Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Nelly93

Hundewelpe mache ich Fehler ?

Empfohlene Beiträge

Nelly93   

Hallo,  

ich habe mir vor 11 Tagen eine kleine französische bulldoge

Gekauft. Es ist ein Rüde. 

Seit er hier ist gehe ich alle zwei Stunden mit ihm raus. Leider bringt das nichts. 

Ich lobe und gebe Leckerli wenn er draußen sein Geschäft gemacht hat. Trotzdem nach fünf Minuten in der 

Wohnung entleert er sich. Ich weiß ,dass das nicht von heute auf morgen geht.... Wir sind lange genug draußen.  

Ich ermahne mit einem nein und gehe dann nochmal raus. 

So hatte ich es weiter versucht. Aber nun , nach 5 Sekunden draußen setzt er sich hin und rührt sich kein Stück mehr. 

Alle Versuche ihn zu locken oder gleich auf die Wiese setzen ist wirklich vergebens.  

Er beißt in die leine und legt sich hin. 

Wenn wir wieder rein gehen entleert er sich sofort auf Teppiche Laminat sogar auf sein Plätzchen.  

Es ist zum haare raufen. Ich ermahne.. Aber er beißt mir dann im Finger und lässt nicht mehr ab. 

Hab gehört ,dass es hilft anfangs eine Zeitung oder ein Handtuch in die Ecke mit seinen Geschäft zu legen. Damit er

Wenn er nur in die Wohnung macht dahin geht. Aber sobald ich es versuche kommt er und nimmt alles auseinander.  Mahnen nein sagen oder ihn beiseite schieben

Bringt nichts er beisst sich fest in egal was.

Oft beißt er in meinen Füßen oder Händen auch schon im Gesicht.  Er lässt kaum ab. Ich denke das er spielen will.. Aber so geht das nicht.

Sobald die Tür von meinen Sohn das zimmer auf ist, rennt er rein und macht ein Geschäft. Egal ob wir vor 2 Minuten draußen waren....

Etwas beibringen ist sehr schwer. Wenn ich mit Leckerli komme dann springt er zu dem hin .. Dann lege ich es weg und versuche erneut. Dabei hat er mir in den Hals gebissen. 

Er beisst generell überall rein. Ihn davon abhalten ist so schwer. Egal wie icg nein sage oder in lasse und nur davon weg nehme.. Dann sucht er sich das nächste. Meistens Füße . 

Was sauer weh tut. Spielsachen hat er genug was ich ihn auch in so welchen Situationen anbiete., immer wieder.  ...

Ich liebe diesen hund aber es scheint als ist er noch so verspielt und will einfach nicht aufhören. 

Und ja... Natürlich spiele ich mit ihm.. hauptsächlich mit seinen Sachen da er sich sonst in die Finger verbeisst. 

Mein Sohn muss seine Tür nun immer zu machen... ich kann nirgends mehr hingehen weil er alles Ankauf und in die Wohnung macht.

Einkaufen brauche ich nicht dran zu denken alleine kann er noch nicht.  

Dringend brauche ich Hilfe. . Hab mir viel von Besitzern angehört oder auch im Internet.  Sobald ich versuche ist die Hölle los. Gestern läuft mein Sohn an ihm vorbei .. Schon beißt er im Fuß .. sodass er schreit und blutet.. Aber der Hund lässt kaum ab. Nicht mal das hatte ihn erschrocken.  

Ich musste in sein Mund packen .und so bekam ich den Fuß frei. Sobald das geschehen war und ich doll gemeckert hatte rannte er los und riss etwas von der Wäscheleine und riss daran Rum.  

 hauen mach ich nicht und werde ich auch nicht ! Aber so geht es einfach nicht weiter... 

Brauche sehr dringend Hilfe.  Er macht alles kaputt und entleert sich wo er nur will.... 

 

Was soll ich nun tun ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schlenki2   

wie alt ist denn der Hund und wo kommt er her?  wie hat er bisher gelebt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denny   

Bei dem, was du alles ansprichst, werden wir dir virtuell nicht helfen können. Eine kompetente Person müsste sich dass alles vor Ort ansehen und dir entsprechende Hilfestellung geben.

