Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Kreacher

Müssen Cattles wirklich heelen?

Empfohlene Beiträge

Bergers   

Hi Kreacher...

7 Jahre ist für einen Beauceron nicht mehr jung, nächstes Jahr zählt er schon zu den Senioren.

Die meisten Cattles, die ich gesehen haben, sind leider ziemlich "redseelig" und lautstark. Und noch wohne ich in einer Mietwohnung, kommt also mal gar nicht in Frage.

Aber egal, der nächste Hund ist eh wieder ein Beauci....er kommt in ca. 2 Jahren, wenn ich mit meiner Umschulung fertig bin. Jetzt wäre es Quälerei für einen Welpen, Aias kommt teilweise schon viel zu kurz.

Aber das wird sich schon noch einspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Huhu!

Erstmal herzlich willkommen bei uns! :winken::winken::winken: Schön, dass du auch da bist!

Dich durfte ich ja schonmal kennenlernen, deine Cattles leider noch nicht... ;)

Aber ich hab trotzdem eine klare Meinung zum Thema "Muss ein Hund wirklich XY...":

Entweder, man ist der Meinung, ein Gebrauchshund ist ein Gebrauchshund, und er muss dass tun, wofür er gezüchtet wurde. Im Fall der Cattles dann halt heelen. Dann hole ich mir aber so einen Hund nur, wenn ich die Möglichkeit habe, ihm genau das zu bieten. Also eine Rinderherde. Die haben wohl die wenigsten von uns zu Hause. ;)

Oder man ist der Meinung, dass man so einen Hund auch anders auslasten kann, wodurch die (gebrauchs)rassespezifischen Anlagen in den Hintergrund treten. Dann gilt aber auch die Entschuldigung "Das ist ein Heeler, der muss heelen" nicht mehr.

Man hat ja nicht nur seinem Hund, sondern auch der Gesellschaft gegenüber eine Verantwortung. Da kann man sich nicht einfach mit irgendwelchen Anlagen des Hundes rausreden. Denn sonst hat man definitiv die falsche Rasse.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lemmy   

Hallo Iris: Toller Beitrag ;) So sehe ich das auch.

Nur weil mein Hund einer Jagdhundrasse angehört, darf ich ihn nicht überall jagen lassen, mit der Begründung: "ist halt seine Rasse"... Wiel schnell ist der Hund dann unter dem Laub verscharrt....

Eine Verantwortung haben wir mit der Anschaffung unserer Hunde übernommen. Und die sollten wir nicht hinter einem Rassemerkmal verstecken - wenn ich mit den speziellen Angewohnheiten nicht klarkomme, dann hab ich mich für die falsche Rasse entschieden! Und dann wird es beim nächsten Mal eben eine andere Rasse! Und solange der Hund da ist, sollte man als verantwortungsvoller Mensch versuchen, die negativen Auswirkungen von Rasseeigenschaften unter Kontrolle zu halten - zumindest soweit, dass kein Mensch und kein Tier zu Schaden kommt!

Ich muss ja auch damit leben, dass mein Stinker im Wald nicht frei laufen darf *seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El Bandolero   

Hola Cattle dog-amigos + die lieben Kritiker :


 


nein, ein cattle dog muß nicht heelen.....


.....aber : wenn man das heelen verhindern will muß man ganz frühzeitig und konsequent dagegen steuern.


Die englischen Auswanderer nach Australien haben den cattle ( basierend auf dem australischen Dingo ) ja als Treibehund für ihre Rinderherden gezüchtet. Und zum Treiben gehört das heelen einfach dazu; die heel-Neigung wurde also eingezüchtet uns von daher dürfte die Tendenz zum heelen bei jedem cattle dog vorhanden sein.


Um die im sozialen Miteinander auftretenden Probleme durch heelen zu vermeiden muß man meiner Meinung nach schon beim Welpen / Junghund jegliche Ansätze zum heelen unterbinden. Fängt man damit später erst an - nachdem der Hund bereits einige male “ erfolgreich “ geheelt hat ist das im Cattle-Gehirn schon als Erfolg abgespeichert und wird dort verankert bleiben.


 


Hat man eine cattle aber keine Rinderherde so sind jegliche Form von Nasenarbeit ( Objektsuche, Stöbersuche, mantrailing ) und auch Apportierarbeit ( zu Lande und zu Wasser ) gute Alternativen und machen den cattl ( fast ) genau so glücklich wie durch das heelen. Vamos.


 


un saludo a todos. El Bandolero.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Myri   

Hallo und herzlich Wilkommen, Kreacher :D !

 

Auch ich bin seit Jahren schon ein Fan dieser Rasse und habe mir meinen ersten eigenen Cattle vor knapp 7 Monaten ins Haus geholt :rolleyes: Auch ich habe länger gezweifelt ob ich diese Entscheidung wirklich richtig getroffen habe, und muss jetzt mit meiner knapp 9monatigen (und gerade erstmals läufigen) verrückt liebenswerten Komikerin sagen: JAAAA :lol: Immer wieder Cattle, bin restlos infiziert...

