Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
esther-01

aggressives hunde verhalten

Empfohlene Beiträge

esther-01   

hey, ich bin Esther, und wohne mit meinen geliebten vierbeinern in Spanien.

Ich hab ein Problem mit meinen zwei yorkscher damen, und zwar kann man die zwei nicht mehr zusammen lassen, weil die zwei, wenn sie sich schon aus entfernung sehen angnurren. und wenn eine mal entwischt sich sofort ineinander verbeissen (haben sie deshalb zurzeit getrennt)

Das alles fing an als Fi(eine der zwei) laeufig war, ungefaer vor 2 Monaten.

Davor waren die zwei unzertrehnlich, haben auch nebeneinander geschlafen, gegessen...etc.

noch dazu muss man wissen, das Luca(die andere) mit einer Behinderung geboren wurde, ihr fehlen die hinterpfoten, und dadurch dass man sie als Welpe dass erste halbe jahr sehr schlecht behandelt hat(bevor sie zu uns kam), hat sie halt jetzt so ihre macken, wie zum beispiel hat sie angst vor Maennern, dunkelheit und ist leicht aggresive wenn man sie betraengt(vor allem bei kleinen kindern)...etc.

ich bin mit Hunden aufgewachsen, aber dieses problem gab es noch nie, und ich weiss echt nicht weiter.

heute frueh gab es wieder eine keilerei, da Luca sich ihrgendwie in die Kueche schleichen konnte, und die zwei dann gleich aufeinander gehetzt sind, ein freund von mir wurde dabei bei den versuch sie auseinander zu bekommen(sie verbeissen sich)ein loch in den fingernagel gebiessen. Gott sei dank ist fi mit ein paar schrammen davon gekommen, Luca hatte gott sei dank nichts.

wir muessen echt versuchen dass so schnell wie moeglich in den Griff zu bekommen...

Hat ihrgendjemand von euch erfahrungen mit so einer situation, oder eine idee, wie ich sie wieder versoehnen kann(ohne gewalt)? oder dass sie sich zumindest nicht mehr angnurren oder aufeinander hetzten wenn sie sich sehen?

 

jetzt schonn mal danke im Voraus, und sorry wegen der rechtschreibung

Lg: Esther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Hi Esther und herzlich Willkommen hier im Polar Chat :)

 

Dass dich dieses Problem sehr belastet, kann ich gut verstehen. 

 

War dies die erste Läufigkeit von Fi?

Wenn nein, wie sind die vorherigen Läufigkeiten gewesen?

 

Wie alt ist Luca? Gab es da mal irgendwo Probleme mit den Läufigkeiten?

 

Wie verhalten sich deine anderen Hunde, sind diese gemischtgeschlechtlich oder nur Rüden/nur Hündinnen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esther-01   
(bearbeitet)

hallo marcolino, nein dass war nicht Fis erste laeufigkeit, sie ist schonn stolze mama von vier jungen und ittlerweile 3-4 Jahre alt.

luca ist zwei monate juenger als sie also auch so 3, dass genaue geburstsdatum weiss ich nicht, da sie als kleines ungefaehr 6 monate altes welpchen ins tierheim gebracht wurde. in den vorherigen laeufigkeiten gab es keinerlei probleme. Luca ist im uebrigen sterilisiert.

drei der welpen von fi( alles maenchen) sind bei uns geblieben und akzeptieren lucas verhalten, indem sie sich wenn sie kommt gleich unterwerfen, und einer von ihnen ist lucas bester freund, und darf als einzigster ihr zungenkuesse geben und neben ihr schlafen.

unsere zwei grossen ignorieren sie so gut es geht, und gnurren wenn luca zuweit geht und versucht in die beine zu besissen,

unsere Hunde sind geschlechter gemischt, wir haben 5 maenchen und 3 weibchen, und die ranghoehe ist auch sehr sichtlich(bis auf luca und fi)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esther-01   

hey ich bins nochmal ether, ich brauch wirklich schnell hilfe, grad eben ist Fi entwischt und die zwei sind sofort aufeinander zu, und luca hat sich so in ihren kopf verbissen, dass wir ihr maul mit einem Loeffel aufhebeln mussten, und dass ging auch erst nach einigen minuten, schreien und zureden hat da nichts geholfen. Fi gehts soweit gut, sie ist mit einigen schrammen davon gekommen, und einer etwas tieferen verletzung am hals, da Luca sie geschuetelt hat.

