Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
acerino

"Urhundliche Bedürfnisse"

Empfohlene Beiträge

kareki   
(bearbeitet)

Ja, das war auch alles subjektiv - und deshalb kann keine Erklärung von anderen dazu richtig sein, weil es mein Begriff und meine Definition ist. :)

Ich wollte deshalb auch keine Diskussion dazu, aber sie ist halt da gewesen - und deshalb wars mir wichtig, dass verstanden wird, was ich mit meinen gewählten Begriff meine.

Ich wollte nur "Urinstinkte" umschiffen - und zustimmen muss mir da auch keiner :)

Ich fands nur wichtig, dass man dem Malamuten viele Hundesachen zugesteht und ihn nicht nur am Dogscooter "auslastet".

 

 

 

@Noena

Kurz dazu - ich hatte ja geschrieben, dass man nicht alles zulassen und/oder bieten kann.

Dennoch ist ein erlerntes Mäusejagen viel freier als ZHS. Denn der Hund bestimmt wann er jagt, wie er jagt und wann er aufhört.

 

Bsp. (nicht gucken, wenn man keine toten Tiere sehen kann - das Quietschen habe ich überblendet und versucht am Schluss die junge Maus wegzuschneiden):

 

 

 

Ich denke schon, dass die Entscheidungen sehr stark beim Hund liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2010   
(bearbeitet)

Ich finde auch wichtig zu erwähnen, dass Hundehalter mit Hunden bitte nicht nur Dogscooter fahren!

Ich hab zwar noch NIE einen gesehen aus mir selbst, aber mir ist das jetzt auch ganz wichtig!

 

Bitte lastet eure Malamuten nicht ausschliesslich damit aus! Und wenn er nicht scooten oder Bike-Jöring möchte, dann macht was anderes mit ihm oder ihr.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×