Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Katrin1967

Wann beginnt Animal Hoarding?

Empfohlene Beiträge

Vegas1989   
Gerade eben schrieb Katrin1967:

Oh das wusste ich nicht.......

Ein Altenheim geht ja eher in richtung "Wohnen". Da herrschen z.B auch ganz andere Vorgaben im Umgang mit MRSA-Bewohnern. Die Menschen dort sollen sich wie zuhause fühlen, dementsprechend sehen die Hygiene-Vorschriften etwas anders aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   

Hat das vetamt die Haltung denn überprüft nach deiner Meldung? Ich finde es komisch, das das vetamt die untersagt weiterhin Meldungen zu machen (oder kam etwas, wie das sie das im Auge haben?)... Kenne ich nur von Fällen wo nachweislich "alles OK" war. Und "alles OK" ist laut TschG wenn den Tieren nicht dauerhaft oder erhebliche Schmerzen/Leiden/Schäden zugefügt werden bzw wenn gegen die Hundehaltungsverordnung verstoßen wird. Ungeimpft oder nicht entwurmt verstößt aber eben nicht dagegen. 

Fungiert die Frau als Pflegestelle für den Verein oder sind die Tiere ihr Eigentum?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
recao   

Tierkörperverwertung, hätte ich gedacht.

 

Verstehe auch nicht, wieso Du ihn wegbringst und nicht sie, wenn sie ihn eh schon im Auto, also sie selbst ein Auto hat - oder kann sie einfach so DEINEN Kofferraum aufmachen? 

 

Ich blicke erstmal Einiges nicht, weiß nicht ob das an mir liegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katrin1967   
vor einer Stunde schrieb Noena:

Hat das vetamt die Haltung denn überprüft nach deiner Meldung? Ich finde es komisch, das das vetamt die untersagt weiterhin Meldungen zu machen (oder kam etwas, wie das sie das im Auge haben?)... Kenne ich nur von Fällen wo nachweislich "alles OK" war. Und "alles OK" ist laut TschG wenn den Tieren nicht dauerhaft oder erhebliche Schmerzen/Leiden/Schäden zugefügt werden bzw wenn gegen die Hundehaltungsverordnung verstoßen wird. Ungeimpft oder nicht entwurmt verstößt aber eben nicht dagegen. 

Fungiert die Frau als Pflegestelle für den Verein oder sind die Tiere ihr Eigentum?

 

Das Vetamt war einmal da und hat sie nicht angetroffen. Da gab es dann einen Termin im Briefkasten. Die Nachbarin hat mich dann angerufen, fragte mich wohin mit den kranken Tieren. Die wolle sie verstecken.

Dann hatte ich eine Weile keinen Kontakt mehr zu ihr, besser gesagt ich habe mich zurück gezogen. Ich habe nur gesehen, dass der eine Hund dann mehrere behandelte Stellen einer Flohbissallergie hatte.

Dann war auch ne Weile alles ruhig und okay, durch den Tod einer Katze und eines Hundes hatte sich der Bestand reduziert. Wenn ich das mal so ausdrücken darf.

Bis nun die Zahl der Tiere wieder zu nahm und die kranke Katze wieder nicht zum Tierarzt kam.

Sie selbst sagt, sie würde für den Verein arbeiten. Dann bräuchte sie aber doch die Prüfung nach § 11 TschG.

Damit ist das Veterinäramt hier aber sehr großzügig. Man bekommt den Fragenkatalog gleich mit den Antworten übersendet.

Es wurmt uns eben hier in der Nachbarschaft, dass wir die kranken Tiere sehen und nichts machen können.

Tja, leider gibt es hier keine Hundehaltungsverordnung. Nur das mit den gefährlichen Hunden. Mehr nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katrin1967   
vor 57 Minuten schrieb recao:

Tierkörperverwertung, hätte ich gedacht.

 

Verstehe auch nicht, wieso Du ihn wegbringst und nicht sie, wenn sie ihn eh schon im Auto, also sie selbst ein Auto hat - oder kann sie einfach so DEINEN Kofferraum aufmachen? 

 

Ich blicke erstmal Einiges nicht, weiß nicht ob das an mir liegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tierkörperverwertung läuft hier über die Klinik. Deshalb habe ich den Hund dorthin gebracht.

Sie meinte, sie könne nicht fahren. Sie wäre nicht in der Lage. Und da ich eh einen Termin in der Klinik mit der kranken Katze dort hatte, habe ich den Hund dann mitgenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vegas1989   

Klingt ja wirklich alles nicht so toll. Aber vieles ist auch kein "Verbrechen", z.B. Standort der Körbchen, der Futterschüsseln usw...

Klar, wenns um die Gesundheit geht und die Tiere schon sichtlich angeschlagen sind, kann man es schwer mit ansehen. Aber ich kann mir schwer vorstellen, das einem deswegen die Tiere weggenommen werden. So viele Tierhalter haben leider nicht die Finanziellen Mittel für ihre Lieblinge. Wenn ich mir vorstelle, die würde das vetamt alle einkassieren: Platztechnisch sähe das ziemlich schwarz aus. Damit will ich das nicht gutheißen, ist aber leider Realität. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   

@Katrin1967 ah okay, ja der §11 wäre eben auch ein Ansatz gewesen. Wenn das bei euch so lax läuft natürlich blöd...