Bitte, brauch schnell antworten, ich weiss einfach nicht weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Maulkorb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Welche Hilfe soll ich da geben ... :(

Du hast schon die Soforthilfemaßnahme des Trennens selber vorgenommen, hier würde ich noch mehr überlegen, welche Maßnahmen geeignet sind, um auch solche zufälligen Begegnungen zu vermeiden.

 

Anhand deiner Äußerungen vermute ich, die beiden Damen kämpfen um eine Führungsposition.

Die Ursache sehe ich darin, dass sie die Möglichkeit schon in der Vergangenheit hatten, dass es eine solche Position in eurem Verband gibt.

 

Wodurch der Grundstein für diese Ressource gelegt wurde, kann ich auch nur mutmaßen, weshalb hier irgendwelche Tipps eher aus der Glaskugel als auf fundierten Argumenten beruhen würden.

 

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es einer der Beiden vielleicht in einem anderen Zuhause besser gehen könnte?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esther-01   
(bearbeitet)

ja, aber das ist ueberhaupt keine option da Luca wie gesagt behindert ist, und ich auf einer insel in spanien lebe, wo Hunde nicht so viel wert sind wie in Deutschland, und wir luca vor dem einschlaefern gerettet haben, und sie nach langer zeit endlich vertrauen zu menschen gefasst hat. noch dazu werden hier generel hunde schlecht behandelt. Ausserdem haben Fi und ich ein sehr inniges verhaeltniss, da sie meine erste fellkugel war, und sie wie mein schatten ist, und als liebesbeweiss ihre welpen auf meinem Bett bekommen hat, und mich als einzigste zu ihnen gelassen hat. nein, lieber wuerde ich beide weiter getrennt leben lassen.

Ich koennte mir auch nicht vorstellen eine von ihnen wegzugeben, allein die frage zustellen welche von beiden, bricht mir schier dass Herz

Lg Esther,

In der Vergangenheit, war die rangordnung ganz klar, fi war die chefin.

 

nebelfrei, danke schoen, ich werds auf jedenfall mal mit Maulkoerben versuchen, auch wenn ich da so meine bedenken hab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marcolino   

Dann bleibt jetzt nur die Lösung, zunächst sehr zuverlässig auf die Trennung zu achten.

 

Gab es vor der letzten Läufigkeit Fis gar keine Anzeichen für irgendwelche Probleme untereinander?

 

Hm - also Luca war ja jetzt wohl auch sehr heftig - kann es sein, dass Fi ein gesundheitliches Problem hat, Schmerzen z. B.?

 

Ich denke da an eine Gebärmutterentzündung, die evt. nach der Läufigkeit eingetreten sein könnte. 

 

Kannst du beide Hündinnen mal vom Tierarzt durchchecken lassen, denn gesundheitliche Probleme, die dazu noch mit Schmerzen verbunden sind, ändern auch das Verhalten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich war vor einigen Jahren in der gleichen Situation. Die Hunde wurden dann ca.2  Jahre konsequent getrennt. Das verkompliziert das Leben extrem. Da ich mit nicht vorstellen konnte einen der Hunde abzugeben aber für deren Sicherheit verantwortlich war habe ich extrem aufgepasst, dass diese nicht mehr aufeinander trafen. Wenn das nicht gewährleistet werden kann würde ich an deiner Stelle einen Hund abgeben, auch wenn es schwer fällt. Etwas anderes kann ich dir nicht raten. Meine Erfahrung ist, dass wenn die Fronten mal so verhärtet sind, bekommt man das mit "Erziehungsmethoden" nicht mehr geregelt. Ich hatte mir mehrfach Hilfe gesucht, erfolglos.  Nach 2 Jahren habe ich dann, eher zufällig, den perfekten Platz für einen der Hunde gefunden. Ihn abzugeben war, so schwer es mir gefallen ist, für die Hunde die richtige Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
esther-01   

Hallo marcolino

wir hatten beide schonn, als Fi dasss erste mal Laeufig wurde, und ich finde dass alles wie immer war, bis auf die ungefaer 2 wochen, in der fi laeufig ist und leicht schlechte laune hat, was total nomal ist, war ihr und Lucas verhalten wie immer, man hatte sogar dass Gefuehl dass luca, viel ruecksicht auf fi genommen hat, waerend sie laeufig war.

Ich hatte schonn mal eine Huendin mit gebaermutter entzuendung, und bei ihr war es so dass sie sehr geschwaecht war, danke schoen ich werd sofort versuchen einen Termin fuer eine kontroll untersuchung beim TA machen. ich hoffe dass meine kleine maus nichts hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×