Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Amidala

Weg vom VDH, hin zum IHV?

Empfohlene Beiträge

Amidala   

Hallo ihr Lieben, 

habe vor kurzem eine Dokumentation gesehen, in der es um überzüchtungen und die damit einhergehenden gesundheitlichen Probleme einiger hunderassen geht. Zu sehen war ein kurzer Beitrag über den IHV, von dem ich persönlich noch nie etwas gehört habe (ich bin auch absoluter Laie, was das Wissen über Hundezucht angeht), der mich allerdings aufmerksam gemacht hat.

ich habe nicht vor zu züchten, verstehe wie gesagt auch nicht viel davon, finde das Thema überzüchtungen aber sehr interessant und habe mich ein wenig auf der offiziellen Seite des IHV eingelesen. Klingt auf den ersten Blick soweit auch sehr positiv. Stärke Kontrollen bei der Zucht, strengere Richtlinien, Fokus auf körperlicher und geistiger Gesundheit... 

Hier im Forum finde ich jedoch nichts darüber (was mich ein wenig wundert, da ich schon den ein oder anderen Thread erblickt habe, in denen der Wunsch nach stärkeren Kontrollen geäußert wurde) und dachte ich frag mal nach, ob jemand darüber mehr weiß. 

Vielleicht habt ihr ja auch die ein oder andere Meinung dazu, ob das tatsächlich eine Lösung ist überzüchtungen (zumindest den Großteil davon) zu vermeiden. Würde mich sehr interessieren.

liebe grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Hab' s mal durchgelesen und bei den Rassen gestöbert-klingt ein bißchen nach Werbung. Ist halt auch nur ein Verband...Dissidenz finde ich prinzipiell in Ordnung, mehr geforderte Gesundheitsuntersuchungen auch, nur reichen die dortgenannten auch nicht aus- es kommt auf die einzelnen Züchter an, was sie letztlich an "freiwilligen" Untersuchungen durchführen. Und da kenne ich auch im VDH welche, die das tun.

Insbesondere Gentests für diverse Krankheitsmarker sind für die Zucht relevant.

Ein Verbandsgütesiegel schützt hier den Käufer und die Hunde leider genausowenig wie das des VDH, man muß hier genauso nachfragen, sich vor Ort vergewissern, Dokumente einsehen und sich gründlich informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
saicdi   

Mich würde stören, dass ich von dort aus weder auf Züchterseiten gelange, noch mir Deckrüden anschauen kann

dafür aber öffentlich "Schmutzwäsche" gewaschen wird (Stichwort: Chiplüge, Zuchtverbot)

Seriös und transparent stelle ich mir anders vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caronna   

WÜrde sagen: Finger weg! nebenbei (Impresssum ist zur Zeit defekt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UliH.   
vor 20 Stunden schrieb Amidala:

 

Hier im Forum finde ich jedoch nichts darüber (was mich ein wenig wundert, da ich schon den ein oder anderen Thread erblickt habe, in denen der Wunsch nach stärkeren Kontrollen geäußert wurde) und dachte ich frag mal nach, ob jemand darüber mehr weiß. 

 

 

Hier wirst Du auch wenig über Zucht und Zucht-Vereine etwas finden. Meistens sind hier Nothunde / Tierheim-Hundehalter im Forum unterwegs, die sich mit Zucht wenig bis gar nicht beschäftigen. 

Auch Fragen zu einer Trächtigkeit oder evtl. Fragen bei einem Wurf, werden hier meistens geschlossen.

 

Deshalb gibts auch wenig bis gar keine Antworten zu Deiner Frage.

 

Ich selber habe zwei FCI Hunde mit einem Export-Pedigree Papier, die einen Eintrag in ein VDH Zuchtbuch ermöglichen würden.

Da ich mit dem zuständigen VDH-Verein jedoch nicht unbedingt im Einklang bin, habe ich nach Rassehundevereinen außerhalb des VDH's gesucht.

Mit dem Ahnennachweis meines Rüden würde ich bei den Vereinen mit Handkuss aufgenommen werden - nur was nützt es mir, wenn dieser Verein von meiner Rasse keine Ahnung hat?

Nichts!

 

Zu dem von Dir angefragten Verein.

Da die Deckrüdenliste sehr neu ist ... gibt es diesen Verein anscheinend noch nicht sehr lange. Ich würde mir aller Wahrscheinichkeit diesen Verein nicht mit aussuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amidala   

Vielen Dank für eure Antworten :)

habe mich noch weiter da umgesehen. werde leider nicht richtig schlau draus, da man an viele Infos irgendwie nicht dran kommt (die mich interessieren und vermutlich auch andere, die sich dazu informieren wollen) ich freue mich, dass ihr mal drüber geschaut habt. Hätte mich zwar gewundert wäre da eine Lösung die alle übersehen, aber wäre auch schön gewesen, wenn sich da eine Option auftät krankhaften überzüchtungen vorzubeugen. Dann bleibt wohl nur @gebemeinensenfdazuHinweis, weiterhin gründlich zu recherchieren und sich zu informieren (was ja sowieso nie schlecht ist!!!) 

danke euch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Newi   

Ich habe nicht die ganze HP durchgesehen, denn mir geht dieses ständige Schreiben in Großbuchstaben, alles fett markiert,....auf den Keks.

Dafült man sich irgendwie schriftlich angebrüllt und unter seriös verstehe ich einfache, sachliche Aufklärung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ann   

Ich finde, von den Dissidenz-Vereinen ist der IHV noch einer der besseren.

 

Man sollte ein Buch nicht nach dem Umschlag beurteilen.

 

Für Details hab ich jetzt aber keine Lust :2_grimacing: Muss sich jeder sein Bild machen.

 

Jeder Verein bzw Verband hat seine Vor- und Nachteile. So lange 99% der Züchter nur das Nötigste machen und auf Teufel komm raus Welpen produzieren, weil es Geld bringt, mit möglichst geringem Aufwand und großem Gewinn, und die "Liebe zur Rasse" nur vorschieben, um Hunde teurer verkaufen zu können, wird sich gar nichts an irgendwas ändern, egal, was auf dem Welpen-Beipackzettel steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×