Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Richi

Welpe und Urlaub

Empfohlene Beiträge

Crystalflower   

@Fricco

 

Ehrlich gesagt kenne ich viele Menschen die ihren Welpen mehr oder weniger spontan angeschafft haben. Also das zwar ein Hund geplant war, aber es auf einmal halt gepasst hat und man die Chance ergriffen hat. Und dabei passiert dann auch mal so was.

Ich würde es für den Hund eher als Chance sehen bei einem guten Züchter noch viel Sozialisierung und positive Prägungen zu erleben. Außerdem finde ich es nicht schlimm, einen Hund an sich erst mit der 16. Woche abzuholen- ist mir ehrlich gesagt lieber als mit der 8. Woche. Aber das sind ja persönliche Vorlieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Newi   
Am 14.7.2017 um 10:07 schrieb Mrs.Midnight:

Wenn man selber nicht züchtet finde ich das man diese sensible prägezeit auch ruhig dem Züchter überlassen kann. Man kann selber ja auch viel falsch machen wenn man keine Ahnung hat. Danach natürlich auch, aber so hat man nen guten grundstein schonmal gelegt bekommen finde ich zumindest. 

 

dann muss man aber auch sicher sein, dass der Züchter das wirklich gut macht.

Trotzdem gibt es einiges zu bedenken:

- oft legen die Hundehaltr Wert auf sehr unterschiedliche Dinge und Erfahrungen, die so ein Zwerg in der Prägephase lernen und machen soll (einer braucht einen straßen- und verkehrfesten Welpen, während der andere durch die zig Nachbarshunde mehr Wert auf den sozialen Umgang mit Fremdhunden legt.

- in der Regel ist so ein Wurf Zwerge mit den unterschiedlichsten Charakteren besetzt (mutige, rücksichtsvoll, vorsichtige, gelassene, .....) und jeder Zwerg benötigt eine andere/eigene Art und Vorgehensweise, an Dinge herangeführt zu werden. In so einem Zwergenrudel spielt oft die Gruppendynamik eine Rolle, die der Welpe später ja nicht mehr hat. Der Züchter muss/sollte also auf jeden Welpen einzeln eingehen und da kann er bei mehreren Welpen gar nicht das schaffen, was der Zwerg in der neuen Familie mitbekommen könnte.

- bis meine Welpen 8 Wochen alt sind, haben sie eigentlich schon alles das einmal kennengelernt, was für das Alter angemessen ist (drinnen und draussen, das altägliche Leben mit seinen Geräuschen, erste Autofahrten, den Tierarzt und den ersten Ausflug. Was ich absolu nicht mit einer Horde von vielleicht 6 Welpen machen würde, wäre z.B., in ihrer 12. Woche ein Einkaufszentrum zu besuchen. Denn ich könnte gar nicht auf jeden Welpen einzeln eingehen. Was, wenn 3 davon sich sehr unwohl fühlen und Angst haben? Ich hab aber nur 2 Hände. Solche Erfahrungen halte ich sinnvoller, wenn sie in der neuen Familie gemacht werden.

Ebenso Welpenschule.......

Ich denke, dass viele Dinge in der Prägezeit einfach für so einen Zwerg besser in der neuen Familie laufen können.

 

ABER, es kommt natürlich immer auf die Rasse an. Für einige ist es wirklich nicht schlecht, länger bei Mutter und Geschwistern zu bleiben, da sie einfach mehr Zeit brauchen.

 

Am 14.7.2017 um 11:15 schrieb Lexx:

Ich denke das Abgabealter ist sehr vom Hund und auch der Rasse abhängig. Futzilein jetzt hab ich mit 9 Wochen geholt. Wenn ich aber manchmal Beiträge lese wie dass ein Welpe seine Geschwister sehr vermisst, wenn er alleine ist direkt weint, da drängt sich bei mir die Frage auf: warum lasst ihr den Welpen dann nicht noch 2 Wochen beim Züchter? 