 

Einen Tipp zur Stubenreinheit kann ich dir aber geben. Zum einen musst du bedenken, dass ein so kleiner Hund seine Blase noch nicht kontrollieren kann. Es bringt auch nichts, alle 2 Std. mit ihm raus zu gehen. Ein Welpe zeigt meistens an, wenn er raus muss. Er sucht, dreht sich um die eigene Achse, um einen für ihn passenden Platz zum lösen zu finden. In solchen Momenten solltest du ihn vorsichtig hoch nehmen und nach draußen tragen. Bitte nicht "nein" sagen, wenn er sein Geschäft drinnen verrichtet hat. Erst mal weiß er gar nicht, was "nein" bedeutet und zu anderen empfindet er das bestimmt als Bestrafung, wenn du das Wort scharf aussprichst. Du sagst gar nicht sondern gehst einfach raus.

Di solltest immer rausgehen, wenn er aufwacht, nach dem Spiel und auch, wenn er gefressen hat. Dann drückt immer die Blase und evtl. auch der Darm.

 

Zudem musst du wissen, dass der Welpe in seiner neuen Umgebung sehr unsicher ist. Daher betrachtet er deine Wohnung sozusagen als sichere Höhle, die er nicht verlassen möchte.

Daher solltest du deinen Hund so weit weg tragen, dass deine Wohnung nicht mehr in Sichtweite ist. Bitte nicht zwingen, weiter zu gehen, sondern trage ihn weg. Ich bin mir sicher, dass er

außer Sichtweite des Hauses auch wieder laufen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nelly93   
vor 1 Stunde schrieb denny:

Bei dem, was du alles ansprichst, werden wir dir virtuell nicht helfen können. Eine kompetente Person müsste sich dass alles vor Ort ansehen und dir entsprechende Hilfestellung geben.

 

Einen Tipp zur Stubenreinheit kann ich dir aber geben. Zum einen musst du bedenken, dass ein so kleiner Hund seine Blase noch nicht kontrollieren kann. Es bringt auch nichts, alle 2 Std. mit ihm raus zu gehen. Ein Welpe zeigt meistens an, wenn er raus muss. Er sucht, dreht sich um die eigene Achse, um einen für ihn passenden Platz zum lösen zu finden. In solchen Momenten solltest du ihn vorsichtig hoch nehmen und nach draußen tragen. Bitte nicht "nein" sagen, wenn er sein Geschäft drinnen verrichtet hat. Erst mal weiß er gar nicht, was "nein" bedeutet und zu anderen empfindet er das bestimmt als Bestrafung, wenn du das Wort scharf aussprichst. Du sagst gar nicht sondern gehst einfach raus.

Di solltest immer rausgehen, wenn er aufwacht, nach dem Spiel und auch, wenn er gefressen hat. Dann drückt immer die Blase und evtl. auch der Darm.

 

Zudem musst du wissen, dass der Welpe in seiner neuen Umgebung sehr unsicher ist. Daher betrachtet er deine Wohnung sozusagen als sichere Höhle, die er nicht verlassen möchte.

Daher solltest du deinen Hund so weit weg tragen, dass deine Wohnung nicht mehr in Sichtweite ist. Bitte nicht zwingen, weiter zu gehen, sondern trage ihn weg. Ich bin mir sicher, dass er

außer Sichtweite des Hauses auch wieder laufen wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nelly93   

Vielen Dank für die Antwort.  

Er ist nach Angaben vom vorbesitzer 13 Wochen alt. Leider War ich so überwältigt von ihm , dass ich mir kaum sein Umfeld angeschaut habe. Seine Mama War da und er War der letzte aus dem Wurf.  Angeblich der erste Wurf überhaupt.  Draußen sollte er nach ihrer Meinung kennen. Trifft nicht ganz zu. 

