Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
libelle2017

Frage zu Übernahme Vertrag

Empfohlene Beiträge

libelle2017   

Hallo ihr lieben

So komme ich nun zu meinem Anliegen.
Es geht um eine Übernahme-Vereinbarung wo ich gerne gewusst hätte ob diese Rechtens ist...
Ich tippe sie einfach mal ab.


Adresse vom Züchter
Steuernummer......

Heute am...... übernimmt Herr/Frau...... von Familie......
den Hund/Welpen.
Name....
Rasse...
Geb...

Gewährleistung:
Herr.... versichert, das der o.a. Hund/Welpe mindestens 1x geimpft und mehrfach entwurmt wurde und tierärtzlich untersucht ist.
Der Hund ist frei von Rechten Dritter, darf jedoch ohne Zustimmung nicht weiter vermittelt werden.

Wir sind eine Angemeldete und Kontrollierte Zucht nach §11 des Tierschutzgesetz.

Herr/Frau.... bescheinigt hiermit, den Hund/welpen besichtigt zu haben und verzichtet auf Gewährleistung sowie spätere Ansprüche geltend zu machen.
Mit der Übergabe des Hundes übernimmt der neue Besitzer alle weiteren Kosten.

Außerdem wird versichert, dass über die Aufzucht und Haltung eines HUndes insbesondere eines Welpen, notwendige Kenntnisse und Möglichkeiten vorhanden sind.
Zwingerhaltung ist verboten.

Als gesamte Aufwandsentschädigung werden...... € vereinbart. Bei gewünschter Reservierung ist die Hälfte vorab zu leisten. Bei Übernahme des Hund/Welpen ist sie komplett zu begleichen.

Rückgabe eines Hundes/Welpen: Bei Rückgabe muss der Hund/Welpe vorschriftsgemäß lt. Veterinäramt 14 Tage in Quarantäne gehalten werden und kann dann nach tierärztlicher Untersuchung erneut in die Vermittlung gehen.
Die Kosten für Quarantänehaltung belaufen sich auf 10€/Tag zzgl. der tierärztlichen Untersuchung und werden mit der gezahlten Aufwandsentschädigung verechnet.
Ein verbleibndes Guthaben wird zurückgezahlt.

Herr/Frau..... erkennt mit der Unterschrift die o.g. Bedingungen der Übernahme an.

Datum.....
Unterschrift....

Der Hund/Welpe zieht am heutigen Tag........ in sein neues Zuhause.
Der Käufer wurde über die Weiterbehandlung (Impfung) aufgeklärt.
Alle Daten, zu Impfterminen und Parasitenbehandlung, sind im Impfausweis vermerkt.
Auch wurde gezeigt, dass die Ohren sauber und die Augen klar sind.
Zur Abgabe war der Hund/Welpe Gesund und munter.

Datum.......
Unterschrift.......



Gibt es sowas wirklich das der Neue Besitzer, den Hund nicht weiter vermittelt dürfte?
Bin der Meinung mal gelesen zu haben das solche Verträge keine Rechtliche Handhabe haben und das eher nur zur Abschreckung geschrieben wird....

 

Leider haben wir es in dieser Euphorie nicht daran Gedacht uns die Papiere zeigen zu lassen, das sie als angemeldete Züchter eingetragen sind....
In der Anzeige in der sie den Welpen angeboten haben stand noch:
Unsere Zuchtstätte ....... wurde amtstierärztlich inspiziert und abgenommen. Die Erlaubnis zur Zucht ist vom Vetrerinäramt ..... ausgestellt worden und kann vor Ort eingesehen werden

 

Ich habe gerade mal mit einem Anwalt telefoniert, welcher meint das dadurch das der Welpe aus einer Zucht stammt und als Zuchthund verkauft wurde soll der Vertrag wohl rechtens sein, das ich nur in absprache mit dem Züchter den Hund abgeben könnte bzw er wieder dorthin zurückgeht und ich die Quarantänegebühr+Tierarztrechnung bezahlen müsste......


Wäre wirklich interessant!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Ja das haben wir auch in unseren Verträgen stehen. Allerdings sollte da noch eine Vertragsstrafe bei stehen bei Nichteinhaltung.

Wir haben ein Vorkaufsrecht an unseren Welpen., der Welpenpreis wird bis zum 7. Lebensjahr zurück erstattet, danach ein angemessener Preis.

Das du drn Hund behalten musst, geht natûrlich nicht.... es mûssen Regrln wie zb. Ein Vorverkaufsrecht etc. Geregelt sein.

Allerdings tippe ich auf keine Zucht sondern Vermehrung. Wo ist die Chipnr des Welpen im Vertrag, die Eltern, Zwingername (natürlich alles unkenntlich gemacht).

Der "Züchter" züchtet wohl gewerblich.. Auch eine Quarantäne kenne ich nicht... oder gar Geld dafür.... 

Hört sich nicht ganz seriös an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
libelle2017   

Danke für deine Antwort...

 

Also gechipt ist er noch nicht, das müssten wir machen.

Und sonst standen im Vertrag keine weiteren Angaben.

 

Versuche schon über das Veterinäramt was raus zu bekommen aber die Dame ist leider unterwegs.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Dann hat der Welpe wohl keine Papiere. Darf ich fragen welche Rasse es ist?

Tu dir selbst bitte den Gefallen und unterstütze keine blinde Vermehrerei. Entweder einen Hund mit Papieren aus einem seriösen Verein, oder ein Hund aus dem Tierschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   
vor 21 Minuten schrieb libelle2017:

Unsere Zuchtstätte ....... wurde amtstierärztlich inspiziert und abgenommen. Die Erlaubnis zur Zucht ist vom Vetrerinäramt ..... ausgestellt worden und kann vor Ort eingesehen werden

Das heißt übrigens gar nichts. Ich kann auch gewerblich (muss dann vom Vetamt abgenommen werden) Rottweiler x Dackelkreuzen. Ohne Rücksicht auf Verluste, Gesundheit ind was dabei rauskommt. Das ist in D. legal. Ich bin dann ein kontrollierter "Züchter". Wobei das mut Zucht nichts zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
libelle2017   

Es ist ein Labrador.

Wir haben ihn schon zu hause, und bekommen immer mehr das Gefühl das wir über den Tisch gezogen wurden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nadja1   

Rechtsberatung hat doch schon ein Anwalt durchgeführt ?

 

Ich möchte hier keine Rechtsberatung durchführen, dazu empfehle ich eher

einen Termin bei einem Fachanwalt für Tierrecht.

 

Der ganze Vertrag sieht nicht wie ein konventioneller KV aus und Gewährleistung

kann nach neuen Verbraucherrecht nicht ausgeschlossen werden und schon gar

nicht von einem Züchter der nach §11 des TschG agiert.

Soll der Hund übernommen, also nur Übertragung der Halterschaft oder gekauft werden ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   
vor 1 Minute schrieb libelle2017:

Es ist ein Labrador.

Wir haben ihn schon zu hause, und bekommen immer mehr das Gefühl das wir über den Tisch gezogen wurden.

Das ist sehr gut möglich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
libelle2017   

Es wurde uns nur gesagt das er aufgrund einer Futterumstellung etwas weichen Stuhl hat.

Wir sind extra zum Fressnapf dann und haben uns beraten lassen und REAL NATUR - PURE COUNTRY komplett Getreidefrei gekauft.

Aber es wird und wird nicht besser....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexx   

Welpchen mal auf Giardien testen. Ist aber kein Blut bei?

Wieviel Welpen und Hunde insgesamt hatte der Züchter, wie war die Mutter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×