Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Bibi111

Beißen

Empfohlene Beiträge

Bibi111   

Hallo,

Wir haben einen 4 Monat alten Hund ( Rüden)

Der kleine versucht mich immer zu "beißen". Ich gehe bei ihn vorbei und er springt dann hoch und beißt mir in die Hände, Füße einfach überall. 

Er hört nicht auf AUS, nein, pfui.  Ihn interessiert nichts.

Bei meinen Freund ist das manchmal auch so, aber da hört Er dann auch schnell wieder auf. :(

 

Über Tipps würde ich mich freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amaterasu   

Seit wann habt ihr den Hund? Wie habt ihr denn die Beißhemmung trainiert? Wie genau sehen die Situationen aus, spielt ihr davor und findet kein Ende?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hunley9001   

Ist bei Welpen normal, die Beishemmung muss aufgebaut werden! Sowas dauert...

Manchmal hilft aufstehen und aus dem Zimmer gehen.

In hartnäckigen Fällen kann man den auch ein wenig in den Hinterlauf zwicken.

Alles aber nur mit einem Abbruchkommando, z.B. nein (laut und deutlich und auf die Körperhaltung achten!)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shyruka   

Ich glaube nicht, dass ein Welpe bereits das "Nein" oder aus oder Pfui gelernt hat. Vorallem nicht wenn man alles durcheinander benutzt. Da ist es wenig verwunderlich, wenn er da nicht drauf hört. Bei bissen sollte man anfangs zunächst laut quietschen. So genanntes Welpenquietschen. In der Regel erstaunt das den Welpen so, dass er aufhört. Dann loben :) Und ihn bestenfalls nicht nochmal wieder aufpuschen sondern sich ruhigeren Dingen widmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi111   

Wir haben ihn mit 2 Monaten bekommen.

Das Beißen tut er aus Lust und Laune, ob wir spielen oder nicht.

Ich habe schon blaue Flecken an den Beinen und Schrammen von ihn :D

 

Also ja ich weiß es ist ein welpe und ich weiß sowas tun die, aber ich finde es einfach zu doll.

Er hört in den Moment auf kein Kommando. Das einzige was hilft ist ihn ignorieren.  Wenn ich später wieder bei ihn vorbei gehe fängt er wieder an. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi111   

Aufquietscheb bringt nichts , laut AUA sagen bringt nichts.

Wenn er was macht was er nicht soll und ich sage Aus, oder das ist Pfui dann passt ihn das nicht und dann springt er mich an....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Dann biete ihm nach dem "Nein" Abbruch ein Spielzeug zum Beissen an und zwar direkt danach, wenn er es nimmt dann loben. Wenn er vorsichtig mit den Zaehnen die Hand abtastet auch loben. So kriegt er langsam ein Gefühl wie fest er und wo er beissen darf. Und das kann er nur mit Erfahrung lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Estray   

Schau dir das mal an:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerhard   

Ich bekomme immer öfter einen Fön bei solchen postings und frage mich auch immer häufiger, warum jeder Mensch ein Tier kaufen und halten darf. Himmelheiland, das ist ein Kleinkind und es versucht die (Um-)Welt zu erkunden. Etwas in dem Alter zu unterbinden oder zu steuern ist doch sowas von simpel. Das geht bei Kleinkindern und auch bei Kleintieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Keen   

Frage; ist dort ein BC oder Aussie mit drinne ? Die versuchen schon als Welpe zu hüten indem sie an die Fesseln gehen .Hat unser erster Hund auch gemacht.Wir haben ihm einen kleinen mit Essig getränkten Lappen immer schnell auf die Stelle dazwischen geschoben .Nach einiger Zeit hat er es gelassen.

Bei vielen Welpen ist das Hände knappern normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×