Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
miracla

Frontline-Gift für alte Hunde?

Empfohlene Beiträge

gast   

Wir haben dieses Jahr vom Tierarzt ein Rezept für ein anderes Produkt bekommen (Tierärzte verkaufen hier weder Futter noch sonst irgendwas, man muss in die Apotheke gehen). Also bisher gab es ja sowohl Advantix als auch Scalibor, dieses Jahr versuchen wir es nun also mit VECTRA 3D, ein französisches Spot-on.

Und natürlich Herzwurm-Prophylaxe.

Am Samstag werde ich es drauf machen, ich hoffe, dass Oliver auch darauf nicht reagiert, wie bisher. Beim Scalibor war ich nicht ganz glücklich damit, dass mein Hund sich auch mal ins Wasser stürzt, wenn ich noch gar nicht ahne, dass da ein Fluss oder See ist, und das ist blöde.

Zecken sind hier nicht so ein Problem (oder Oliver zieht sie nicht an, er hatte erst ein einziges Mal eine in seinem vierjährigen Leben (dass die in DE derart verbreitet sind, wusste ich gar nicht), aber hier muss man halt unbedingt was gegen Mücken haben. Also werden vor der Abreise nach Sizilien auch noch Anti-Mücken-Tücher gekauft und natürlich werden Morgen- und Abenddämmerung drinnen verbracht, soweit möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
julchenx   

Ich denke schon,dass Frontline und Co nicht sooo super sind (je nach dem,ob Hund oder Katze das verträgt)

Mein Katerchen hatte vor Jahren von mir sowas bekommen... Es war ein Kombipräparat gegen Zecken und Flöhe.... Ich weiß nicht mehr,ob es Frontline war..

Sonntags musste ich dann zum "Nottierarzt",weil er erbrochen hat(grün und nach Fäkalien stinkend)...

Einen Tag zuvor hatte ich es ihm in den Nacken geträufelt... Er hatte eine Infusion bekommen und Tabletten... Damals war er etwa 3 Jahre... Heut ist er 16 Jahre... Er hat von mir soetwas nie wieder bekommen,auch keine Impfung mehr...

Ich weiß auch nicht so recht wie ich das schreiben soll,aber manchmal ist weniger mehr 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jannis   

Wir versuchen es seit gestern mit Cokos-Öl, nachdem wir an den Tagen vorher bis zu 20 (!) Zecken von unserem Hund gepfückt hatten. Ich hätte nie daran geglaubt, dass es wirken könnte, es sieht aber ganz danach aus: Gestern und heute war es nur eine. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatschibuh31   
(bearbeitet)

Also ich gebe Pebbles nichts. Liegt aber auch daran, das Langhaarcollies allgemein sehr anfällig bei Medikamentengabe sind. Muss nicht sein. Uso ist inzwischen auch 13 Jahre , auch ihm gebe ich nichts mehr. ich sammle sie runter und gut ist..

Wenn es mal mehrer sind benutze ich auch Kokosöl, hilft bei meinen auch gut! Aber bedenke, das die Viecher dadurch nicht zubeißen, absuchen solltest du sie dennoch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knud Flaum   
(bearbeitet)

Hallo ihr lieben Hundefreunde,

 

ich habe bei unserer Schiela (Dackelmix) und unserem Schmusebär (Sohn von Schiela ( Dackelmix und Tibet-Terriermix)

früher auch allesmögliche an Chemie verwendet. Die Wirkungen waren eher bescheiden. Durch Zufall stieß ich im Internet auf die Seite

xxx.  Dort werden Bernsteinhalsbänder angeboten die gegen Zecken, Flöhe, Milben u.ä. helfen.

Ich habe bei beiden Hunden solche Halsbänder schon seit ca. 5 Jahren im Einsatz und bin sehr zufrieden.  Einen 100% Schutzgibt es

sicher nicht aber der Unterschied zu früher ist sehr groß. Das 2. große Plus ist die Hunde werden davon nicht krank, denn Bernstein ist ein Naturproduckt. Die Hunde können damit auch ins Wasser gehen ohne das die Kette Schaden nimmt.    (Wichtig: Es muß ungeschliffener Bernstein sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gebemeinensenfdazu   

Ich nehme immer die mit den Diamanten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lissy-und-Missy   

:megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elfi   

Ich machte auch sehr gute Erfahrungen mit den Bernsteinketten bei meinen

Beagles. Ich hab nie Chemie verwendet und mit den Bernsteinketten hatten sie

kaum mal eine Zecke.1. Beagle von 1992 bis 2001

2. Beagle von 2001 (geb. 1999) bis 2012

Jetzt bei meinem Bolonka brauche ich gar nichts, er hatte in den 4 1/2 Jahren in denen

er bei mir ist vielleicht 3 Zecken, das wars.

Ich hatte ihm ganz am Anfang mal eine Kette umgemacht, die ich noch von Jenny hatte,

das hat aber nicht fun ktioniert. Da haben sich die langen Haare drin verknotet.

Dann merkte ich aber auch,dass er von Zecken verschont wird ohne Kette.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×