie angerührt. :D

 

Ich bin froh wenn die Zeit des Fellwechsels wieder vorbei ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gehts uns auch. Wir haben zwei Langhaarhunde:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

da hilft nur Bürsten, mit einem guten Unterwollekamm die Unterwolle rauskämmen und den Haarwechsel dadurch beschleunigen und saugen, saugen, saugen.

 

Daran muss man sich halt gewöhnen.

 

Liebe Grüße

 

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unser Labi fusselt wie blöde, das ganze Jahr über.. ich benutze den Furminator, unser Hund genießt das. Jedesmal wird ein Pfund wolle so ausgekämmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Furminator haben wir auch und wir holen auch ständig ne große Menge raus damit, aber irgendwie fusselt unsere Kleine danach noch fast genau so wie vorher. Man könnte sie Dauerkämmen. :D 

 

Ich habe mich damit abgefunden, dass ohne alle 2 Stunden staubsaugen unsere Wohnung einfach "verhaart" ist, die Katze übernimmt die Stellen, die Amberlie auslässt. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich saug keine alle 2 Stunden... erst wenn dir Wollmäuse überhand nehmen (heute). Ich könnte ein Schild an die Tür machen: Vorsicht, hier haart ein Hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Ohne Hundehaare ist der Hundemensch nicht perfekt gekleidet" :ph34r:

 

Wir leiden alle mit dir - bei dem Wetter derzeit kein Wunder.

 

Trotzdem frage ich mal sicherheitshalber nach, ob dein Hund vielleicht irgendwelche Hautprobleme oder Ähnliches hat.

 

Ich nutze Velcote von Grau als Futteröl, weil ich damit super Erfahrungen, gerade auch im Fellwechsel bei meinen Golden gemacht habe.

 

Ansonsten nutze ich den Coat King als Bürste - bei diesem sind im Gegensatz zum Furminator die Klingen geschützt und können die Haut nicht verletzen :ph34r:

Der Furminator holt zwar perfekt die Unterwolle raus, SCHNEIDET aber auch das Langhaar UND Unterwolle ... von daher ist es kein Wunder, dass man mit dem Furminator eigentlich nie aufhört mit Bürsten, weil immer wieder neue Wolle  rausgeholt wird.

 

Ich handhabe das so, dass ich grundsätzlich in Fellwechselzeiten lieber täglich 5-10 Minuten bürste und damit das Gröbste raushole - weil im Fellwechsel TÄGLICH neue Haare abgeworfen werden. 

 

Kleine Anekdote: Eine Verwandte sagte mir einmal im Hinblick auf Haustierhaltung, dass sie sich keine Tiere holen würde, weil sie darauf Wert legt, dass ihr Boden so aussehen müsse dass man darauf Essen könnte.

Mein Kommentar: "Dafür haben wir einen Esstisch :) "

 

Halte durch! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen