Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
eliqpqp

erster Hund - der passende Zeitpunkt

Empfohlene Beiträge

eliqpqp   
(bearbeitet)

Hallo! Ich hätte mal eine Frage. Wie habt ihr das gemacht, als ihr euch euren Hund zugelegt habt? 
Wir hätten es eigentlich so gedacht, dass wir uns generell im November/Dezember einen Havi oder Malteser holen, da mein Partner und danach ich dann lang genug zu Hause wären. Aber dann fallen ja Viele weg, die zu dieser Zeit keine Welpen haben oder? Muss man dann so viele Jahre warten, bis ein Wurf genau zu dieser Zeit kommt oder "wie macht man das"?

Danke für eure Tips bzw. Erfahrungen!!

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nebelfrei   

Ich bin gar nicht so sicher, dass Hunde so saisonal geboren werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

Ich bin mir eigentlich sicher,daß es auch zu dieser Zeit Welpen gibt.

Ich bevorzuge allerdings Frühlings/Sommerwelpen....;)....

Die haben es nämlich normalerweise gelernt,daß man auch draußen pinkeln/häufeln kann ,und ich habe auch keine Lust,bei widrigem Wetter und Dunkelheit einem Welpen die Stubenreinheit zu erklären...:B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eliqpqp   

Naja uns wäre in der warmen Zeit auch lieber :D Aber ich muss mich leider auch nach der Arbeit richten und da geht es nur im Nov./Dez., da da jeweils einer von uns lange Zeit  immer komplett zu Hause ist .... :/ 

 

Ich denk mir halt nur, wie man das "organisatorisch" macht... Lese bei vielen Züchtern, dass man da schon vorreservieren muss. Das heißt, ich kann mir jetzt nicht unbedingt einen Züchter aussuchen, sondern muss alle durchfragen, wer zu dieser Zeit Welpen hat und mich "danach richten"?

Hoff, ich hab das verständlich formuliert :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jessy_com   

Also mit Züchter ist es natürlich schwerer, weil du ja nicht, wie schon erwähnt, eine Zeit raussuchen kannst in der du den Hund bekommen kannst. Außer du hast einen Volltreffer gelandet^^. 

Sonst habe ich noch den Tipp im Tierheim nachzuschauen oder evt auch mal auf Ebay Kleinanzeigen.

Ich weiß man sollte eher Hunde vom Züchter holen, weil sie häufig gesund sind, artgerecht gehalten werden, weil man sonst den "Wepenhandel" unterstützt, etc... Wenn du dich aber schlau anstellst und du die Kleinen auch mal besuchen darfst und dir ihre Lebensverhältnisse anschauen darfst, finde ich ist daran nichts verwerflich. Großer Vorteil ist da auch das fast jeden Tag eine neue Anzeige da ist! 

Generell ist dieses Thema echt strittig, aber ich denke das auch Hunde die nicht vom Züchter sind, genauso wie die vom Tierheim ein Recht auf ein gutes Leben haben! 

Deswegen mein Tipp, mach dich auch bei Ebay schlau (zum Teil sind da auch Anzeigen von Züchtern selbst, nur mal btw)

 

Trotzdem wünsche ich dir noch viel Erfolg bei der Suche!^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   
(bearbeitet)

Wenn es ein Welpe ein soll, dann bitte vom Züchter, Tierheim, oder Pflegestelle/Nothilfe. Welpenhandel ist ein dreckiges, knallhartes Geschäft und es gibt keinen Grund, das in Anführungszeichen zu setzen.

Wir hatten uns auf Wartezeit eingestellt, die Zuchtbedingungen waren uns wichtiger als der Zeitpunkt, wir hätten das irgendwie geschoben,  parallel haben wir immer noch im Tierheim nachgeguckt.

"Reservierungen" finde ich befremdlich, wenn es darum geht, wie der Hund sein weiteres Leben verbringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jessy_com   
(bearbeitet)

@gebemeinensenfdazu Oh warte da hast du mich missverstanden!

Ich meine natürlich nicht das der Welpenhandel toll ist, und der gehört auch nicht in Anführungszeichen (das war tatsächlich nicht so schlau), der soll auch nicht unterstützt werden, da bin ich komplett deiner Meinung!

Du findest bei Ebay zum Beispiel Hunde von Familien, wo der Hund Welpen bekommen hat. Die Hunde werden da dann auch gut gehalten etc. Als Beispiel unsere kleine Maja haben wir auch über Ebay Kleinanzeigen gefunden. Die Hündin einer Familie mitten auf dem Land hat Welpen vom Nachbarshund bekommen. Die Welpen waren alle gechipt, entwurmt etc. Es ging denen super! Die waren alle aufgeweckt, fröhlich und Kerngesund! Das meine ich mit bei Ebay schauen! Ich meine um gotteswillen keine dubiosen Anzeigen! Deswegen meinte ich auch: wenn man sich da schlau anstellt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Nur tarnen sich Welpenhändler mittlerweile gerne als Familien, die für gute Bedingungen für Mutter und Welpen sorgen. Und es gibt eben auch die regelmäßigen Ups-Würfe. <_<

"Schlau Anstellen" heißt dann: Welpen mehrmals besuchen, Untersuchungsergebnisse der Eltern zeigen lassen, Welpen müssen gechipt entwurmt und geimpft sein, Verkäufer nachgooglen, Name, Erfahrungen anderer Welpenkäufer ob er häufiger einstellt, Papiere von diversen Rassezuchtvereinen und deren Zuchtauflagen prüfen und schon gar nicht auf hohe Preise reinfallen.

Viele, die schon meinten, daß sie sich schlau angestellt hätten , mußten dann Gegenteiliges einräumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jessy_com   

@gebemeinensenfdazu ich kann deine Ansichten vollkommen verstehen. Aber ich muss sagen ich bin sehr zu Frieden mit meiner Maja und würde sie auch niemals weggeben wollen. Und ich persönlich möchte auch keinen Welpenhandel unterstützen! Ich bin trotzdem der Ansicht, das diese Tiere auch ein Recht auf ein gutes Zuhause haben sollten, auch wenn ich dabei auf den Luxus verzichten muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Natürlich sollen sie das:) Sie sollen nur nicht achtlos dafür produziert werden und leider geschieht das eben häufig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Benutzerkonto erstellen

Mehr Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

Oder noch einfacher


×