Geimpft und entwurmt sollte er auch sein. Nach rücksprache mit dem tierarzt lasse ich es dennoch nochmal machen.  Da auch keine Papiere dabei waren. 

Sicher hätte ich mehr darauf achten sollen..  Das War mein Fehler. .. 

Ich werde auf jedenfall das mit ,, Nein!  zu lassen versuchen. . Am Hunde Trainer habe ich auch schon gedacht. 

Kann man das sofort machen auch wenn er noch ein Welpe ist?  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nelly93   

Das mit dem außer Sichtweite der Wohnung versuche ich ebenfalls. Werde drauf achten wie er sich verhält wenn er muss.. 

Klingt alles logisch..  vielen dank . Ich hoffe es hilft. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
vor 3 Stunden schrieb Nelly93:

Aber so geht das nicht.

 

 

Doch, genauso geht das mit Welpen und ist ganz normal. :)

Sowohl das "beißen" als auch die Sache mit der Stubenreiheit.

Und ja - die machen auch alles kaputt wenn man es nicht wegräumt.

 

11 Tage sind nichts.

5 Wochen hab ich gebraucht, das war schon ganz gut.

 

Geduld und Humor brauchst Du.

Du hast Dir ein Baby ins Haus geholt, das nichts kann und nicht in 11 Tagen alles lernen kann.

 

Mit Deinem Welpen ist alles okay.

Du musst lernen, damit umzugehen das Welpen nun mal so sind und die Welpenzeit nun mal so ist.

Warte bis bis Du einen Junghund hast - dann wird es noch spaßiger :D

 

Also, geht weiterhin regelmäßig raus.

Kauf genügend Küchenrollen und Reiniger. (Du hast noch paar Wochen vor Dir...)

Und zeige ihm, was er darf und was nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Mach dich vielleicht auch noch mal hinsichtlich der Beißhemmung schlau. Für mich liest es sich so als hätte dein Hund diese noch nicht erlernt und mit Blick auf dein Kind ist es sicher sinnvoll hier sofort anzusetzen, denke ich :) 

Ansonsten bin ich ganz bei velvetypoison. Du hast ein Baby zu Hause. Wenn du willst, dass er draußen macht, dann musst du ihn zu lesen lernen. Kreiselt er, sofort raus. Fängt er grundlos an in der Wohnung rum zu schnüffeln als würde er etwas suchen, sofort raus. Hackt er mit seinen Zähnen in deine Hände oder Füße, musst du ihm deutlich machen, dass es dir weh tut. Vielleicht versuchst du auch einfach noch ein bisschen eine gute Bindung zu deinem kleinen Fellknäuel aufzubauen. Kugel dich mit irgendeinem Spielzeug von ihm auf dem Teppich rum und quietsch vor Freude. Jede Wette, dass er sofort angesaust kommt und mitspielen will. Je länger du ihn bei der Stange halten kannst, desto besser. Und nach dem Spielen: sofort raus ;)

 

Viel Erfolg und starke Nerven :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
velvetypoison   
(bearbeitet)

Draußen ist auch alles sehr aufregend und spannend und son Welpi vergisst dann gerne mal, dass es eigentlich was erledigen wollte.

Und kaum drinnen, wo die Eindrücke wieder geringer sind, fällt es ihm wieder ein.

 

Was macht Ihr sonst noch so?

Ich hab ja mit meinem viel einfach auf Wiesen gegessen, so das er entdecken konnte (in seinem Tempo, also nicht angeleint irgendwo im Stechschritt hingelaufen), spielen konnte. Das hat viel Chaos zu Hause rausgenommen.

Trifft er andere Hunde? Nette erwachsene Hunde, andere Welpen mal? 

Das alles sorgt dafür, das Du zu Hause kein Energiebündel hast das jede Teppichfaser töten will.

Natürlich in Maßen.

 

Draußen, Spielzeug wurde immer getauscht.

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Nein, ist dein Caillou süß!!! Zucker auf vier Pfoten!

Ein kleiner plüschiger Kugelblitz. Ich krieg die Krise!:wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×