Weplen sollten schon ein gewisses Maß an Unabhängigkeit und Selbständigkeit haben wenn sie abgegeben werden.

Meine Welpen haben kein einziges mal gewimmert oder gefiept als sie einzogen, waren auch nicht verschûchtert. Sie kamen an und packten ihr Köfferchen aus und waren zu Hause.

Auch unsere Welpen verhielten sich laut Aussage der Besitzer so.

Ich würde das Abgabealter immer am Hund und nicht dem Alter (natürlich nicht vor vollendeter (!) 8. Sprich dann 9. Lebenswoche, festmachen.

Geht der Welpe viel alleine auf Entdeckungstour? Wird das Klima zwischen den Welpen ruppiger? Oder braucht der Welpe noch Nestwärme?

 

Finde ich gut geschrieben.

bei den Perros ist es in der Regel so, dass sie schon in der 7. Woche fürchterlich anfangen, sich zu langweilen. Das Spielzeug ist öde, drinnen ist öde, draussen ist öde und die Geschwister fangen an, sich zu ärgern und zu mobben.

Das einzige, was sie nicht öde finden, ist der Mensch und der hat in dieser Zeit alle Hände voll zu tun und merkt, dass er dem einzelnen Welpen kaum noch gerecht werden kann.

Da wird es einfach Zeit, dass sie weitere Erfahrungen mit gezielter Begleitung machen können.

Deshalb ist die Abgabe von Perros mit 8 Wochen auch völlig ok.

Ich habe schon einen Welpen 1 Woche länger behalten und das ging nur gut, weil er eben komplett integriert wurde und im Rudel mitlief (da gab es keinen Welpenauslauf oder so mehr) und an den normalen Spaziergängen teilnahm (mit einer Horde Welpen ist das unmöglich). Trotzdem fing er an sich zu langweilen, weil ich ihm wegen seiner Ausreise nach Schweden keine Kommandos beibringen konnte.

 

Aber von Chihuahuas weiß ich, dass sie in der Regel erst mit 12 Wochen abgegeben werden, weil sie einfach ein wenig länger zum "Reifen" brauchen und durch ihre größe auch oft mit 8 Wochen noch viel zu wenig Gewicht haben.

 

vor 6 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Gibt ja auch den Zustand, daß die Geschwister schon alle ausgezogen sind und die Mutter den Welpen verbeißt... Meine hat nicht nach den Geschwistern geweint, aber beim Alleinebleiben, und das wurde wirklich nur sekundenweise aufgebaut- evtl. wirkte da noch die Geschwisterverlusterfahrung nach? . Ich glaube da schon an einen Zusammenhang.

 

Ob das wirklich an den Geschwistern liegt?

Oder vielleicht auch einfach daran, dass er von dir alein gelassen wurde?

Meine Smilla hat beim Abholen mit 8 Wochen einmal kurz "miep" im Auto gemacht (das hätte sie auch länger gedurft, denn immerhin reisst man da einen hund aus seiner Umgebung) und war dann recht locker.

Auch sie hat beim Alleinbleiben gejammert, obwohl Neo und Willow (sie hat Smilla sofort adoptiert) da waren und ich nur aufs Klo gegangen bin.

Aber sie hat wirklich mir hinterher gejammert und genauso anhänglich ist sie halt noch heute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Richi   
Am 15.7.2017 um 21:44 schrieb Gerhard:

Bedeutet im Klartext: dein Urlaub ohne den Klotz am Bein ist dir lieber. Nur so weiter in den nächsten 15 Jahren.

 

 

Troll dich, schrecklicher Troll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ann   
vor 52 Minuten schrieb Richi:

 

 

Troll dich, schrecklicher Troll!

einfach blockieren und ignorieren, gibt ne Funktion dafür hier im Forum, die nutzen einige und es macht das ganz angenehm hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×