 

Entschuldige ich meinte die Tsch-Hundeverordnung, ist auch nix dolles, aber wenn man ein paar Paragraphen und gesetze kennt und verstöße eben dahingehend zuordnen kann, kommt das beim vetamt meist etwas besser an. Das Problem ist natürlich, das nach deiner Schilderung bis auf das mit der Katze mit maulatmung erstmal nichts vorliegt, bei dem das vetamt handeln könnte. Beim flohbefall wurde ja anscheinend die Auflage gemacht zu behandeln, wenn sie dem nachgekommen ist, ist es gut. Natürlich ist das keine gute Tierhaltung und hat mit Tierliebe in meinen Augen nix zu tun, allerdings sind auch dem Vetamt die Hände gebunden und die sehen da täglich gerade im Kleintierbereich deutlich schlimmeres. So blöde das für dich sein mag, bevor du es dir jetzt mit dem vetamt etc verscherzt, würde ich jeglichen Kontakt zu der Person meiden, solche Leute finden eben immer wen "dummes" (bitte nicht falsch verstehen, nicht meine Sicht) der ihnen aushilft weil demjenigen die Tiere so leid tun. Ich bin auch schon auf solche Personen rein gefallen und man tut damit weder sich noch den Tieren einen gefallen, weil immer wieder neu angeschafft wird etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katrin1967   
vor 5 Minuten schrieb Vegas1989:

Klingt ja wirklich alles nicht so toll. Aber vieles ist auch kein "Verbrechen", z.B. Standort der Körbchen, der Futterschüsseln usw...

Klar, wenns um die Gesundheit geht und die Tiere schon sichtlich angeschlagen sind, kann man es schwer mit ansehen. Aber ich kann mir schwer vorstellen, das einem deswegen die Tiere weggenommen werden. So viele Tierhalter haben leider nicht die Finanziellen Mittel für ihre Lieblinge. Wenn ich mir vorstelle, die würde das vetamt alle einkassieren: Platztechnisch sähe das ziemlich schwarz aus. Damit will ich das nicht gutheißen, ist aber leider Realität. 

 

 

vor 2 Minuten schrieb Noena:

@Katrin1967 ah okay, ja der §11 wäre eben auch ein Ansatz gewesen. Wenn das bei euch so lax läuft natürlich blöd...

 

Entschuldige ich meinte die Tsch-Hundeverordnung, ist auch nix dolles, aber wenn man ein paar Paragraphen und gesetze kennt und verstöße eben dahingehend zuordnen kann, kommt das beim vetamt meist etwas besser an. Das Problem ist natürlich, das nach deiner Schilderung bis auf das mit der Katze mit maulatmung erstmal nichts vorliegt, bei dem das vetamt handeln könnte. Beim flohbefall wurde ja anscheinend die Auflage gemacht zu behandeln, wenn sie dem nachgekommen ist, ist es gut. Natürlich ist das keine gute Tierhaltung und hat mit Tierliebe in meinen Augen nix zu tun, allerdings sind auch dem Vetamt die Hände gebunden und die sehen da täglich gerade im Kleintierbereich deutlich schlimmeres. So blöde das für dich sein mag, bevor du es dir jetzt mit dem vetamt etc verscherzt, würde ich jeglichen Kontakt zu der Person meiden, solche Leute finden eben immer wen "dummes" (bitte nicht falsch verstehen, nicht meine Sicht) der ihnen aushilft weil demjenigen die Tiere so leid tun. Ich bin auch schon auf solche Personen rein gefallen und man tut damit weder sich noch den Tieren einen gefallen, weil immer wieder neu angeschafft wird etc.

Ja, leider war ich so dumm und wollte helfen.Nicht nur ich, sondern auch noch ein paar andere Leute.

Dieses Theater mit den Tieren geht wohl schon seit über 20 Jahren, dann wurde halt immer wieder mal umgezogen.

Kann ich meine Zulassung als Hundetrainerin hier nun in den Rauch schreiben.....

Ich kann nur betonen, dass es mir nicht darum ging jemanden zu denunzieren. Ich kenne ja auch alle anderen Lebensumstände und ich wollte einfach nur Hilfe für die Frau und für die Tiere. Das die eben zum Tierarzt kommen wenn dringend nötig und nicht monatelang mit Schmerzen leben müssen. Und der drohende Wohnraumverlust verhindert wird. Die Häuser hier wurden an einen Privatinvestor verkauft und die Mieten bereits empfindlich angehoben. Sie hat jetzt nur noch 200 Euro für sich und all die Tiere, wie soll das gehen????? Und damit das nicht in einer Katastrophe endet habe ich gehandelt.

 

Was das Impfen betrifft halte ich mich da an die ständige Impfkommission veterinär, schon allein mit Hinblick auf Zoonosen.

 

Ich denke auch, ich werde mich komplett aus dem Geschehen zurück ziehen.

Danke für eure Worte. Es hat mir sehr geholfen, auch die Kritik.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nahttante   
vor 4 Stunden schrieb Vegas1989:

Hallo Katrin1967,

zunächst mal: sehr sehr viele Menschen entwurmen ihre Tiere erst bei Befall, da Wurmkuren bekanntlich schwerwiegende Folgen haben können. 

 

 

vor 4 Stunden schrieb Katrin1967:

Ja kann man, aber wenn man soviele Tiere hat und es ein ständiges kommen und gehen ist, sollte doch Vorbeugung das bessere Mittel sein.

 

 

Hier nur kurz eine Anmerkung:

Die meisten Menschen entwurmen ihre Tiere erst bei Befall, weil es sonst absolut sinnlos ist. 

Ein Wurmmittel wirkt nur akut, also bei Befall, vorbeugend bringt es absolut nichts. 

Selbst ein paar Tage nach Gabe eines Wurmmittels kann der Hund bereits wieder Würmer bekommen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RiverOrange   

Meiner Meinung nach siehst du das zu eng.

 

Und ich habe auch mal Besuchsdienst im Altenheim gemacht. Meine Hunde werden nur 2x jährlich entwurmt und alle 10 Jahre geimpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×