Nyla ist mitteilungsfreudig (große Bandbreite an Frequenzen und Dezibel :blink: ) und ein Energiebündel, bringt mich ca 50x am tag zum lachen und erzieht mich gleichzeitig zu Konsequenz und Geduld! Heelen tut sie glücklicherweise nicht, hat aber einen relativ starken Treibe-/Hütetrieb bei den eigenen Pferden, v.a. wenn diese sich nach ihrer Meinung unverhältnismäßig schnell bewegen (Galoppieren/Bocken an Longe oder Weide). Wir trainieren viel an Impulskontrolle und sie arbeitet super mit. El bandolero hat absolut recht, man muss früh und konsequent vermitteln, dass Pferde KEIN Hütevieh sind. Als Ausgleichsarbeit bietet sich beim Cattle viel an, je nach individuellen Vorlieben von Nasenarbeit, Apportieren (liebt Nyla, v.a. aus dem Wasser :lol: ) Agility, Schutzhundetrainig etc sind nur einige Beispiele. Damit, so bin ich der Meinung, kann auch ein Heeler absolut happy sein ;) ...

Habe übrigens einige Hunde anderer Rassen gesehen, die deutlich schlimmere "zwanghafte" Heelerei zeigen (u.a. ein Schäferhund und ein Border von 2 unterschiedlichen Pferdebesitzern hier auf dem Hof) als mein Cattle ;) !

Wünsche dir viel Spaß mit deinen Heelern (kann leider die Fotos nicht öffnen :ph34r: ), ich würde immer wieder diese Rasse wählen :wub:

Liebe Grüße Myri und Nyla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Kathi hat inzwischen insgesamt 4 Cattles und weiß genau, was sie an ihnen hat :D

 

Der ursprüngliche Beitrag ist schon ziemlich alt und wurde nur nochmal aufgegriffen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
El Bandolero   

Hola cattle dog-amigos :

 

neeora hat zwar recht ; der ursprüngliche Artikel ist schon recht alt...

 

aber.... so lange es cattle dogs gibt wird dieses Thema aktuell bleiben.

Bei aller Freude und Begeisterung die die cattles bei ihren Rudelführern/-innen auslösen können darf man das Thema heelen nicht vernachlässigen und auch nicht schön reden. Ein alles-was-sich-bewegt-heelender cattle dog dämpft jegliche aufkommende Begeisterung erheblich....

Aber : Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Arriba.

 

un saludo a todos. El Bandolero.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KäptnKörk   
(bearbeitet)

Hier, ich, ich war früher großer Fan der Rasse, aber ich bin nun raus aus der Cattle-Dog-Sache.

Spock wird mein letzter Cattle Dog gewesen sein.

Allzuviel Wert wird mittlerweile auf das Äußere gelegt, allzuwenig auf die Arbeitsbefähigung

und die ehedem rassetypischen Charaktereigenschaften.

Und wohlgemerkt, bei einem richtigen "Workin' Cattle Dog" ist das Heelen sehr gut zu kontrollieren,

denn ein Arbeitshund der seinem Menschen nicht zuhört, taugt nicht für die

Arbeit am Vieh.

Mein roter Cattle Dog war sehr fähig bei Rindern und Schafen,

und hat viel schneller begriffen, dass ich sinnloses Kneifen nicht will,

als mein Border Collie.

 

In meinem Umfeld treffe ich etwa einmal in der Woche 5 weitere ACDs,

von denen ist eine Hündin noch als der kernige, nervenstarke Treibhund zu erkennen.

Natürlich sehe ich mir auf Western-Turnieren oder Ausstellungen auch Cattle Dogs an,

und bekomme ein eher schlechteres Ergebnis.

 

Das waren noch Zeiten:

post-30765-0-82783900-1472621214_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Myri   

Hupsala,

 

jetzt hab ich es auch gesehen, dass der Thread schon 2008 begonnen wurde :rolleyes: ..

Hatte nur gesehen dass der als "neu" relativ weit oben stand und erst kürzlich beantwortet wurde, habe nicht auf die Daten der Einleitungsnachrichten geachtet :ph34r: .. Anfängerfehler :lol: wir üben weiter!

 

Käptn, schade dass du nach Spock raus bist aus der Cattle-Sache, ich schätze deine Beiträge immer sehr :( ...! Nyla hat viel Ähnlichkeit mit Spock auf den Fotos, finde ihn ausgesprochen hübsch... Wie alt ist er jetzt?

Viele grüße Myri+Nyla

(wir üben weiter die Forumtechnik zu beherrschen :rolleyes: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehr entdecken. Erstelle Dein Benutzerkonto!


×