Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Jacky57

Muskulöse Hunde

Empfohlene Beiträge

black jack   

Mich Mich bezog mich auf "ungesunde...."

Das irritiert mich doch sehr .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amaterasu   

Golden Retriever hat nun mal Krankheiten, nicht? Da ist er auch nicht alleine mit. Und im Vergleich gibt es Rassen, die besser dastehen. Andere vielleicht auch schlechter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Treue-Pfote   

Hallo,

 Ist das thema hier noch aktuell? Erkundige dich doch mal nach dem "alba bull"  das sind kleine liebenswerte kraftpakete, die auch leicht zu händeln sind. Und ästhetisch. Von einem jack russel würde ich dir abraten, die haben hummeln im hintern, rotzfrech und sehr sehr ausdauernd.. auch wenn es immer heißt bulldoggen haben alle gesundheitliche probleme, erkundige dich mal ganz genau es gibt diverse arten und unterschiede bei den bullys.. z.b. legt man bei olde english und australien bulldogs  großen wert auf die freie atmung, das die nase nicht platt und "matschig" ist und allgemein das verhältnis vom körper stimmt.  Und sie sind im umgang einfach klasse, freundlich, sozial, kein jagdtrieb und haben einfach ihren eigenen charme;) viel glück bei deiner suche! Achja und da fällt mir noch der gute alte beagle ein;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   

Albabull? Ernsthaft? Eine der sinnlosen Vermehrer Erzeugnisse um die Rasselisten zu umgehen. Dürfte in entsprechenden Bundesländern zu Problemen führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Treue-Pfote   
vor 16 Minuten schrieb Noena:

Albabull? Ernsthaft? Eine der sinnlosen Vermehrer Erzeugnisse um die Rasselisten zu umgehen. Dürfte in entsprechenden Bundesländern zu Problemen führen.

 Warum sinnlose erzeugnisse?? Es sind super freundliche und robuste hunde, an denen auch was dran ist! Und nein, in keinem bundesland stehen die auf der liste, weil sie kleiner als 40cm sind. Und was hat das mit umgehen der rasseliste zu tuen? Das es diese beschissene rasseliste überhaupt gibt ist mir eh ein rätsel.. kein hund wird böse geboren und auch diese auflagen lächerlich. Geht schon los mit maulkorbzwang bei pitbulls sobald sie 6 monate sind^^ und nebenbei, einen schäferhund halte ich für gefährlicher als einen der listenhunde.. genauso wie einen jack russel... und ich finde es toll das man aus einem "misch masch" , der sich als sportskanone, freundlicher spielgefährte bewährt hat, versucht eine  rasse zu züchten,  die sich dann auch hält. Was meinst du wie die ganzen anderen rassen entstanden sind? Da hat man auch immer mehrere rassen "zusammengewürfelt" bis eine draus entstand... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kareki   
(bearbeitet)

Bitte nicht wieder die generelle "Harmlosigkeit" der Listenhunde hervorheben, indem man den schwarzen Peter an Schäferhunde oder gar Jack Russells weitergibt:

 

Schau mal, wieviele es gibt. Da ist es klar, dass der Schäferhund weit vorne in der "Beißstatistik" ist.

 

Es ist wissenschaftlich ganz klar, dass es da Rassenunterschiede gibt - auch was die Aggression betrifft. Nein, gefährlich können alle Hunde werden, es gibt aber Rassen, die eher aggressiv auf Menschen oder Artgenossen reagieren (und nein, gerade gegenüber Menschen führen weder die Schäferhunde noch die Listenhunde, sondern jene Hunde, die wenig Zuwendung zum Menschen suchen, ganz besonders in der Gruppe der "wolflike dogs".)

 

Und nope, Rassen entstanden im Ursprung ziemlich von alleine, zumindest Schläge. Das hat mit dem heutigen Rassenwahn nicht viel zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

@Treue-Pfotekönntest du bitte, Gross- umd Kleinachreibumg beachten oder wemigstens gelegentlich Absätze machen? Viele nier schreiben auf dem Handy, und fast alle schaffen es leserlivh zu schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shyruka   
(bearbeitet)

Die Häufung des Schäferhunds auf der Beißstatistik liegt wie Kareki bereits sagte, auf der Anzahl der gehaltenen Hunde. Hinterfragte man dann auch wie ein Schäferhund in den meisten Fällen genutzt oder gesehen wird, ergibt sich ganz schnell die Lösung der Häufung dieser Rasse auf der Beißstatistik:

Schutzdienst, Wachdienst, Hofhund.

Bin auch kein Freund der Listen, aber dann bitte auch keine anderen Rassen 'böse' reden, bzw vergleichen. Das geht nämlich dann nach hinten los.

Beißen können alle Hunde mit gutem Gefahrenpotential, ja auch die Kleinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Noena   
(bearbeitet)

@Treue-Pfote man schaue sich nur mal den sogenannten Zuchtverband dazu an. Mit seriöser, gut durchdachter Zucht hat das rein gar nichts zu tun. Daher Erzeugnis. Kleiner als 40cm stimmt nach dem "Standard" schonmal nicht. Umgehen der Rasselisten, weil "man kreiere einen Hund der Phänotypisch das Bedürfnis nach krassem Pit/Staff befriedigt aber (angeblich!) keiner ist" Die Konsequenzen für so etwas müssen wie immer leider die Hunde tragen (wenn eben nach phänotyp beurteilt wird, weil diese selbstgemalten Papiere nix bringen). Sprengt jetzt etwas den Thread daher führe ich das hier nicht weiter aus.

 

By the way, ich bin großer Fan von Staff, Bullterrier und Staffbulls! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×