Sozey

Läufigkeit oder doch nicht...?

Hallo zusammen,

 

wir waren heute mit Amberlie beim TA. Der Grund ist, dass jetzt ca. 3,5 Monate nach Ende der ersten Läufigkeit  Anzeichen da sind, dass sie schon wieder läufig wird. Geschlechtsteil ist angeschwollen und die Rüden springen auf sie an. Das ist aber ein ziemlich kurzer Abstand finde ich.

 

Dazu kam, dass sie in letzter Zeit häufiger Streitereien mit anderen Mädels hat, alles harmlos, aber so war sie nie. Und subjektiv wirkt sie ab und zu halt etwas leidend, aber das kann jetzt auch eingebildet sein, hehe. 

 

TA hat jetzt bestätigt alle Anzeichen einer Läufigkeit, war aber sie blutet nicht. Sie hat den Schleim überprüft, der zeigte aber auch keine Anzeichen von Blut. Das fand sie komisch. Ultraschall war unauffällig und Blutwerte waren OK. 

 

Die TA meinte jetzt wir sollen sie einfach mal beobachten, ob sie weiter gut frisst und nicht abgeschlagen wirkt. 

 

Fällt euch dazu was ein?

LG M. + Amberlie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

Das war bei meiner Hündin exakt genau so..! Sie kam ca 3 Monate nach ihrer ersten läufigkeit wieder in die nächste läufigkeit, zunächst auch nur mit etwas geschwollener Vulva ohne Blutung, und offensichtlich sehr interessant riechend für die Rüden. Im Ultraschall und zytologischem Abstrich bestätigte sich der Verdacht auf Proöstrus. Es gibt bei jungen Hündinnen öfter mal eine 'Zwischenbrunst' die sich im kurzfristigen Zeitrahmen nach der ersten Hitze entwickelt. Bei Nyla begann dann tatsächlich auch ca 1 Woche nach den Untersuchungen wieder eine Blutung und sie machte eine ca 3 wöchige vollständige Läufigkeit durch. Danach hat es sich dann selbst reguliert und sortiert. Die dritte läufigkeit kam pünktlich nach 6 Monaten und verlief unspektakulär innerhalb von 2 Wochen. 

Also Geduld mit jungen Hündinnen und ihrem Hormonchaos;)  , nicht gleich in pyometra-Panik verfallen:ph34r: (so wie ich), und auch nicht gleich eine angeblich notwendige Kastration, die einem dann gerne von allen Seiten angeraten wird, in Erwägung ziehen, wenn es nicht andere medizinische Indikationen gibt :rolleyes:...

Viele grüße myri und nyla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Verhaltensveränderungen : Nyla war zur Zeit ihres hormonellen Chaos auch zickiger mit anderen und insgesamt 'anstrengender', auch das hat sich wieder normalisiert :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist beruhigend, danke dir. ^_^

Ehrlich gesagt bin ich auch wegen Panik vor Gebärmutter-Entzündung zum TA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja dachte ich mir :D ich ja auch... :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist normal und ein Restant des Wolfes. Jede Hündin

kommt nach 2/3 Monaten in die Scheinhitze, die eher

unbemerkt vom Besitzer abläuft. Gut für das Rudel  und

Babys, was es in der domestitierten Welt,so meist nicht mehr gibt.

Aufpassen, beobachten, pegelt sich von allein wieder ein, außer

eine Pyometra, aber da hat man die Symptome und kann US

und BB machen lassen, meist sieht man die Eiterfelder schon im US.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen